Tag Archiv: Diensthund

© Foto: Bundespolizei

Räumung am Hauptbahnhof: Diensthund „Herkules“ greift ein

Rund 50 aggressive und teils stark alkoholisierte Personen wollten am Montagmittag (1. Mai) trotz Platzverweisen den Haupteingang des Münchner Hauptbahnhofs nicht verlassen. Die Einsatzkräfte der Bundespolizei mussten daher bei der Räumung körperliche Gewalt einsetzen, sowie einen Diensthund zur Unterstützung hinzuziehen. Weiterlesen

Ermittler Eddy und der Drogenfund

Dieser Polizei-Diensthund hatte heute seinen ersten Einsatz – und war direkt erfolgreich. Die Besonderheit bei dem Hund ist, dass er über das so genannte Welpenprojekt beschafft wurde. Er wurde im Alter von acht Wochen vom Polizeipräsidium München gekauft und im Rahmen der Ausbildung spielerisch auf den Polizeidienst vorbereitet. Der Malinois ist jetzt 15 Monate alt und hat sich prächtig entwickelt.

 

Hergang des Polizei-Einsatzes:

 

Am heutigen Donnerstagmorgen (3.4.14) wurde in Grasbrunn in den frühen Morgenstunden ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts München vollzogen. Dabei wurde die Wohnung eines 31-jährigen
Deutschen nach Betäubungsmitteln durchsucht. Zu dieser Durchsuchung wurde Diensthund „Ermittler Eddy“ von der Hundestaffel zur Unterstützung hinzugezogen.

 

Da Eddy von Anfang an großes Potential gezeigt hatte, wurde seine Spezialhundeausbildung, die er normalerweise erst in einem Jahr absolviert hätte, bereits vorgezogen und schon vollendet. Damit ist jetzt „Ermittler Eddy“ ein Rauschgift- und Banknotensuchhund.

 

Bereits bei seinem ersten Einsatz zeigte das Tier seine Qualitäten. Im Schlafzimmer des 31-jährigen Mannes fand der Hund ca. 37 Gramm Marihuana.

 

 

jn / Polizei