Tag Archiv: Besucher

Bayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger verkündet Rekordzahlen

Tourismusrekorde in Bayern – Über 39 Millionen Gäste und 99 Millionen Übernachtungen.

Schon wieder ein Rekordjahr: Zum siebten Mal hintereinander konnte der Tourismus in Bayern sein Vorjahresergebnis verbessern. Bayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger freut sich über 99 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018.

Weiterlesen

Wiesn-Webcam Live auf das Oktoberfest

Oktoberfest 2017: Das ist die Webcam auf die Wirtsbudenstraße

Über 6 Millionen Besucher werden auch in diesem Jahr zur 184. Wiesn erwartet. Für alle die es nicht auf das Oktoberfest schaffen sollten – für die gibt es eine Alternative um ein wenig vom Wiesn-Flair mitzubekommen: Die Webcams auf dem Festgelände!

 

Die Webcam auf der Wirtsbudenstraße zeigt 24 Stunden das Geschehen auf der Festwiese. Ob flanierende Wiesn-Besucher oder Biergartenszenen – die bayerische Gemütlichkeit wird allemal vermittelt. Zu sehen gibt es außerdem kleine Buden, sowie große und kleine Festzelte auf dem Oktoberfest. Mitten aus dem Herzen der Festwiese kann somit ein wenig Wiesn-Atmosphäre vermittelt werden.

 

Also einschalten lohnt sich!

 

Webcam:

 

as

oktoberfest wiesn besucher blicken auf theresienwiese

Erfolgreicher Auftakt: Rund 600.000 Besucher stimmten das erste Wiesn-Wochenende ein

Das 184. Oktoberfest auf der Münchner Theresienwiese startete entspannt und mit guter Stimmung bei den Festgästen. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft als Veranstalter des Münchner Oktoberfestes schätzt das Besucheraufkommen am ersten Wiesn-Wochenende auf über 600.000. Im Vorjahr waren es rund 500.000 Besucher.
Weiterlesen

© Tierpark Hellabrunn

Millionster Besucher im Tierpark Hellabrunn

Um Punkt 10:45 Uhr am Mittwoch, den 21. Juni 2017, betrat Anneliese Schmallenbach nichtsahnend als millionste Besucherin des Jahres 2017 den Tierpark Hellabrunn. Umringt von einem Presseteam und beschenkt mit einem bunten Blumenstrauß, beglückwünschte der Tierpark-Direktor der Urlauberin höchstpersönlich.

Weiterlesen

Polizisten auf einem Oktoberfestrundgang, © Polizei München

Münchner Polizei: Die Wiesn-Besucher können sich sicher fühlen

In enger Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden hat der Wiesn-Veranstalter in den vergangenen Wochen und Monaten ein Sicherheitskonzept erarbeitet, das die Sicherheit auf dem Oktoberfest erhöht und auf die Ängste der Besucher eingeht.

Weiterlesen

Besucherzuwachs im Deutschen Museum

Das Deutsche Museum in München kann sich über einen deutlichen Besucherzuwachs im Jahr 2013 freuen. Fast 1,5 Millionen Menschen besuchten nach Angaben vom Freitag im vergangenen Jahr das Technikmuseum. Das sind fast acht Prozent mehr als 2012. Seit seiner Eröffnung 1925 besuchten nach Museumsangaben mehr als 83 Millionen Menschen das Haus. Bis zu seinem 100. Geburtstag 2025 soll das Museum – mit Hilfe von Bundesmitteln – für 400 Millionen Euro komplett überholt werden.

rr/dpa

Oktoberfest 2013 Halbzeitbilanz: 3,5 Millionen Maß Bier und 60 Ochsen

Nach sieben Tagen Wies-Gaudi jetzt eine erste Bilanz gezogen.
3,5 Millionen Gäste haben das 180. Oktoberfest in der ersten Woche auf der Münchner Theresienwiese besucht, genauso viele wie vor zwei Jahren.

Nach Schätzung der Festleitung waren davon rund 260 000 Besucher auf dem historischen Teil der «Oiden Wiesn», hieß es bei der Vorstellung der Halbzeitbilanz am Sonntag.
3,5 Millionen Maß Bier haben die Festgäste bislang getrunken, sagte Wiesnchef Dieter Reiter. Und: 60 Ochsen wurden bereits verspeist, zwei mehr als noch 2011. Beliebt sind außerdem nach wie vor die Wiesn-Klassiker Hendl und Brezn. Weil die historische Wiesn im vergangenen Jahr wegen des Zentralen Landwirtschaftsfestes nicht stattfand, vergleichen die Veranstalter die Zahlen mit dem Jahr 2011.

