Tag Archiv: Ablöse

München: FC Bayern München verpflichtet Juan Bernat vom FC Valencia

Der FC Bayern München hat  den spanischen U21-Nationalspieler Juan Bernat vom FC Valencia verpflichtet.

 

Der 1,72 Meter große Abwehrspieler hat im Laufe des Tages die medizinische Untersuchung in München absolviert und vor wenigen Minuten einen Fünfjahres-Vertrag beim FC Bayern unterzeichnet. Über weitere Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Stimmen zum Wechsel

 

„Wir sind sehr zufrieden, sowohl mit dem Spieler als auch dem FC Valencia eine sehr gute und schnelle Lösung gefunden zu haben“, erklärt Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, „Juan Bernat wird am Dienstagabend in Valencia noch von seinem bisherigen Klub verabschiedet und ab Donnerstag in München sein.“

 

„Juan Bernat ist ein außergewöhnlicher, junger Spieler, den wir schon lange beobachtet haben. Er ist schnell, zweikampfstark, hat einen unglaublichen Zug zum Tor“, beschreibt Matthias Sammer, Sportvorstand des FC Bayern, den Neuzugang. „Wir sind sicher, dass wir mit Juan Bernat eine sehr gute Investition für die Zukunft unserer Mannschaft getätigt haben. Wir heißen ihn beim FC Bayern herzlich willkommen!“

 

„Ich bin sehr glücklich, dass ich künftig bei diesem großen Klub spielen darf“, versicherte Juan Bernat nach seiner Vertragsunterzeichnung. „Der FC Bayern ist einer der größten Klubs Europas und der Welt, ich freue mich sehr, künftig mit Spielern wie Lahm, Neuer, Schweinsteiger, Robben und Ribéry in einem Team zu stehen und Pep Guardiola als Trainer zu haben. Ich werde alles geben, um mit diesem Klub Erfolg zu haben.“

 

Juan Bernat hat in der abgelaufenen Spielzeit 45 Spiele für den FC Valencia absolviert und erzielte dabei 2 Tore.
Beim FC Bayern erhält der Neuzugang die Rückennummer 18.Für den Abwehrspieler wird der FC Bayern circa 10 Millionen Euro nach Spanien überweisen.

 

RG / FC Bayern München

1. FC Köln verpflichtet Yuya Osako

Stürmer Yuya Osako macht von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und wird zukünftig für den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln spielen. Dies bestätigte der TSV 1860 München per Pressemitteilung. Der TSV 1860, bei dem die kompletten Transferrechte liegen, musste aufgrund der Vertragsbedingungen dem Wechsel zustimmen.

 

Der Wechsel des jungen Japaners hatte sich bereits seit einigen Wochen abgezeichnet – jetzt ist es fix. Yuya Osako wechselt ins Rheinland zum Bundesligaaufstieger aus Köln.

 

„Wir danken ihm für die kurze, aber gute Zeit bei den Löwen“, sagt Gerhard Poschner, Geschäftsführer Sport beim TSV 1860 München. „Sako wünschen wir viel Glück bei der WM und Erfolg auf seinem sportlichen Weg.“

 

„Ich habe mich entschlossen, zum 1. FC Köln zu wechseln“, so Yuya Osako, der dafür sportliche Gründe anführt. „Die Bundesliga ist für mich die beste Liga der Welt. Mein Bestreben ist immer, mich weiter zu verbessern.“

 

Ausdrücklich bedankt sich der 24-jährige Japaner bei den Fans, den Verantwortlichen und Mitarbeitern des TSV 1860 München. „Sie haben mich herzlich und respektvoll empfangen. Ich habe den Verein sehr schätzen gelernt.
Nie werde ich das vergessen. Schließlich waren die Löwen meine erste Station in Europa.“

 

Yuya Osako, der sich mit den Samurai Blue derzeit in Tampa/Florida auf die Weltmeisterschaft in Brasilien vorbereitet, fällt ein Stein vom Herzen. „Nach der Entscheidung fühle ich mich erleichtert und kann mich jetzt ganz auf die WM mit Japan konzentrieren.“

 

Löwen ohne Stürmer

 

Der Marktwert des 24-jährigen Japaners liegt bei circa 1,5 Millionen Euro. Osaka konnte sich in 15 Spielen mit sechs Treffern in die Torschützenliste eintragen.

Der neue 1860 München Trainer Ricardo Moniz hat steht damit vor einer schwierigen Aufgabe. Bereits in der vergangenen Saison taten sich die Löwen schwer, Tore zu erzielen. Nach dem Abgang von Benny Lauth und Yuya Osako muss der komplette Sturm neu besetzt werden.

 

RG / 1860 München