Tag Archiv: Brücke

Ein betrunkener 23-Jähriger kletterte über die Brüstung und stürzte auf die Gleise - vor einen ICE-Zug., © Hier stürzte der 23-Jährige von der Brücke. Foto: Polizei

Laim: Betrunkener klettert über Brüstung und fällt 12 Meter tief vor ICE-Zug

Dienstagabend ist ein betrunkener 23-Jähriger mit seiner Freundin auf der Friedenheimer Brücke unterwegs gewesen. Aus Leichtsinn kletterte er über die Kunstglasbrüstung und stürzte auf die Gleise. Ein anfahrender ICE-Zug konnte noch rechtzeitig bremsen. Nach Angaben der Ärzte schwebt der junge Mann in Lebensgefahr.

Weiterlesen

Autobahnbrücke - Domagkbrücke in München

Autobahnbrücke Domagkstraße für Autofahrer ab 11. Mai gesperrt

Zwischen März und Dezember 2015 wird die Autobahnbrücke Domagkstraße abgerissen und wieder neu aufgebaut. Für Fußgänger und Radfahrer ändert sich wenig, Autofahrer müssen neue Wege suchen. Ab 11. Mai wird die Brücke für sie gesperrt. Die MVG hat einen Plan. Bayerns Brücken kommen beim Test schlecht weg.

 

Weiterlesen

Milbertshofen: Bagger bleibt an Bahnüberführung hängen

Die Höhe seines Gespanns hat heute Vormittag ein Lkw-Fahrer etwas falsch eingeschätzt. Beim Transport eines Minibaggers in einer Mulde blieb der Baggerarm an der Eisenbahnbrücke hängen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Bagger nach hinten weg und drohte aus der Mulde zu fallen. Durch den Abriss der Hydraulikleitungen konnte der Arm nicht mehr zurückgefahren werden.

 

Um ein weiteres Abrutschen zu verhindern, sicherte der Feuerwehrkran mit Bandschlingen den Kleinbagger und zog ihn dabei leicht am Heck hoch. Anschließend wurde er auf den Tieflader der Feuerwehr gehoben. Parallel zu den technischen Maßnahmen kontrollierte ein Statiker die Eisenbahnbrücke. Diese konnte nach circa 40 Minuten für den Eisenbahnverkehr wieder freigegeben werden.

 

 
Über die gesamte Einsatzzeit von dreieinhalb Stunden blieb der Straßenbereich komplett gesperrt. Die Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden.

 

 

jn / Feuerwehr

Leichtsinniger Badeunfall: 18-Jähriger springt kopfüber in den Nymphenburger Schlosskanal

Am Samstagmorgen sprang ein 18-jähriger Schüler aus München von einer Brücke aus in den Schlosskanal in Nymphenburg und verletzte sich dabei schwer.

 

Das Wasser ist an dieser Stelle nur rund einen halben Meter tief – der junge Mann aber sprang mit dem Kopf voraus. Er schlug sofort auf dem Grund des Kanals auf. Beim Aufprall verletzte er sich schwer an der Wirbelsäule und konnte sich nicht mehr bewegen. Passanten zogen ihn aus dem Wasser und alarmierten die Rettungskräfte. Als er nach den Gründen für seinen Sprung gefragt wurde, gab der 18-Jährige an, dass er sich nur ein wenig hatte abkühlen wollen.

(mt)