© Das Münchner Verkehrsnetz wird am Samstag enormen Belastungen ausgesetzt sein

Super-Stau am Samstag – vier Großevents stehen an!

Am Samstag geht es rund in München! Gleich mehrere Megaevents stehen bevor. Wir zeigen, wie Sie trotzdem ohne lange Wartezeiten durch die Stadt kommen und den Trubel am besten meiden.

 

Frühlingsfest, Bayerns größter Flohmarkt auf der Theresienwiese, die Welt-Messe Bauma und das Bundesliga-Spiel in der Allianz-Arena, stehen am Samstag bevor. Es ist wohl überflüssig, zu erwähnen, dass es an diesem Tag in den Münchner U-Bahnen ganz besonders eng werden wird. Schon allein wegen der Bauma geht die MVG von 500.000 zusätzlichen Fahrten aus.
Speziell die U-Bahn-Linien U4/U5 und U3/U6 werden stark betroffen sein. Die MVG rät deshalb allen, denen dies möglich ist, diese Linien zu meiden und auf andere Linien zurückzugreifen. Die Münchner Verkehrsgesellschaft warnt noch dazu, dass sich der Massenansturm auch auf das gesamte U-Bahn-Netz auswirken wird. Man ist sich der Lage bewusst, es muss aber dennoch mit temporären Engpässen gerechnet werden. Um den Massenansturm bewältigen zu können, werden einige Maßnahmen ergriffen:

  • Das U-Bahn-Angebot zur Theresienwiese (U4/U5) wird verstärkt
  • Die U4/U5 fährt meist mit Langzügen
  • Zwischen Odeonsplatz und Theresienwiese werden zusätzliche Sonderzüge eingesetzt
  • Das Wagen-Angebot auf der U-Bahnlinie U2 zur Messe wird an allen sieben „bauma“-Tagen stark aufgestockt

 

Tipps zum Umgehen des Staus:

 

Theresienwiese

Wer auf die Theresienwiese auf das Frühlingsfest oder zum Flohmarkt möchte, sollte in Erwägung ziehen, zu Fuß zu gehen. Vom Hauptbahnhof aus ist es nur ein kurzer Fußmarsch und man ist bestimmt sogar schneller als mit der überfüllten U-Bahn.
Die Tram-Linien 18 und 19 halten auch ganz in der Nähe der Theresienwiese, an den Haltestellen Holzapfelstraße oder Hermann-Lingg-Straße.
Mit den Bussen kommt man alternativ auch zur Theresienwiese. Der MetroBus 58 hält an den Haltestellen Georg-Hirth-Platz oder Beethovenplatz oder man nimmt den StadtBus 134 bis Alter Messeplatz oder Theresienhöhe.

 

Bauma

Es ist ein Busshuttle zwischen dem S-Bahnhof Trudering und der Messe eingerichtet, um die U-Bahnlinie U2 zu entlasten.
Für alle, die trotzdem mit der U-Bahn zur Bauma fahren, gibt die MVG den Tipp, erst ab 9.30 Uhr aufzubrechen, denn vor allem morgens, zwischen ca. 8 Uhr und 10 Uhr, wird mit größeren Kapazitätsengpässen zu rechnen sein.

 

Der Airport-Shuttle der Messe München kann natürlich auch genutzt werden. Er verkehrt alle 15 Minuten nonstop zwischen Messe und Flughafen.
Eine Möglichkeit wäre auch, mit der S2 bis Riem zu fahren. Der Fußweg zur Messe ist von dort aus beschildert.
Mit der S8 kann man bis Daglfing und dann mit dem StadtBus-Linie 183 zur Messestadt weiterfahren.

 

 

Allianz-Arena

 

Die MVG informiert, dass allen Fußballfans, die zum Bundesligaspiel möchten, wieder als Alternative zur Anreise mit der U6 ein kostenloser Bus-Service zur Verfügung steht. Diese Busse verkehren zwischen 16.00 und 18.00 Uhr alle 10 Minuten. Sie fahren ab dem S-Bahnhof Donnersbergerbrücke zur Arena.

 

 

Alle Änderungen im Schienennetzverkehr können Sie hier nachprüfen:  https://www.mvg.de/dienste/betriebsaenderungen.html

 

mm