Wiesn-Streife: Die Polizei unterwegs auf dem Oktoberfest

Tag 6 auf dem Oktoberfest: Die Einsätze der Polizei auf der Wiesn

Die Polizei sorgt mit einem Großaufgebot für die Sicherheit der Wiesn-Besucher. Trotzdem werden immer wieder Delikte begangen. Ein Überblick über die Einsätze am sechsten Tag auf der Wiesn.

 

Unruhestifter widersetzen sich der Polizei

Gegen 23 Uhr fielen einer zivilen Polizeistreife am Donnerstag (27.09.18) drei junge Männer auf, die sich immer wieder Frauen näherten und diese belästigten.

Als sich die drei afghanischen Männer (21, 23 und 28 Jahre alt) wieder einer Wiesn-Besucherin näherten, ging deren Lebenspartner dazwischen und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Daraufhin schritten die Beamten sofort ein und gaben sich als Polizisten zu erkennen. Nichtsdestotrotz ließen die drei Unruhestifter nicht ab, und schlugen weiterhin auf den Lebenspartner der Frau und die Polizeibeamten ein. Ein Beamter wurde mehrmals im Gesicht getroffen und erlitt Prellungen.

Schließlich gelang es den Polizisten, die Täter festzunehmen. Die drei Männer wurden in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums gebracht und dem Haftrichter vorgeführt.

 

Verbotener Drohnenflug über der Wiesn

Ebenfalls am Donnerstag ließ ein 21-jähriger Hobby-Drohnenflieger gegen 20 Uhr seine Drohne über der Oidn Wiesn aufsteigen.

Verständigte Einsatzkräfte der Polizei konnten den Flugverlauf nachvollziehen, woraufhin sie den „Piloten“ in der Hans-Fischer-Straße ausfindig machen konnten.

Er wurde zur Wiesn-Wache gebracht, seine Drohne beschlagnahmt und eine Anzeige wegen einer Straftat nach dem Luftverkehrsgesetz aufgenommen.

Während dem Oktoberfest herrscht ein strenges Flugverbot über der Theresienwiese, welches auch für Drohnen gilt.

 

Drogenfahnder mehrmals erfolgreich

Gleich 10 Personen wurden am Donnerstag wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz auf dem Oktoberfest angezeigt.

Im Zeitraum von 15 bis 21 Uhr konnten zivile und uniformierte Einsatzkräfte der Polizei mehrere Aufgriffe im Drogensektor verzeichnen – hierbei war auch die Videoüberwachung auf dem Festgelände von Nutzen.

Sichergestellt wurden größtenteils geringe Mengen Kokain und Marihuana.

 

Die Einsatz- und Polizeiberichte aller Wiesn-Tage finden Sie auch in unserer Übersicht. 

 

Wie sich Polizei und Veranstalter auf das Oktoberfest vorbereitet haben, sehen Sie im Video: