Tag Archiv: Blühpatenschaft

Blühpatenschaft am Starnberger See – Lebensraum für Insekten und Wildtiere

Die warmen Temperaturen und der Regen haben die Blühflächen wieder zu neuem Leben erweckt. Es blühen Blumen und Gräser und auch die Bienen sind schon lange wieder fleißig. Auf einer neuen Fläche von rund 12.000 m² entsteht eine farbenfrohe Landschaft. Durch Blühpatenschaften.

 

 

Franz Grenzebach ist Initiator der „Blühpatenschaft am Starnberger See“. Er möchte die Möglichkeit bieten, sich durch eine Blühpatenschaft direkt an der Gestaltung eines natürlichen Lebensraumes für Bienen und Insekten zu beteiligen.

 

 

Die Blühpatenschaften am Starnberger See sind vorerst auf 3 Jahre festgesetzt und kosten 30 Euro pro Jahr für jeweils 100 Quadratmeter.

Rund 7.500 m² sind bereits an Blühpaten vergeben.

 

Blühpatenschaften in Starnberg

 

Nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ bieten viele Landwirte in ganz Bayern Patenschaften für Blühflächen an. Um diese Blühpatenschaften populärer zu machen, möchte der Bayerische Bauernverband mit der Aktion „Bayern blüht auf“ zusätzlichen Lebensraum für Bienen, Insekten und Wildtiere schaffen.

Mit den Blühpatenschaften haben auch diejenigen, die keinen Garten besitzen, die Chance sich für Natur und Artenschutz ein zusetzen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt zu tun.