Tag Archiv: Dirndl

© pixabay.com © cstekelenburg (CC0-Lizenz)

Servus auf der Wiesn! Diese Dirndl-Trends gibt es 2019 zu sehen

Am 21.9. beginnt die große Gaudi und das diesjährige Oktoberfest beginnt. Dann heißt es wieder ozapfa! und es finden sich Stars und Sternchen, Buam und Deandl zusammen, um bei Maß, Hendl und Brezn das Leben zu feiern.

 

Zweifellos eine Augenweide: Die Madln in ihren Dirndlkleidern. Natürlich haben die Planungen für die diesjährigen Outfits schon längst begonnen, denn während ein Bua immer wieder die gleiche Krachlederne anziehen kann, braucht sein Madl jedes Jahr ein neues Dirndl oder mindestens eine besonders wünsche Schürze. Immerhin gibt es immer wieder neue Trends und keine bessere Gelegenheit für ein neues Dirndl als die bevorstehende Wiesn! Ob vor Ort gekauft oder online geshoppt , das sind dieses Jahr die Trends:

 

Die besten Dirndl-Trends 2019

Ehrlich gesagt, richtig viel ändert sich bei dieser traditionellen Kleidung nicht, die schon seit einer halben Ewigkeit zu den bevorzugten Kleidungsstücken der im südlichen Deutschland und Österreich lebenden Frauen – und der Wiesn Fans auf der ganzen Welt – gehört. Es sind eher Details, die den Unterschied zu den Dirndlkleidern vom letzten Jahr ausmachen – doch in der Mode kommen diese Kleinigkeiten ganz groß raus!

 

  • Die Farben der Dirndl. In diesem Jahr ist alles möglich, was dem persönlichen Geschmack entspricht und natürlich zum Teint und der Haarfarbe passt. Zartes, mädchenhaftes Rosa, leuchtendes Rot und traditionelles Blau in einer neuen, leuchtenden Interpretation werden 2019 ins Auge fallen.
  • Pastell oder kräftig? Es zeichnen sich zwei Trends ab: einerseits die leuchtenden und satten Farben, andererseits die zarten Pastelltöne. Es ist schwierig, sich hier zu entscheiden! Allerdings kann man sagen, dass Herbst- und Wintertypen die satten Farben besonders gutstehen, während die Frühlings- und Sommertypen in Altrosa, Flieder und zartem Mintgrün einfach großartig aussehen. Wer sich nicht sicher ist, lässt sich im Geschäft beraten, macht vor der Entscheidung für ein Dirndl ein paar Fotos in verschiedenen Kleidern oder geht zu einer Farbberatung.
  • Blumenmuster: Absolut im Trend sind geblümte Dirndl. Tatsächlich sind nicht die Schürzen, sondern die Kleider selbst mit zarten oder kräftigen Blumenmustern versehen und unterstützen so eine besonders romantische Ausstrahlung. Wer zu einem solchen Kleid greift, der sollte mit dem Make-up und den Accessoires eher zurückhaltend umgehen, um einen mädchenhaften und zarten Look zu kreieren.
  • Dirndl mit Stehkragen. Natürlich lieben wir alle die großen Ausschnitte der feschen Dirndl, welche das Hoiz vor da Hüttn angemessen betonen. Einen ganz besonderen Look haben jedoch Dirndl-Kleider, die hochgeschlossen sind und einen kleinen Stehkragen als Fashion-Statement einsetzen. Praktisch: Man kann diese Kleider auch ohne Dirndl-Bluse tragen, was sie zu tollen Begleitern an sehr heißen Tagen macht.
  • Hochgeschlossene und aufwendige Dirndl-Blusen. Nicht nur die Kleider dürfen 2019 etwas mehr verbergen als zeigen, auch hochgeschlossene Dirndl-Blusen sind ein heißer Trend. Sie werden bevorzugt zu Balkonett Dirndln getragen. Sie sind natürlich alles andere als prüde und erlauben, etwa aus zarter Spitze gefertigt, bezaubernde Einblicke. Teilweise sind die Blusen aufwendiger gefertigt als das Dirndl selbst und werden durch ein eher schlichtes Kleid noch zusätzlich betont. Hierzu sollte dann eine ebenfalls aufwendige Schütze getragen werden, welche die Elemente der Bluse wiederaufnimmt.
  • Samtdirndl. In den letzten Jahren waren die Kleider aus dem schimmernden, festen Samt immer öfter zu sehen, und 2019 werden sie ihren endgültigen Durchbruch erleben! Die leuchtenden Farben dieser weichen Stoffe machen die Dirndl, die sich ganz samtig anfühlen, zu einem Hingucker. Allerdings trägt man sie am besten an einem kühlen Abend oder sogar im Herbst und Winter. Mal schauen, wie das Wiesn-Wetter 2019 wird!

