Tag Archiv: Angriff

© Foto: Bundespolizei

Mann schlägt Frau auf S-Bahnsteig zusammen – Passanten schauen zu

Am S-Bahnhof Unterpfaffenhofen schlug und trat ein Mann unter Alkohol- und Drogeneinfluss am Sonntag (26.05.) mehrfach auf eine junge Frau ein. Umstehende Passanten beobachteten das Geschehen, ohne etwas zu unternehmen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie unterlassener Hilfeleistung.

Weiterlesen

Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof München, © Foto: Bundespolizei

Körperliche Attacke gegen DB-Mitarbeiterin in Regionalzug

Am Mittwoch, den 22. Mai, gab es einen körperlichen Angriff gegen eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn. Erst durch den Eingriff von Passanten und Bundespolizei konnten die Attacken gestoppt werden.

Um 19.40 Uhr kam es unmittelbar vor dem Betriebshalt des RE62772 zu einem körperlichen Übergriff auf eine Zugbegleiterin. Der 21-jährige Deutsche, der bereits zuvor wegen seines aggressiven Verhaltens von der Weiterfahrt ausgeschlossen war, bedrängte die 54-Jährige körperlich. Als diese um Hilfe schrie, kamen ihr drei Mitglieder einer Reisegruppe und ein Ehepaar zu Hilfe. Der Angreifer schlug daraufhin einer zu Hilfe gekommenen 55-Jährigen in Gesicht. Den anderen Helfern gelang es kurz darauf, den 21-Jährigen am Boden zu fixieren.

Verständigte Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den Mann nach dem Halt des Zuges in Geltendorf fest. Auf dem Weg zur Dienststelle versuchte der junge Mann mehrfach die Einsatzkräfte anzugreifen und spuckte um sich. 

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann bereits mehrfach durch Betäubungsmittelkriminalität aktenkundig wurde, und zudem als psychisch auffällig gilt. Der Kauferinger wurde daraufhin in eine psychiatrische Klinik in Landsberg am Lech gebracht. Zudem ermittelt die Bundespolizei nun wegen Körperverletzung und Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den 21-Jährigen.

Die Zugbegleiterin wurde körperlich nicht verletzt, beendete jedoch nach der Fahrt ihren Dienst und wurde von einem weiteren DB-Mitarbeiter betreut.

P.G.

Pistole, © Symbolfoto

Streit zwischen Autofahrern eskaliert: Polizei muss Waffe ziehen

Auf der Schwanthalerstraße kam es zu einem heftigen Streit zwischen den Insassen eines BMW und eines VW. Nach zunächst verbalen Angriffen zog ein Beteiligter ein Messer, und geriet in eine Schlägerei mit den Insassen des anderen Autos. Die Polizei musste aufgrund der gefährlichen Situation mit Schusswaffen dazwischengehen. Weiterlesen
© Der junge Mann hat ein Bild der Verwüstung hinterlassen - Glasscherben am Boden - Symbolfoto

Polizist nach Angriff vorerst dienstunfähig

Bei einem Angriff mit einem Messer und einer Glasscherbe ist ein Polizist in Mittelfranken so schwer verletzt worden, dass er mehrere Monate dienstunfähig bleibt. Ermittelt wird nach Polizeiangaben vom Freitag wegen versuchten Totschlags. Weiterlesen
1 2 3 4