Tag Archiv: 2016

Trachtenumzug, Wiesn 2015, Trachtler von vorne mit weißem bart, Gamsbart, Hüte

5 Dinge, die kein Münchner auf der Wiesn macht!

oder…“How to be no Saupreiß“. Jedes Jahr zur Wiesn wird München von einer seltsamen Spezies heimgesucht: Der sogenannte „Saupreiß“ nistet sich in München ein. Meist treten sie in Herden auf, sind laut und vor allem: Nicht von hier. Zwar ist der typische Münchner von Natur aus ein Grantler, wer kann es ihm in Anbetracht der zahlreichen Fettnäpfchen, in dem die Zugroasten so treten, auch verübeln? Damit euch das nicht passiert, nennen wir die 5 Dinge die kein Münchner auf der Wiesn macht:

Weiterlesen

Hunderte Kerzen - München trauert nach Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum

Abschlussbericht zum Amoklauf in München vorgestellt

Die Ermittlungen zum Amoklauf des 18-jährigen David S. am 22. Juli 2016 in München sind nun offiziell abgeschlossen. In einer Pressekonferenz wurde heute durch die Staatsanwaltschaft München I und das Landeskriminalamt Bayern der Abschlussbericht vorgestellt. Weiterlesen

Tastatur, © Symbolfoto

Nach Amoklauf in München: Stand der Ermittlungen gegen Darknet-Verkäufer

Ein halbes Jahr nach dem Attentat in München neigt sich auch der Prozess gegen den Amokwaffen-Verkäufer dem Ende zu. Der Mann wird unter anderem fahrlässige Tötung in neun Fällen vorgeworfen. Er soll die Waffe über das Darknet verkauft haben. Die Ermittlungen könnten schon in wenigen Wochen abgeschlossen sein. Weiterlesen

Tourismus, Bayern, Touristen, München, Rekord, Geld, , © Bayern ist bei Touristen beliebt.

Tourismusbranche in Bayern 2016 vor Rekord

Schloss Neuschwanstein, Walhalla, Königssee: Bayern lockt Jahr für Jahr Millionen von Touristen an. 2016 könnte – mal wieder – der Rekord geknackt werden. Doch nicht alle Regionen profitieren gleichermaßen.

Weiterlesen

Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins Amoklauf München, © Im Gespräch: Jörg van Hooven und Marcus da Gloria Martins

Die Stimme der Münchner Polizei: Marcus da Gloria Martins

Marcus da Gloria Martins habe es geschafft, ein ganzes Land zu beruhigen, schreiben Fans nach dem Amoklauf von München begeistert auf Facebook. Der Sprecher der Münchner Polizei, inzwischen mehrfach ausgezeichnet, hat auch Lehren aus der Amoknacht gezogen.

Weiterlesen

Die Lichtwoche 2016 in München., © Foto: Guerrilla Lighting

Lichtwoche München: Eine Stadt erstrahlt

Die bayerische Landeshauptstadt erstrahlt im Rahmen der Lichtwoche in einem neuen Glanz. Unter dem Motto „Entdecke, was Licht mit dir macht!“ wird von Licht-Spaziergängen bis hin zu Backstage-Führungen im Deutschen Theater allerhand auf dem Programm stehen. Vom 28. Oktober bis zum 04. November können sich die Interessenten ausführlich mit dem Thema Licht auseinandersetzen.

Weiterlesen

Was tun mit übrigen Wertmarken nach der Wiesn?

Ob durch den Job, Freunde oder Bekannte: Wertmarken für das Oktoberfest sind schwerer zu bekommen, als man glaubt. Hat man sie dann doch in der Tasche, kommt meist der Ärger hinterher, dass man die ganzen im hartem Kampf erworbenen Marken nicht einlösen kann.  Keine Sorge! Nach der Wiesn sind die Gutscheine nicht wertlos, sondern können in verschiedenen Gaststätten eingelöst werden.

Weiterlesen

Ausblick auf die Wiesn - Oktoberfest in München

Oktoberfest 2016: Deutlicher Besucherrückgang auf der Wiesn

Nach 17 Tagen geht heute auf der Münchner Theresienwiese das 183. Oktoberfest zu Ende. Zum zweiten Mal in Folge haben deutlich weniger Menschen die Münchner Wiesn besucht. Die Veranstalter sehen den Rückgang gelassen. Die Stimmung habe trotzdem gestimmt.

 

München – Die magische Grenze von sechs Millionen Besuchern erreicht das Oktoberfest auch in diesem Jahr nicht. Die Wiesn ist im zweiten Jahr in Folge mit einem Besucherrückgang zu Ende gegangen.
Nach einer ersten Schätzung der Festleitung kamen 5,6 Millionen Besucher, das waren rund 300.000 weniger als im Vorjahr. Seltener als sonst mussten Festzelte wegen Überfüllung geschlossen werden.

 

Im vergangen Jahr hatte das größte Volksfest der Welt bereits einen Besucher-Rückgang verzeichnet, die Zahl war um 400.000 auf 5,9 Millionen gesunken. Festleiter Josef Schmid (CSU) spricht von einer Gute-Stimmung-Wiesn: „Insgesamt sind Festleitung, Marktkaufleute, Schausteller und Wirte mit der Wiesn sehr zufrieden.“

 

Miserables Wetter zum Auftakt, aber wahrscheinlich auch Sorgen um die Sicherheit haben in diesem Jahr auf die Besucherzahlen gedrückt. Die Stimmung auf dem Festgelände habe aber keineswegs gelitten, sagte Schmid.
Nach dem Amoklauf in München sowie islamistisch motivierten Anschlägen auch in Bayern hatte die Stadt die Sicherheitsvorkehrungen erhöht.

 

Erstmals war das Gelände vollständig von einem Zaun umschlossen. Große Taschen mit mehr als drei Litern Fassungsvermögen waren verboten, Order kontrollierten an den Eingängen. Das Konzept habe sich rundum bewährt, sagte Schmid.

 

Quelle: dpa

gesunde Lebensmittel in einem Verkaufsstand

Eat Green: Die besten vegetarischen Restaurants Münchens

Heutzutage geht es immer mehr darum, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Besonders die sozialen Medien geben einen gesunden und meist auch vergetarischen/veganen Lebensstil vor. Selbst das Oktoberfest bietet, neben traditionellem Schweinebraten und Co., inzwischen vegetarische und vegane Alternativen an. Ob Neueinsteiger, grüne Gourmets oder einfach Leute, die gerne Neues ausprobieren: Hier die besten Restaurants, um fleischfrei zu genießen.

Weiterlesen

© Unfall in der Chiemgaustraße - Foto: Berufsfeuerwehr München

Zwei Autos überschlagen: Chiemgaustraße hält Feuerwehr in Atem

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Donnerstag zu Unfällen in die Chiemgaustraße ausrücken. Innerhalb von zwei Stunden kam es zu zwei schweren Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Weiterlesen

1 2