Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Sturz aus fünftem Stock: Zimmermann kommt bei Arbeitsunfall ums Leben

In München ist ein Zimmermann bei seinen Arbeiten aus etwa 15 Metern höhe abgestürzt und verstorben.

 

Am Mittwoch führte ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Deggendorf Zimmererarbeiten in einem Anwesen am Stiftsbogen durch. Während dieser Arbeiten trat der 58-jährige Zimmermann auf eine lose Bitumenbahn (eine Art Teermatte), blieb an dieser hängen und stürzte anschließend etwa 15 Meter nach unten.

 

Dort schlug er auf den gepflasterten Terrassenboden auf. Der Zimmermann wurde aufgrund seiner Verletzungen unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Die Ermittlungen zu der Unfallursache und Arbeitsschutzbestimmungen wurden durch das Kriminalkommissariat 13 für betriebs- und häusliche Unfälle bereits vor Ort übernommen und dauern an.