 

Manche Dinge ändern sich nie!

Zum Beispiel, wo die Schleife am Dirndl sitzen soll:

Da sitzt die Schleife der Schürze

Das bedeutet es

rechts

I hab scho an Oidn dahoam!

links

I mog obandeln

vorne

Jungfrau

hinten

Witwe

 

Wie man das passende Dirndl findet:

 Das passende Dirndl ist nicht ganz leicht zu finden, denn jeder Designer hat seine eigenen Schnitte.  Ein No-Go ist und bleibt ein Dirndl, das zu weit ist, vielleicht Falten schlägt und dessen Träger abstehen. Meist wird das Kleid eine Nummer kleiner gekauft, damit es perfekt sitzt. Das bedeutet allerdings auch, dass es niemals das bequemste Kleidungsstück im Schrank sein wird – bestimmt aber das schönste!

 

Die angemessene Rocklänge

 Natürlich gibt es heute auch Mini-Dirndl zu kaufen, die sehr viel von den Beinen freilassen und als besonders sexy gelten – um ehrlich zu sein wirken diese kurzen Kleidchen eher stillos. Um fesch zu sein, muss das Dirndl nicht kurz sein. Es sollte immer ungefähr bis zum Knie reichen. Diese Midi-Dirndl sind die schönsten Variante, denn die bodenlangen Kleider sind ebenfalls aus der Mode.

 

Die richtige Schürze

Die Schürze muss immer etwas kürzer als das Kleid sein, sagen wir, eine Handbreit. Zu einem schlichten Dirndl trägt man eine aufwendig gestaltete Schürze mit vielen Details, und umgekehrt. So ergibt sich ein harmonischer und gefälliger Look.

 

Die perfekten Schuhe

 Man muss kein Aschenputtel sein, um die perfekten Wiesn-Schuhe zu finden! Und auch, wenn immer wieder Prominente in klobigen Stiefeln zum Dirndl gesehen werden, raten wir unseren Lesern von diesem „Trend“ ab. Für den Bummel über das Oktoberfest bieten sich Ballerinas oder flache Pumps an, als „Sitzschuhe“ eignen sich höhere Pumps oder High Heels sehr gut. Hauptsache ist, die Schuhe sind schön weiblich! Das gilt auch für alle anderen Accessoires. Kleine Täschchen, üppiger Schmuck und hübsche Flechtfrisuren runden das Bild eines hübschen Madls ab.

wartende Gäste vor der Theresienwiese - Oktoberfest 2018

Oktoberfest 2018: Der erste Ansturm auf die Münchner Wiesn

Zum 185. Mal öffnet heute das Oktoberfest seine Tore und lädt Besucher aus der ganzen Welt zum feucht-fröhlichen Treiben ein. Noch bevor um 12 Uhr Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter mit dem berühmten „O’zapft is“ die Wiesn 2018 eröffnet, stehen bereits früh morgens etliche Besucher vor der Theresienwiese. Sie alle wollen am ersten Tag dabei sein und sich einen der heiß begehrten Plätze in einem der Festzelte sichern.

Weiterlesen

Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in München

Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler und Angermeier entwerfen Dirndl-Kollektion

Harald Glööckler setzt diesmal auf Dirndl! Zusammen mit dem Münchner Trachtenhaus Angermeier hat der schrille Unternehmer die „Pompöös“-Linie entworfen.

Der Modeschöpfer Harald Glööckler stellte gestern bei einer Modenschau im Deutschen Theater in München seine neueste Dirndl-Kollektion vor, die er zusammen mit Trachten Angermaier kreiert hat. Doch wie kam es zu dieser doch etwas ungewöhnlichen Kooperation zwischen dem Trachtenhersteller und dem extravaganten Modedesigner?

