Tag Archiv: Dachauer Straße

Das Haus an der Dachauer Straße 24 steht in Flammen

Brand an der Dachauer Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Es war eines der schrecklichsten Geschehnisse des letzten Jahres: Am 2. November 2016 sind ein Vater und seine zwei Kinder bei einem Brand in der Dachauer Straße ums Leben gekommen. Schon damals wurde Brandstiftung vermutet – jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Weiterlesen

Aufgerissenes Dach des Reisebusses an Moosacher Unterführung, © Foto der Berufsfeuerwehr München

„Seufzerbrücke“: Unterführung an Dachauer Straße bekommt Höhenkontrolle

Die „Seufzerbrücke“ an der Dachauer Straße gleicht für viele Bus- und Lkw-Fahrer einem Test über die Maße des eigenen Fahrzeugs. Immer wieder kommt es hier zu Unfällen, weil die Höhe der Fahrzeuge falsch eingeschätzt wird. Eine Höhenkontrolle soll nun helfen.  Weiterlesen

Moosach – Mini rammt Litfaßsäule um

Zwei verletzte Personen, vier beschädigte Fahrzeuge und eine umgestürzte Litfaßsäule – das ist das Ergbenis eines Verkehrsunfalls am Montagvormittag in Moosach. An der Kreuzung Dachauer- und Breslauerstraße hat eine 76-jährige Frau die Kontrolle über ihren Mini verloren. Als sie links in die Breslauer Straße einbiegen wollte und dazu eine Lücke im entgegenkommenden Verkehr ausnutzen wollte, beschleunigte die Rentnerin ihren Pkw so sehr, dass sie nach rechts abkam und über einen Gehweg gegen eine Litfaßsäule in der Breslauer Straße fuhr. Die Litfaßsäule stürzte durch die Wucht des Aufpralls auf den Mini und beschädigte zudem noch zwei weitere Autos und ein Motorrad. Die Frau und ihr 83-jähriger Ehemann auf dem Beifahrersitz wurden durch die Airbags leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.  Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Säule gegen weiteres Abrutschen. Anschließend wurde diese mit einem Kran vom PKW gehoben. Zur Klärung der genauen Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen übernommen. Die Höhe des Sachschadens wird auf 25.000 Euro geschätzt.
mh / Feuerwehr / Polizei

Fußgänger schwer verletzt!

Ein 69-jähriger Rentner befand sich am Abend des 02.12.2013, etwa um 18.30 Uhr auf dem nördlichen Gehweg der Dachauer Straße gegenüber des Anwesens Nr. 457. Obwohl sich in ca. 50 Meter Entfernung eine Ampelanlage befand, wollte der Rentner laufend die vierspurige Fahrbahn der Dachauer Straße überqueren. Er übersah dabei einen von rechts kommenden Opel Astra, der von einem 56-jährigen Handwerker aus München gesteuert wurde. Der Fußgänger prallte zunächst gegen den linken vorderen Kotflügel des Wagens und stieß dann mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Er erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden, wo er intensivmedizinisch behandelt wird.

cb

Ein Polizeiauto im Anschnitt, © Symbolbild

Flucht in der Unterhose aufs Dach

Die Flucht vor der Polizei konnte einem per Haftbefehl gesucht Mann nicht schnell genug gehen. Barfuss und nur mit einer Unterhose bekleidet, flüchtete der 25-jährige, als Polizisten an seiner Tür klopften. Seine Freundin öffnete diese erst nach mehrmaligen Klopfen und Rufen der Beamten. Zeit genug für den wegen Diebstahl gesuchten Mann, aus dem Fenster im 3. Stock auf das Dach zu fliehen. Dort versuchte er über das Nebengebäude ins angrenzende Treppenhaus zu gelangen. Der Fluchtweg wurde aber von der Polizei im Vorfeld abgesichert. So gab der 25-Jährige sein Vorhaben auf und kehrte freiwillig ins Zimmer zurück. Dort klickten schließlich die Handschellen.
mh / Polizei