Tag Archiv: Ägyptisches Museum

Ägyptisches Museum boomt

Nach dem Umzug verzeichnet das Ägyptische Museum in München großen Zulauf. Die Besucherzahlen hätten sich mehr als verdoppelt, sagte die Direktorin Sylvia Schoske bei der Jahrespressekonferenz am Donnerstag.

 

«Obwohl es uns seit 40 Jahren gibt, ist das Museum jetzt zum ersten Mal wirklich in die Öffentlichkeit getreten.»

Seit dem Umzug in den Neubau seien 130 000 Besucher gekommen. Anfang Juni eröffnete das Museum den Bau aus Beton, Stahl und Glas mit 2400 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Münchner Kunstareal. Zwei Ausstellungsräume sind noch nicht fertig – der erste soll noch in diesem Jahr eingerichtet werden, der zweite 2015. Die erste große Sonderausstellung im Mai beschäftigt sich mit dem Mythos der ägyptischen Königin Nofretete.

 

In den Nachrichten mit Monika Eckert auf München Tv wird das Thema in einem Tagesaktuellen Beitrag näher beleuchtet.

 

 

jn / dpa

100.000 Besucher im Ägyptischen Museum in München

Binnen fünf Monaten haben 100.000 Menschen das neue Ägyptische Museum in München besucht. Das Kunstministerium sprach am Donnerstag von einem Besucherrekord. Minister Ludwig Spaenle (CSU) will den hunderttausendsten Besucher am nächsten Dienstag mit einem Blumenstrauß und einer Jahreskarte der Staatlichen Museen ehren.

 

Der Neubau des Museums war Anfang Juni eröffnet worden. In dem unterirdischen Neubau aus Beton, Stahl und Glas des Architekten Peter Böhm stehen 1.800 Quadratmeter für die Dauerausstellung zur Verfügung, 400 weitere für Sonderausstellungen. Statt in zeitlicher Abfolge hat das Museum seine Kunstwerke thematisch geordnet in Räumen mit Titeln wie «Religion», «Pharao» oder «Jenseitsglaube».

 

Der Neubau hat nach Angaben des bayerischen Kunstministeriums gemeinsam mit der neuen Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) 107 Millionen Euro gekostet, drei Millionen kamen für den Umzug dazu.

 

dpa/cb