Glööckler und Angermaier-Chef Axel Munz hatten sich in Stuttgart beim Landespresseball getroffen und sich über die derzeitige Dirndl-Mode unterhalten. Beide waren sich darüber einig, dass die Tracht stilmäßig oft regelrecht „vergewaltigt“ wird. Folglich schlossen sie sich zusammen um wieder zu den klassischen Schnitten zurückzukehren, inspiriert von Barock und Rokoko. Denn eigentlich, so Glööckler, sei das Dirndl das älteste Haute-Couture-Kleid. Und wie könnte es auch nicht anders sein, die vorgestellte Kollektion glänzt auch mit einer leicht pompösen Anmutung. Jedes Dirndl hat zudem 2-3 Schürzen zur Auswahl.

Vielleicht hat Glööckler das Trachten-Fieber so gepackt, dass er diesmal das Oktoberfest besucht. 15 Jahre ist der letzte Wiesn-Besuch schon her.

Bildergalerie:
Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier Trachten

Rein ins Dirndl und raus auf die Wiesn! Bereits vergeben oder auf der Suche nach einem Flirt? Die Dirndl-Schleife an der Schürze verrät, ob die Trägerin noch zu haben ist.

Hier erklären wir euch, wo die Schleife gebunden werden muss.

 

Und auch die passende Frisur sollte nicht Fehlen: Die Mädels von THE BRAIDERY direkt an der Theresienwiese sind Experten wenn es um Flechtfrisuren geht. Wer die perfekte Wiesn-Frisur möchte, der sollte hier vorbeischauen!

 

 

Eine Lederhose von hinten

Der Trachten-Dresscode: Dirndl und Lederhose auf der Wiesn

Wer nicht sofort als Tourist auf dem Oktoberfest auffallen will, der besorgt sich am besten eine Tracht. Wir haben hier zusammengefasst, was ihr bei Dirndl und Lederhose beachten müsst.

Lederhose

Die Lederhose ist vom Münchner Oktoberfest nicht wegzudenken. Sie ist DAS bayerische Accessoire, das jeder Mann tragen sollte, um passend für die Wiesn gekleidet zu sein.

 

Es gibt die verschiedensten Modelle, von traditionell, bis modern mit Strass besetzt. Leder ist als strapazierfähiges Material bekannt und wird daher seit Jahrhunderten als Material für Hosen gebraucht. Die Lederhose hat deshalb schon eine sehr lange Tradition. Das Tragen der Lederhose ist besonders in den Alpenregionen Bayerns und Österreichs verbreitet. Dort trägt man sie in zwei Formen:

 

Als kurze Hose und als Kniebundhose. Die kurzen, kniefreien Hosen wurden zur Arbeit und zur Jagd getragen, wohingegen die lange Hose eher eine Festtagshose war. Die kurze Lederhose war dabei in Deutschland nur im südbayerischen Raum am Rande der Alpen verbreitet. Nördlich von München und im Rest Deutschlands gehörte sie nicht zur Tracht. Die „Kurze“ ermöglicht noch dazu die lauten Schnalz-Geräusche beim Schuhplatteln, dem alpenländischen Volkstanz. 

 

Wegen dieser langen Haltbarkeit und dem regelmäßigen Gebrauch, kann die zunächst raue und matte Oberfläche stark abgenutzt werden. Die Hose wird dadurch „speckig“ und solche Hosen werden umgangssprachlich als „Krachlederne“ bezeichnet. Besonders charakteristisch für die Lederhose sind ihre Bestickungen und der Hosenlatz. An der rechten Seite der Hose ist gebräuchlicherweise eine Messertasche angebracht, in der ein Jagdmesser verstaut werden kann, oder auch ein Trachtenflascherl, in dem ein leckerer Schnapps oder Likör versteckt ist.

 

In der Regel werden traditionelle Trachtenlederhosen aus sämisch gegerbtem Hirschleder oder einem anderen weichen Leder hergestellt. Industriell hergestellte Hosen werden auch oftmals aus Wildbockleder gefertigt. Rindsleder wird nur für industrielle Massenware verwendet. Die Stickereien sind meist in weiß, grün oder gelb gehalten und nur die teuren, mit viel Fingerspitzengefühl angefertigten Hosen werden Handbestickt.

