© Symbolfoto

Streit endet mit Messerstich: 22-Jähriger verletzt seine Freundin

Am Wochenende hat ein junger Mann seine Freundin schwer verletzt. Nach einem Streit stach der 22-Jährige mit einem Messer zu. Jetzt sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

 

Im Verlauf eines Streites verletzte am frühen Samstagmorgen ein 22-jähriger Mann seine 23-jährige Freundin mit einem Messer in deren Wohnung in Ebersberg. Die Frau musste vom Rettungsdienst mit einer Stichverletzung in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der 22-Jährige wurde noch in der Wohnung festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II erließ gestern der Ermittlungsrichter gegen den Mann Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Erding dauern bislang noch an.

 

Erst diesen Sommer steckte ein 28-Jähriger seine Wohnung, nach einem Familienstreit, in Brand und sprang aus dem Fenster. Nach einem heftigen Streit zwischen den Eltern musste die Mutter mit dem Sohn aus dre Wohnung flüchten. Sie verständigte direkt die Polizei. Während des Polizeieinsatzes verschanzte sich der Mann in seiner Wohnung, randalierte und zündete sie schließlich an. Weitere Informationen und den vollständigen Artikel finden Sie hier.

 

Auch in einem Arbeiterwohnheim kam es im Juli zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung. Die vier Betroffenen wurden lebensgefährlich verletzt und umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Mordkommission ermittelte wegen versuchtem Todschlag. Den ganze Artikel finden sie hier.

 

Polizei/ad