Dieter Reiter war vollauf zufrieden und sprach von einer «absolut entspannten und gemütlichen Wiesn». Die Bierzelte mussten sogar abends häufig nicht wegen Überfüllung geschlossen werden. Das und auch das ruhige Herbstwetter sorgten für stressfreie Atmosphäre.

dpa/me

Eine Million Maß am ersten Wiesn-Wochenende

Wiesn-Auftakt 2013: Sonnig, heiter und entspannt!
Die Fakten zum ersten Oktoberfest-Wochenende:


Wetter
War absolut Dirndl-tauglich. Spätsommerliche Temperaturen, Sonnenschein und weiß-blauer Himmel, wie es sich für ein bayerisches Volksfest gehört. Petrus ist eben doch ein Münchner!!!

Besucher
Nach Schätzungen des Referats für Arbeit und Wirtschaft kamen am ersten Wochenende knapp eine Million Gäste auf die Theresienwiese. Darunter viele Münchner aber auch Zugroaste z.B. aus Italien, Spanien Asien, Osteuropa, Amerika und England.

Essen & Trinken
Neun Ochsen wurden am Auftakt-Wochenende verspeist. Die Klassiker wie Wiesn-Hendl und Schweinsbraten, Bratwurstsemmel und Steckerlfisch fanden tausende Abnehmer.
Das Biergartengeschäft lief wetterbedingt hervorragend. Der Bierkonsum belief sich wie 2012 auf fast eine Million Maß – PROST

 

Die Schaustellerei
Die Neuheiten „Cobra“, „Odyssee“, „Pirates Adventure“ und „Sky Fall“wurden getestet und sehr gut aufgenommen. Bewährtes wie Wasserbahn,Wellenflug und Geisterbahn waren bei Familien sehr beliebt. Die neuen alten Geschäfte auf der Oidn Wiesn wie Holzpfostenautoskooter und Raupenbahn gefielen auf Anhieb.


Souvenirverkauf
Nach wie vor geht der Federhut im klassisch-bayrischen Stil. Die erstmals angebotenen Trachtenwesten und -hemden mit Wiesn-Logo für den Herrn werden gut nachgefragt.

 

Me / Landeshauptstadt München

© Dirndl-Kostüm-Verschnitte sind auf der Wiesn eher ein No-Go

Wiesn Mode-Blog: Dirndl-Kostüme als absolutes No-Go

Seit einigen Jahren ist Tracht wieder absolut „in“ – wer ohne Dirndl oder Lederhosen auf die Wiesn geht, fällt fast schon auf. Das wissen natürlich auch die internationalen Touristen, die jährlich auf’s Oktoberfest strömen. In dem Versuch, sich den lokalen Gepflogenheiten anzupassen, greifen sie aber nicht selten ordentlich daneben – denn Dirndl ist nunmal nicht gleich Dirndl. Faschingskostüme aus dem Versandhaus, aus billig-glänzenden Kunststoff-Fasern? Leider ein absolutes No-Go. Von den ausgelatschten Turnschuhen an den Füßen ganz zu schweigen…

 

 

Tourismus in München boomt – 2013 bricht alle Rekorde

Der Münchner Marienplatz zur Mittagsstunde: Hunderte Touristen, die Köpfe nach oben gereckt, die Smartphones und Kameras Richtung Rathaus gezückt. Das Glockenspiel ist eine der beliebten Touristenattraktionen in unserer bayerischen Landeshauptstadt – und die Münchner haben das Gefühl, dass der Besucheransturm immer größer wird.

 

Nun belegen auch die Zahlen: Die Urlauber lieben München. Nach einem starken Jahr 2012 schreibe der Tourismus in der Landeshauptstadt auch im ersten Halbjahr 2013 Rekordzahlen, teilte Wirtschaftsreferent Dieter Reiter (SPD) heute mit. In den ersten sechs Monaten zählten die Münchner Beherbergungsbetriebe mehr als 2,9 Millionen Gäste, das sei ein Plus von gut sechs Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012.

 

«Die positive Entwicklung bei den Gästezahlen und Übernachtungen aus dem In- und Ausland zeigt, dass sich München ganzjährig als hoch attraktive Metropoldestination in Europa positioniert hat.» Die Übernachtungen nahmen um 7,8 Prozent auf mehr als 5,9 Millionen zu. Dabei lockte die Landeshauptstadt vor allem mehr Gäste aus dem Ausland an. Die Zahlen ausländischer Gäste stieg etwas stärker als bei den inländischen Besuchern.

 

mt / dpa