Tag Archiv: 2014

spritzen drogen heroin junkies

Drogen in München: Schon vorm Tod geht’s unter die Erde

Bayern bleibt bei seiner harten Linie in der Drogenpolitik. Obwohl der Freistaat zum vierten Mal in Folge mehr Drogentote als jedes anderes Bundesland verzeichnete, will man in München nichts von Fixerstuben hören. Weiterlesen

Bilder Oktoberfest München TV, © Rico Güttich / münchen.tv

Bildergalerie Oktoberfest 2014: Pfiat di Wiesn – schee war‘s!

Das 181. Münchner Oktoberfest geht zu Ende – mit 6,3 Millionen Gästen und 6,5 Millionen ausgeschenkten Liter Bier ging es heuer eher gemütlich zu. Helene Fischers „Atemlos“ ist der Wiesn-Hit 2014. Auch die Münchner Polizei zieht positive Bilanz. Wir haben für Sie die Bilder vom verlängerten Wochenende. Weiterlesen

Polizei-Sicherheit auf dem Oktoberfest, © Symbolfoto

Oktoberfest: Der Wiesn-Polizeibericht (Montag)

Jugendschutzkontrolle eskaliert ++ Auseinandersetzung im Bierzelt ++ Liebestoller Wiesnbesucher landet nicht bei der
Angebeteten – sondern bei der Polizei ++ Per Haftbefehl gesuchter Taschendieb festgenommen ++ Beleidigung ++ Rucksackdieb durch belgische Taschendiebfahnder vorläufig festgenommen ++ Vorfall am Denkmal des Oktoberfestattentats ++ Weiterlesen

Bilder Oktoberfest München TV, © Rico Güttich / münchen.tv

Bildergalerie Oktoberfest So entsteht eine Wiesn-Sendung – Ein Blick hinter die Kulissen

München TV sendet täglich Live vom Münchner Oktoberfest. Doch wie entsteht die Produktion auf dem größten Volksfest der Welt und wie sieht es Backstage aus? Wir haben uns für Sie umgesehen. Weiterlesen

Bilder Oktoberfest 2014 Familientag, © Rico Güttich / münchen.tv

Bildergalerie Oktoberfest 2014: So schön war der Familientag

Wer auf das Münchner Oktoberfest geht ist schnell ein paar Euro los. Riesenrad fahren, ein paar Maß trinken und ein Hendl essen – für Familien unbezahlbar. An Dienstagen kostet für Kinder-und Familien alles ein bisschen weniger auf der Wiesn. Wir haben die Bilder. Weiterlesen

Philipp Lahm tritt aus Nationalelf zurück

Philipp Lahm hat seine internationale Fußballerkarriere beendet.

Mit dem Gewinn des Weltmeistertitels enden zehn Jahre, die er in der DFB-Elf gespielt hatte.

 

Schon vor WM beschlossen

Freitagmittag veröffentlichte der DFB die erste Stellungnahme des Nationalkapitäns:

 

Liebe Fußballfreunde,

im Laufe der vergangenen Saison habe ich den Entschluss gefasst, nach der Weltmeisterschaft meine Länderspielkarriere zu beenden. Diese Entscheidung habe ich am Montag beim Frühstück Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt. Ich bin glücklich und dankbar, dass mein Karriereende in der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammenfällt.

Heute Morgen habe ich mich bei DFB-Präsident Wolfgang Niersbach verabschiedet und mich bei ihm stellvertretend für die tolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Joachim Löw, Hansi Flick, Andy Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff sowie der gesamten Mannschaft und allen DFB-Mitarbeitern in den vergangenen zehn Jahren bedankt.

Ich bin seit drei Tagen im Urlaub und habe hier Ruhe und Zeit, meine Nationalmannschaftskarriere gedanklich abzuschließen.

Herzlichen Dank für eine wunderbare Zeit!

Mit besten Grüßen

Philipp Lahm

 

 

Reaktionen aus München

Bei seinem Stammverein FC Bayer München stößt Lahms Entscheidung auf viel Verständnis, der Vorstandschef des FCB, Karlheinz Rummenigge, gibt aber zu Bedenken „Für die Nationalmannschaft wird es aber nicht einfach, Lahm als Spieler, Mensch und Kapitän zu ersetzen“.

Sportvorstand Matthias Sammer ergänzte:

„Nur Philipp kann fühlen, ob seine Entscheidung zu diesem Zeitpunkt die richtige ist. Sie nötigt mir auf jeden Fall den allergrößten Respekt ab.“

„Er hat jetzt das erreicht, was er sich vorgestellt hat – Weltmeister – und das reicht ihm in der Nationalmannschaft. Besser kann es ja nicht werden.“, sagte unterdessen einer von Lahms Vorgängern als deutscher Weltmeister, Sepp Maier. Maier wurde 1974 als Nationalkeeper mit der DFB-Elf WM-Erster.

 

Die ersten Reaktionen im Netz


 

Video vom Empfang der Weltmeister in München:

München: Weltmeister Kroos bestätigt Wechsel zu Real Madrid

Toni Kroos hat Medienberichten zufolge nach dem Gewinn des WM-Titels seinen Wechsel vom FC Bayern München zu Real Madrid bestätigt.

 

Der Fußball-Nationalspieler wurde am Montagmorgen unter anderem von der spanischen Nachrichtenagentur EFE mit den Worten zitiert: „Das war der bestmögliche WM-Schlusspunkt. Jetzt gehe ich nach Madrid. Damit erfüllen sich zwei Träume.“ Eine Bestätigung der Bayern oder von Kroos Management gab es zunächst nicht.

 

Bereits seit Tagen wird über einen Transfer des 24-Jährigen zum Champions-League-Sieger spekuliert, spanische Medien vermeldeten den Deal bereits als perfekt. Der Mittelfeldspieler hat bei den Bayern eigentlich noch einen Vertrag bis 2015, Verhandlungen über eine Verlängerung scheiterten aber vor der Weltmeisterschaft in Brasilien.

 

Bereits vor ein ppar Tagen hatte Stürmer Mario Mandzukic den Rekordmeister Richtung Madrid verlassen, der Kroate wechselte allerdings zu Atlético Madrid.

 

RG / dpa

1 2