Tag Archiv: bayern münchen

Philipp Lahm: Ein besonderer Kapitän

Deutschland gegen Argentinien – Heute Abend komt es zur Neuauflage des WM-Finals 2014. Doch bei dem Freundschaftsspiel steht nicht unbedingt der Fußball im Vordergrund. Denn vor dem Anpfiff in Düsseldorf werden die drei Weltmeister Per Mertesacker, Miroslav Klose und Philipp Lahm verabschiedet.  München.tv blickt auf Lahms schon jetzt große Karriere zurück.

Weiterlesen

Bayern Baskets vor einer anspruchsvollen Euroleague

Am heutigen Donnerstag wurde in Barcelona die Auslosung vorgenommen – Bayern bekommt es in der Vorrunde der Euroleague mit würdigen Gegnern zu tun. In der ersten Gruppenphase trifft Bayern auf den FC Barcelona/Spanien, Panathinaikos Athen/Griechenland, Fenerbahce Istanbul/Türkei, Armani Mailand/Italien und Turów Zgorzelec/Polen.

 

Eines fällt auf: Alle diese Mannschaften gehören zur Kategorie der Landesmeister. Gezogen wurden die Bayern aus Topf Nummer 5.

 

Pokalsieger Alba Berlin dagegen hatte bei der Auslosung in Barcelona mehr Glück. Der Wildcard-Starter (Topf 4) spielt gegen ZSKA Moskau/Russland, Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv/Israel, Unicaja Malaga/Spanien, Cedevita Zagreb/Kroatien und Limoges CSP/Frankreich.

 

Auch in der Saison 2014/15 wird wieder in vier Sechsegruppen gespielt. Jeweils vier Mannschaften kommen in die Top-16-Runde, danach geht es mit dem Viertelfinale (best of five) weiter. Das Final Four findet in Madrid (15. bis 17. Mai 2015) statt.

 

 

Hier eine Zusammenfassung der gezogenen Gruppeneinteilung:

 

 

Gruppe A

Real Madrid

Anadolu Istanbul

Zalgiris Kaunas

Nischni Nowgorod

Dinamo Sassari

Sieger des Qualifikationsturniers

 

 

Gruppe B

ZSKA Moskau

Maccabi Tel Aviv (TV)

Unicaja Malaga

ALBA BERLIN

Cedevita Zagreb

Limoges CSP

 

 

Gruppe C

FC Barcelona

Panathinaikos Athen

Fenerbahce Istanbul

Armani Mailand

BAYERN MÜNCHEN

Turów Zgorzelec

 

 

Gruppe D

Olympiakos Piräus

Valencia Basket

Laboral Kutxa Vitoria

Galatasaray Istanbul

Roter Stern Belgrad

Neptunas Klaipeda

 

 

jn / fcb-basketball

Bayerns Basketballer verlieren in Madrid

Das war nix – Die Basketballer des FC Bayern München haben in der europäischen Königsklasse bei Real Madrid nicht glänzen können.

 

Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic unterlag am Mittwochabend beim letztjährigen Euroleague-Finalisten deutlich.

 

Der finale Punktestand:

87:111 (47:48)

 

In der dritten Zwischenrundenpartie mussten die Bayern ihre erste Niederlage einstecken. Bester Werfer bei den Gästen war vor 8019 Zuschauern Malcolm Delaney mit 22 Punkten.

 

Zugegeben – Der Gegner war kein Pappenstiel. Reals «Königliche» feierten im 30. Pflichtspiel dieser Saison bereits ihren 30. Sieg.

Der Bundesliga-Tabellenführer aus München verpasste unter anderem durch eine schwache Defensivleistung einen weiteren wichtigen Schritt mit Blick auf die Qualifikation für das Euroleague-Viertelfinale. Aus der Achtergruppe ziehen vier Teams in die K.o.-Runde ein – und die Bayern wollen dazugehören. Noch ist der Zug nicht abgefahren.

 

 

 

jn / dpa

 

David Luiz (Chelsea) bald bei Bayern München?

Pep Guardiola versucht es erneut: Der brasilianische Nationalspieler hätte bereits 2010 zu den Münchnern wechseln können – damals wollten die Bayern aber nicht. Jetzt will der Trainer der Star-Mannschaft David Luiz aber doch abwerben – denn bei seiner jetzigen Mannschaft, Chelsea, kommt er anscheinend nicht so zum Zuge wie er es gerne hätte. Nur 9 Premier-League-Spiele hat der 26-jährige bestreiten dürfen.

 

Der Vertrag mit Chelsea läuft erst 2017 aus. Laut SPORT BILD könnte der Spieler aber unter Umständen schon im Sommer zu Bayern München wechseln – sollte Chelsea-Trainer Mourinho dem zustimmen.

 

Satte 29 Millionen ist das Bürschchen wert – da müsste sogar ein Triple-Sieger verdammt tief in die Tasche greifen.

 

Innenverteidiger David Luiz hat sich noch nicht zu Bayerns Interesse geäußert. Es bleibt also spannend.

 

 

jn

 

Bundesliga bald stärkste Liga der Welt?

Bastian Schweinsteiger prophezeit der deutschen Fußball-Beletage eine rosige Zukunft.

«Die Bundesliga ist kurz davor, die stärkste Liga der Welt zu werden», sagte Bayern Münchens Vizekapitän in einem Interview der «Bild»-Zeitung. «Was noch fehlt: Die deutschen Teams müssten noch öfter die Champions League und auch die Europa League gewinnen.»

 

Der FC Bayern hatte im Frühjahr mit seinem Königsklassen-Triumph erstmals seit Jahren wieder einen internationalen Titel für den deutschen Fußball errungen.

Der Mittelfeldprofi selbst ist weiterhin etwas gehandicapt von seiner Sprunggelenksoperation, der er sich im Sommer hatte unterziehen müssen. Noch immer spüre er die Nachwirkungen des Eingriffs, sagte er.

«Mein Niveau schwankt aufgrund der Probleme eben noch. Und das stört mich», bekannte der 29-Jährige.

 

 

jn / dpa

12