Tag Archiv: 3. Startbahn

Das städtische Unternehmen „muenchen.de“ wirbt für 3.Startbahn

Auf dem offiziellen städtischen Internetportal „muenchen.de“ wird unter

 

behauptet, der Münchner Flughafen benötige eine 3. Startbahn. „Deshalb ist eine dritte Bahn so wichtig. Sie erhöht die planbaren Flugbewegungen pro Stunde von 90 auf 120. Das gäbe nicht nur weiteren Schub für den Münchner Hub – sondern auch die Gewissheit, dass der Flughafen München beste Chancen hat, seinen Drehkreuz-Status auf Jahrzehnte hinaus zu behalten.“

 

Diese Äußerung sorgt für Unmut bei den Grünen. Laut ihnen stehe die ungefilterte Übernahme der Expansionsstrategie des Münchner Flughafens in direktem Widerspruch zur offiziellen Haltung der Stadt München, die bis auf Weiteres an den Bürgerentscheid vom 17.6.2012 gebunden ist. Bei dem Entscheid haben sich die Münchner Bürgerinnen und Bürger mehrheitlich gegen den Bau einer 3. Startbahn ausgesprochen haben.

 

Protest gegen 3. Startbahn

Endgültiges „Nein“ zur 3. Startbahn – Bürger demonstrieren

Zum vierten Mal jährt sich heuer der Bürgerentschied “Zwei Bahnen reichen”, bei dem sich 2012 die Münchnerinnen und Münchner gegen eine dritte Startbahn am Franz-Joseph-Strauß-Flughafen München aussprachen. Heute demonstrierten die zwei Organisationen “München gegen die 3. Startbahn” und “aufgeMUCkt” gegen das Hin und Her in der Politik.

Weiterlesen

Flughafen München und Bertram Brossardt, © Bertram Brossardt: "Jetzt entscheidet sich, ob Bayern infrastrukturfähig bleibt."

Bayerische Wirtschaft dringt auf dritte Startbahn

München – Die skeptischen Äußerungen von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zur dritten Startbahn am Münchner Flughafen haben die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft alarmiert. Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt sagte am Freitag in München: „Jetzt entscheidet sich, ob Bayern infrastrukturfähig bleibt.“

Weiterlesen

Lufthansa Flugzeuge stehen am Rollfeld, © Flughafen München

Seehofer: Entscheidung über 3. Startbahn wird transparent sein

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat der Bevölkerung zugesichert, dass über den Bau einer dritten Startbahn am Münchner Flughafen nicht in Hinterzimmern entschieden wird. Dass die Bürger eines Tages vor vollendete Tatsachen gestellt werden, genau das soll also nicht passieren. Doch wie geht es jetzt weiter mit dem leidigen Thema? Weiterlesen

München: Prozess um dritte Startbahn am Münchner Flughafen in nächster Runde

Die jahrelange juristische Auseinandersetzung um die dritte Startbahn am Münchner Flughafen geht in die nächste Runde. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat auf 352 Seiten dargelegt, warum er im Frühjahr mehr als ein Dutzend Klagen gegen das umstrittene Milliardenprojekt abwies.

 

Das schriftliche Urteil wurde den Prozessbeteiligten zugeschickt, wie der VGH mitteilte. Damit können die Startbahngegner, neben mehreren Gemeinden und Privatleuten auch der Bund Naturschutz in Bayern (BN), die nächste Instanz anrufen.

 

Urteil frühestens 2015

 

Da der VGH keine Revision gegen sein Urteil zuließ, bleibt ihnen nur die Möglichkeit der Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverwaltungsgericht. Der BN kündigte am Dienstag an, diesen Weg zu gehen. Ob das höchste deutsche Verwaltungsgericht noch in diesem Jahr darüber entscheidet, ist offen. Im Falle einer Annahme wird es ein höchstrichterliches Urteil frühestens 2015 geben.

 

RG / dpa