Tag Archiv: Diebe

München – Trudering: Nachbar verjagt Einbrecher

Als zwei unbekannte versucht haben, in ein Haus in der Zehntfeldstraße einzubrechen, rief ein aufmerksamer 34 Jahre alter Mann aus dem Haus nebenan sofort die Polizei.

Das veranlasste die beiden Einbrecher zur Flucht.

Von dem Versuch, die Tür zu knacken, blieb so nur ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Die Polizei sucht jetzt nach den beiden Tätern und bittet um Mithilfe:

Täterbeschreibung:
1. Täter: Männlich, ca. 20 Jahre, ca. 180 cm groß, schlank, braune kurze Haare; blaue (gesteppte) Jacke
2. Täter: Männlich, ca. 20 Jahre, ca. 180 cm groß, schlank, muskulös, ca. 3 cm kurze braune Haare; schwarze Weste und blauer Kapuzenpulli (Hoodie) darunter

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Zehntfeldstraße (Trudering) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

adc / PP

Ottobrunn: Einbrecher steigen in Modeboutique ein – Zeugen gesucht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter aus einem Kleidungsgeschäft Mode im Wert von über 100 000 Euro entwendet.

Zuznächst versuchten sie, eine Scheibe und die Eingangstür der Boutique in der Rosenheimer Landstraße aufzuhebeln.

Als das misslang, warfen die Einbrecher kurzerhand die Scheibe mit einem Pflasterstein ein, den sie an einem Zeitungsautomaten gefunden hatten.

Bei der Menge der gestohlenen Kleidung können die Diebe nur mit einem Auto geflüchet sein.

Die Polizei bitte jetzt um Mithilfe:

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

adc / PP

In Rentner-Wohnung in München getrickst und die Bewohner beklaut

Trickbetrügerinnen haben ein Rentnerehepaar auf hinterlistige Art und Weise bestohlen.

Zwei Frauen, zwischen 30 und 40 Jahre alt, läuteten an der Tür der Wohnung der Rentner, worauf die 71 Jahre alte Ehefrau öffnete.

Unter dem Vorwand, sie bräuchten etwas zu schreiben, weil sie den Nachbarn etwas mitteilen müssten, verschafften sie sich Zugang zur Wohnung.

Eine der Trickbetrügerinnen ließ die Frau in der Küche der Wohnung etwas notieren, während die andere den Ehemann –  er sitzt im Rollstuhl – in die Küchentür schob.

 

Als menschlicher Sichtschutz verwendet

Sie benutzte den 82 – Jährigen so als Blockade in der Tür, dass seine Gattin den Raum verlassen konnte, oder sah, was sich außerhalb der Küche abspielte.

Kurz darauf verließen die beiden Eindringlinge die Wohnung – dann musste das Ehepaar feststellen, dass die beiden Trickbetrügerinnen Schmuck und Geld gestohlen hatten. Der Wert: Mehrere tausend Euro.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zahnbürstendiebe gefasst

Am Mittwoch Vormittag kontrollierten Schleierfahnder der Straubinger Polizei auf dem Parkplatz der Rastanlage Bayerwald an der A 3 die beiden Insassen eines blauen Mercedes. Dabei erkannten die Gesetzeshüter einen, dessen Fahndungsfoto sie tags zuvor im Polizei-Computer gesehen hatten. Die Neufahrner Polizei suchte nach ihm und einen Mittäter wegen mehrerer Diebstähle von Aufsteckbürsten für elektrische Zahnbürsten der Marke Oral im Wert von 2.800 Euro zwischen 16.01. und 24.01.14 in Drogerie-Märkten in Eching, Neufahrn, Freising, Landshut, Passau und Pocking. Die Polizisten nahmen die beiden georgischen Asylbewerber im Alter von 27 und 37 Jahren fest. Bei der Durchsuchung des Autos fanden sie neben für Diebstahlszwecke präparierte Einkaufstaschen auch ein Büchlein mit Adressen von künftigen Diebesobjekten.

 

 

Die ihnen vorgeworfenen Diebstähle stritten sie ab, obgleich beide auf Wahllichtbildvorlagen vom Marktpersonal erkannt wurden. Die Beute konnte bislang nicht aufgefunden werden, sie wurde höchst wahrscheinlich außer Landes gebracht. Im Zuge der Ermittlungen konnten auch vier Tankbetrügereien im Regensburger Raum geklärt, wo sie den Mercedes betankten und ohne zu bezahlen wegfuhren.

 

 

Der Haftrichter am Amtsgericht Erding erließ gestern (30.01.) Nachmittag Haftbefehl gegen die beiden in Unterkünften in Nordbayern und Norddeutschland wohnenden Profi-Diebe. Anschließend wurden sie in zwei räumlich getrennte Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

 

 

 

jn / Pressestelle Polizeipräsidium München

Neubiberg: Schon wieder Einbruch im Raum München

Unbekannte haben aus einem Haus in der Anzengruberstraße in Neubiberg Münzen und Schmuck im Wert von rund 10000 Euro gestohlen.

Die Einbrecher haben sich durch die Terassentür mit Gewalt Zugang zum Haus verschafft.

Passiert ist der Einbruch zwischen Sonntag, den zwölften Januar gegen frühen Abend und Dienstag, dem 14. Januar gegen späten Vormittag.

Die Polizei bittet um Mithilfe.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Einbruch in Neubiberg haben, können sich unter

Tel. 089/2910-0

mit dem Kommissariat 53 inVerbindung setzen.

Tipps zur Prävention und zum Schutz vor Einbrechern gibt es hier:

KeinBruch – so werden Sie nicht zum Opfer

adc / PP

Einbrecher in der Münchner Altstadt auf frischer Tat ertappt

Gestern mittag versuchten zwei Ungarn eine Wohnungstür in einem Anwesen am Dreifaltigkeitsplatz aufzubrechen. Ein Hausbewohner erwischte die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer jedoch auf frischer Tat, woraufhin sie die Flucht ergriffen.  Zivile Beamte der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) konnten die Ungarn kurze Zeit später in der Westenriederstraße festnehmen.

 

Den Tatverdächtigen konnte auch nachgewiesen werden, dass sie vor ihrem missglückten Wohnungseinbruch bereits in der Holzstraße vor einem Anwesen bereitgestellte Pakete entwendet hatten. Den Inhalt der Pakete hatten die Beiden zwischenzeitlich in einem An- und Verkaufsgeschäft verkauft.  Die Ungarn werden zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

mt / Polizei

12