 

Den Unterschied zwischen der teuren Handstickerei und der Maschinenstickerei erkennt man daran, dass die Maschine das Leder durchsticht, per Hand jedoch nur in die obere Schicht des Leders eingestochen wird. Die handgefertigte Stickerei wölbt sich daher reliefartig leicht nach oben, was ein besonderes Qualitätsmerkmal ist. Ein weiteres Zeichen, das für besondere Qualität und aufwändig verarbeitete, handgearbeitete und dementsprechend hochpreisige Lederhosen ist die sogenannte Säcklernaht. Bei dieser Naht werden die Lederkanten nach außen sichtbar und als gelbe Naht zusammengenäht. Zusätzlich werden auch noch helle Lederstreifen zwischen die Lederkanten gelegt.

Dirndl

Ob auf dem berühmt-berüchtigten Oktoberfest, zu besonderen Anlässen oder als sexy Aufmachung – das Dirndl ist ein ungeschlagener Augenschmaus. Doch woher stammt die Tradition der besonderen Kleider? Der Begriff Dirndl ist die Verniedlichung von „Dirne“, welcher ein altmodischer Begriff für ein junges Mädchen ist.

 

Früher war das Dirndl für junge Mädchen, die es als Dienstbotentracht genutzt haben. Mit der Zeit wurde jedoch aus dem praktischen Kleidungsstück zur Arbeit ein verspieltes, fein dekoriertes Kleidungsstück, das heute hochwertig und aufwendig gefertigt wird.

 

Damit der Kauf nicht überfordert! – Tipps zur Dirndlbluse

 

Die Dirndlblusen-Auswahl ist gigantisch. Wer zuvor noch nie ein Dirndl getragen hat, kann vom Kauf des Kleides oder der Bluse schnell überfordert sein. Daher sollen im Folgenden gezielte Tipps und Ratschläge durch den Kauf führen. Grundsätzlich gilt: Eine Bluse wird erst dann gekauft, wenn ein Dirndl erworben ist. Nur so kann die Bluse perfekt auf die Optik, den Schnitt und den Tragekomfort des Kleides angepasst werden.

 

Die Bluse wird unter dem eigentlichen Kleid getragen. Besonders wichtig ist daher das Material der Dirndlbluse. Ein hoher Baumwollanteil sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Wenn Sie sich gerne bewegen und tanzen, sollte das Material besonders saugfähig sein, sodass eine ausreichende Eignung zum Aufnehmen von Schweiß besteht.

 

Zudem ist auf die angebrachten Details an der Bluse zu achten. So sollten die Ärmel und der Bund an der Brust mit Stickereien, Rüschen oder Organza versehen sein. Dies setzt gekonnt Akzente und lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters direkt auf die weiblichen Reize. Der Ausschnitt kann nach Belieben rund, eckig oder im Herzbogenschnitt ausgewählt werden. Hierbei muss, wie schon bei all den Schritten zuvor, auf die Gesamtheit des Looks geachtet werden. Nicht jeder Ausschnittstil passt zum gewählten Dirndl.

 

Die Farbwahl der Dirndlbluse sollte gut mit den Farben im Dirndl harmonieren. Helles Beige, cremefarben oder intensives Weiß sind die gängigsten Nuancen, welche für die Bluse gewählt werden. Um eine einheitliche Optik zu erreichen, ist ein fließender Übergang von Bluse zu Dirndl wichtig.

 

Bei der Passform ist auf einen sehr engen Sitz zu achten. Eine hochwertige Bluse unterstützt die Formgebung durch das Dirndl, indem sie keine Falten wirft. Durch das glatte Anliegen wird der Tragekomfort erhöht, da keine Druckstellen unter dem Mieder erzeugt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn das Dirndl mehrere Stunden getragen werden soll.

 

Wo trägt Frau die Schleife des Dirndls?

 

Die Schleife an der Schürze des Dirndls ist nicht nur zur Dekoration angebracht. Vielmehr können Männer hieran den aktuellen Beziehungsstatus der Trägerin ablesen. Daher ist es wichtig, dass Sie beim Binden der Schleife auf die richtige Positionierung achten.

 

Grundsätzlich lassen sich vier Bindepositionen unterschieden:

 

Wird die Schleife vorne rechts getragen, bedeutet dies, dass die Trägerin des Dirndls vergeben oder gar verheiratet ist. Befindet sie sich vorne links, können Männer gerne ihr Glück bei der Dame versuchen. Eine mittig vorne angebrachte Schleife zeigt an, dass die Trägerin noch Jungfrau ist. Ist die Schnürung hinten in der Mitte zu sehen, weist es darauf, dass die Trägerin verwitwet ist.

