Tag Archiv: Bedroht

München – Schwanthalerhöhe: Räuberische Erpressung

Fast ausgeraubt hätte ein Verbrecher – Pärchen einen jungen Mann auf der Theresienwiese. Der Mann war zuvor unterwegs auf dem Frühlingsfest. Die Täter hielten das offenbar für eine optimale Gelegenheit, jemanden zu überfallen, wenn er schon mit Geld auf einem Fest unterwegs war.

Die Polizei musste folgendes aufnehmen:

Am Samstag, 26.04.2014, gegen 21.45 Uhr, war ein 25-jähriger Münchner Student auf dem Nachhauseweg vom Frühlingsfest. Auf dem Weg zur U-Bahnhaltestelle Theresienwiese wurde er von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser forderte von ihm „Geld, Geld!“ Dazu hielt der unbekannte Mann einen spitzen Gegenstand, bei dem es sich vermutlich um ein Messer handelte, in der Hand. Eine Frau, die dabei stand, rief ebenfalls „Geld, Geld!“

Der 25-Jährige rannte nun so schnell wie möglich davon und drängte sich schutzsuchend in die Menschenmenge am U-Bahnhof. Als er sich dann umsah, konnte er die beiden mutmaßlichen Täter nicht mehr sehen.

Täterbeschreibung:
1. Männlich, 18-35 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß, schlank, dunkle Haare; bekleidet mit einer blauen Jeans und einer dunklen Jacke
2. Weiblich, ca. 18-35 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkle Haare.

Zeugenaufruf:

Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der versuchten räuberischen Erpressung stehen?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem

Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Telefon 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

adc / PP