© Fotografin: Petra Eckerl

Tag der offenen Tür: Der Gnadenhof in Kirchasch öffnet seine Pforten

Am 10.09.2017 können alle Interessierten hinter die Kulissen des Gnadenhofs in Kirchasch schauen. Für einen Tag öffnet der Gnadenhof hier seine Pforten.

 

Der Tierschutzverein München e.V. feiert in diesem Jahr 175-jähriges Jubiläum. Zum Verein gehört nicht nur das große Tierheim in München Riem, sondern auch seit 1984 der Gnadenhof in Kirchasch bei Erding.

 

Hier leben über 100 alte, chronisch kranke oder schwer vermittelbare Tiere. Darunter zu finden: Zahlreiche Hunde, Katzen und auch kleinere heimische Wildtiere. Auf dem Gnadenhof sind die Hundeboxen und Ausläufe um einiges größer als im Tierheim. Die Hunde dürfen hier mehrmals am Tag im Gelände freilaufen und spielen. Durch die guten Bedingungen vor Ort, verändern sich die Tiere fast immer zum Positiven.

 

© Fotografin: Petra Eckerl

 

Blick hinter die Kulissen

 

Für alle Interessierten, die einen Blick in den Gnadenhof werfen wollen, gibt es am Sonntag, 10.09.2017 die Möglichkeit. Da werden am „Tag der offenen Tür“ von 11:00 bis 17:00 Uhr für Besucher die Pforten geöffnet. Das Ganze findet am Jagdhaus 2 in 85461 Neumaggen bei Erding statt.

 

Führungen durch die Tierunterkünfte, Stallungen und über das Gelände bieten den Besuchern einen guten Einblick in die Arbeit der Helfer. Auch für Familien ist einiges geboten: Von Kinderschminken, Flohmarkt und Vorstellungen von Vermittlungshunden bis hin zur Zaubershow und Erzähltheater kann viel erlebt werden.

 

Auch Bügermeister Ludwig Kirmair aus Erding und der Bürgermeister von Bockhorn Hans Schreiner werden dabei sein.

 

as