Schönes Dirndl für die Wiesn

Landhausmode und Landhausstil: Diese Fakten zu den Modetrends in Bayern sollten Sie kennen

Der Landhausstil zählt seit Langem zu den bevorzugten Einrichtungsstilen in Bayern. Bei der Ausstattung ihrer Häuser und Wohnungen bevorzugen viele umweltbewusste Bürger aus der Region die Verwendung natürlicher Materialien wie Holz, Rattan, Keramik und Stein. Weiterlesen
Oktoberfest 2014 München Dirndlschleife richtig Binden

Lederhosen und Dirndl – Traditionelles Handwerk rückt immer mehr in den Hintergrund

In Bayern ist Tracht quasi ein Aushängeschild regionaler Traditionen. Und die können am besten gepflegt werden, wenn es noch Schneider, Hutmacher, Säckler und Schuhmacher finden, die sich auf die alte Handwerkskunst verstehen. Doch das wird schwieriger. Weiterlesen

Freizeittipps fürs kommende Wochenende

Lust am Wochenende was Spannendes zu unternehmen? Im folgenden haben wir ein paar Dinge zusammengestellt, was es am Wochenende alles zu machen gibt. Ob für Feierfreudige, eher Entspannte oder Action-Freunde ist für jeden was dabei.    

Nacht der Tracht 2017

  Die Wiesn ist erst wieder im September? Keine Angst eure Dirndl und Lederhosen müssen nicht so lang im Schrank bleiben. Dieses Wochenende findet am Freitag und am Samstag wieder die Nacht der Tracht statt.   Für alle Feierlustigen und Wiesnbegeisterten verwandeln Phillip Greffenius und Christian Schottenhamel den bekannten Löwenbräukeller in ein Wiesnzelt um. Die Gäste wird eine Mischung aus Oktoberfeststimmung und coolem Lifestyle erwarten. Es sind außerdem viele Specials geboten. Neben traditionellen Highlights wie dem Bier-Anzapfen, verschiedenen Blaskapellen, sowie Goasschnalzern, findet sogar an beiden Tagen die Fashionshow von Trachten Angermeier statt.   Wann?: Feitag, 19.05.17 – Samstag 20.05.17 Wo?: Löwenbräukeller, U-Bahn: Stiglmaierplatz, Nymphernburgerstr 2, 80335 München Einlass: 19:30 Uhr Garderobe: Tracht   Infos zu Tickets finden Sie unter Nacht der Tracht 2017.   tanzendes Paar in traditioneller tracht auf oide wiesn ball im deutschen Theater © Münchner Festring  

Streetlife und Corso Leopold

 
  Dieses Wochenende, am 20.05 – 21.05.2017, findet auf der Ludwigs- und Leopoldstraße ein Streetlife-Festival statt. Mit viel Musik, Kunst und Action startet das Straßenfest am Samstag um 16:00 Uhr und am Sonntag geht es schon um 11 Uhr los.   Es gilt als das größte Straßenfest Bayerns und bietet vielerlei Highglights. Insgesamt sind fünf Themenbereiche aufgebaut. München, als Radlhauptstadt feiert den 200-jährigen Geburtstag des Rades, indem ein Parcour mit einer Teststrecke augebaut wird. Dort können Radlliebhaber zeigen, was sie drauf haben.   Zweites großes Highlight ist ein weiterer Bereich, der unter dem Motto ,,Bio Erleben“ steht. Im Mittelpunkt wird ein Markplatz mit zahlreichen regionalen Produkten stehen. Es wird auch ein Kinderprogramm geboten, wo die Kleinen bei einem Mitmach-Bauernhof in das Landleben reinschnuppern können.   Vielseitiges Bühnenprogramm Musik ist bei dem Street-Festival ganz zentral. Was wäre ein Straßenfest ohne Musik?  Auf mehreren Bühnen wird für groß und klein für gute Stimmung gesorgt.   Weitere Informationen finden sie unter www.muenchen.de.

