Tag Archiv: Demenz

Rentner sitzen im Kreis und halten sich an den Händen, © Foto: Archiv

Bericht: Jeder zehnte alte Mensch in Bayern hat Demenz

Eine höhere Lebenserwartung sorgt dafür, dass die Gesellschaft immer älter wird. Schon jetzt ist knapp jeder fünfte in Bayern «Ü 65» – Tendenz steigend. Wie es um die Gesundheit älterer Menschen steht, hat der Freistaat nun zum ersten Mal zusammengefasst.

Weiterlesen

Demenzkranker Senior geht allein auf Wanderschaft

Die Bundespolizei hat am Donnerstagnachmittag (22. Mai) einen orientierungslosen Mann zu seiner Ehefrau zurückbringen können, der zuvor aus der gemeinsamen Wohnung entwichen war.

Das Senioren-Ehepaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollte das schöne Wetter für einen Ausflug in ein Café nutzen. Noch während sich die Frau für den Spaziergang fertigmachte, verließ der an Alzheimer leidende Ehemann unbemerkt die Wohnung. Wie sich später herausstellte, fuhr der 64-Jährige mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof München und ging dort in die Kantine der Deutschen Bahn.

 

Gegen 14:30 Uhr fiel er dort dem Personal durch ungeordnetes Verhalten auf. Die Mitarbeiter der Kantine machten eine Streife der Bundespolizei auf den Mann aufmerksam. Die Beamten nahmen den Senior auf die Wache. Es bedurfte mehrerer Anläufe, viel Geduld und Einfühlungsvermögen, durch gezieltes Befragen die Telefonnummer des Paares in Erfahrung zu bringen. Daraufhin verständigten die Bundespolizisten die Ehefrau, die ihren Mann bereits bei der örtlichen Polizeiinspektion als vermisst gemeldet hatte. Gegen 15:55 Uhr brachte eine Bundespolizeistreife den 64-Jährigen nach Hause und übergab ihn wohlbehalten an seine Ehefrau.

 

Bereits am 16. und 17. Mai hatten die Münchner Bundespolizisten ähnliche Herausforderungen zu meistern. Sie brachten einen 77-Jährigen und eine 83-Jährige zurück zu deren Verwandten, nachdem sich die Senioren im S-Bahnbereich verlaufen hatten und auf die Streifen einen dementen Eindruck machten.

 


Die Bundespolizeiinspektion München weist darauf hin:

 


Angehörige können die Zuordnung von Verwandten, die an Demenz leiden, vereinfachen, indem sie eine Telefonnummer in die Kleidung einnähen. Hilfreich ist auch ein entsprechender Hinweis auf einem Halskettenanhänger  oder auf einem Armband.

Auf die Angabe der Adresse sollte hingegen verzichtet werden, damit Straftäter die Hilflosigkeit der Person nicht ausnutzen können.

 

Es empfiehlt sich zudem, mehrere aktuelle Fotos der erkrankten Person bereitzuhalten. Angehörige sollten sich darüber hinaus stets die Art und Farbe der aktuellen Bekleidung merken.

 


Weitere wertvolle Tipps und Informationen für Angehörige von demenziell erkrankten Menschen finden Sie unter:

http://www.bmg.bund.de/pflege/demenz/hilfe-fuer-angehoerige.html

 

 

jn / Polizei

München – Neuhausen: Alzheimer-Patient wieder aufgetaucht!

Er ist wieder da!

 

Dieser Mann war seit Dienstag Nachmittag gegen 15 uhr verschwunden.

Der 76 Jahre alte Rentner hat schon seit längerem die Diagnose Alzheimer, was wohlmöglich auch der Grund für sein Verschwinden gewesen sein dürfte.

 

Er geht zum Rasen mähen – und kommt nicht wieder

 

Eigentlich wollte Johann W. nur den Rasen auf dem Anwesen in der Fuetererstraße in Neuhausen, dass er mit seiner 60 Jahre alten Ehefrau zusammen bewohnt hatte, mähen, verschwand dann aber spurlos.

Seine Ehefrau hatte nur kurze Zeit nicht aufgepasst, da hatte Johann W. schon seine Tätigkeit abgebrochen und war verschwunden.

Seine Ehefrau dachte sich noch, dass er ja nicht weit sein könne und suchte das Haus, das Grundstück und auch die nähere Umgebung im Viertel ab. Allerdings ohne Erfolg.

Am Abend war der Alzheimer-Patient immer noch nicht zurück. Seine Frau verständigte die Polizei.

Auch wenn viele Polizistinnen und Polizisten bei der Suche halfen, blieb der Mann verschwunden.

 

Bei Baustellen und in öffentlichen Verkehrsmitteln die Augen offen halten

 

Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe.

Die wenigen Anhaltspunkte, die es zum Aufenthaltsort von Johann W. gibt sind:

  • Er interessiert sich sehr für Baustellen, da er früher auf solchen gearbeitet hat
  • Er wird wohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein

 

Beschreibung:
76 Jahre, 184 cm, ca. 80 kg, graue kurze Haare, 3 Tage Bart, starke Augenbrauen; zuletzt bekleidet mit hellbraunen knöchelhohen Hausschuhen, dunkler Stoffhose, hüftlanger grauer Strickjacke mit Reißverschluß

Zeugenaufruf:
Wer kann Hinweise zum Aufenthalt des Mannes geben?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Erfolg!

Die Fahndung hat funktioniert: Johann W. ist am Donnerstag Abend wieder am Hohenzollernplatz aufgetaucht.

 

adc

Benefizkonzert der Malteser mit Anna Scheps unterstützt Demenzprojekt

„Piano meets Movie – ein Abend gegen das Vergessen“. Unter diesem Motto und unter der Schirmherrschaft von Friedrich von steht das Benefizkonzert der Malteser, das am 7. Oktober 2013 stattfindet. Der Erlös kommt einem neuen Demenzprojekt zugute: Der „Tagestreff MalTa“bietet Demenzkranken Personen eine Gemeinschaft, in der sie mit anderen Betroffenen und professionelen Betreuern ihren Lieblingsaktivitäten nachgehen können. Demenzkranke können so ein erfüllteres Leben führen, und die Angehörigen werden teilweise entlastet.

 

Als Stargast für das Benefizkonzert konnten die Malteser Anna Scheps gewinnen. Die gebürtige Russin genoss schon als Kind eine hochkarätige Ausbildung am Piano und begeistert seitdem die Welt der Musik. Getreu dem Motto „Piano meets Movie“ spielt sie unter anderem bekannte Stücke aus Hollywoodfilmen wie Pearl Harbour, Fluch der Karibik und verschiedenen James-Bond-Streifen, aber auch Musik von Franz Liszt, Nikolai Medtner, Frédéric Chopin und Sergej Rachmaninov.

 

Karten sind zum Preis von € 35,00, € 50,00 und € 75,00 erhältlich beim Malteser Hilfsdienst e.V Diözesangeschäftsstelle München und Freising, Streitfeldstraße 1, 81673 München Tel: 089-43608.192

Oder über München  Ticket Tel: 089- 54818181 www.muenchenticket.de

Und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

mt