   

25 Jahre Flughafen München

  25 Jahre ist es nun schon her, als der Flughafen München von Riem nach Erding gezogen ist. Dies wird am kommenden Wochenende gefeiert. Es wird ein riesiges Festivalgelände zwischen S-Bahnstaion und dem Besucherpark aufgebaut werden. Dort sind dann am 18.05 – 19.05.2017 die Music-Days und am 20.05.-21.05.2017 die Family-Days mit jeder Menge Action und Spaß.   Highlights des 25-jährigen Jubiläums:   Bodyflying, Labyrinth und Really Exclusive Vorfeldbeheung Historische Flugzeuge und Feuerwehrfahrzeuge Volksfest mit Rießenrad Music Acts und After-Work-Party   Der Münchner Flughafen © Flughafen München   fb
Münchner Frühlingsfest: Das Riesenrad , © Münchner Frühlingsfest: Das Riesenrad - Foto : TOJE Photografie

Auf zum Frühlingsfest 2017!

Das Frühlingsfest startet und eröffnet wieder die Münchner Volksfestsaison! Vom 21. April bis zum 7. Mai kann man sich dort nach Lust und Laune vergnügen. Informieren Sie sich hier über die Highlights.
Weiterlesen

Ex-Wiesnchefin Gabriele Weishäupl: Wirte sollen Terrorschutz zahlen

Mehr als 25 Jahre lang hat Gabriele Weishäupl die Wiesn geleitet – und dabei einige Revolutionen angeleiert. Jetzt fordert sie: Nicht die Gäste, sondern Wirte sollen für höhere Sicherheitsmaßnahmen zahlen. Weiterlesen

Münchner Oktoberfest: Die Trachtentrends 2016

Diese Modelle und Details sind bei Dirndln, Lederhosen und Accessoires dieses Jahr angesagt!     Eine Tracht gehört zum Wiesn-Besuch wie die kühle Maß Bier und die Tüte gebrannte Mandeln. Man will sie einfach haben! Und selbst stolze Besitzer eines Dirndls oder einer Lederhose halten gern nach neuen Modellen und passenden Accessoires Ausschau. Nicht nur, weil die Trachtenmode so schön facettenreich ist, sondern auch, weil es beim traditionellen Gewand regelmäßig wechselnde Trends und moderne Einflüsse gibt. In unserer Wiesn-Live-Sendung verriet Angermaier Trachten Geschäftsführer Dr. Axel Munz welche Trachten Trends dieses Jahr angesagt sind.    

Trachtentrends für Frauen

  Frauen, die es gerne klassisch mögen, freuen sich über die Trendbotschaft 2016: Traditionelle, schlichte Dirndl ohne Glitzer und ähnlichen Schnickschnack sind angesagt, und zwar in gedeckten Tönen wie Tannengrün, Bordeaux und Dunkelblau sowie in soften Nuancen wie Pastell und Beige. Unser Moderator liegt mit seinen Beerentönen damit voll im Trend.   Außerdem zeigen Damen dieses Jahr mit folgenden augenfälligen Details Trendgespür:
     
  • Der Stehkragen will 2016 seinen großen Auftritt feiern und verleiht dem Styling eine klassische Eleganz, egal ob als Bluse oder Jacke.
  •  
  • Der Saum geht in die Verlängerung: Mindestens übers Knie und maximal bis zur Wadenmitte sollten der Rock bzw. das Kleid jetzt reichen.
   

Trachtentrends für Männer

  Mit einer kurzen Lederhose hat Mann noch nie etwas falsch gemacht, doch dieses Jahr liegt er damit voll im Trend. Im Used-Look wird sie jetzt noch öfter zu sehen sein denn je. Das heißt: Gebraucht muss sie aussehen und nicht nigelnagelneu!   Bei den Trachtenhemden greift 2016 jeder Mann, der sich gerne traditionell bayerisch und zugleich trendgemäß kleiden will, zum schmal geschnittenen Hemd. Stichwort: „Slim fit“.   Weniger Figur abhängig zeigt sich der angesagte Detail-Trend: Bei den Hemden spielen besondere Knöpfe und Stickereien dieses Jahr eine große Rolle. Zur Lederhose gehört 2016 als extra Hingucker ein Gürtel mit massiver Schnalle, z. B. mit bayerischem Löwen-Motiv. Alternativ legen Männer auf Hüfthöhe das traditionelle und hochmoderne Charivari an – eine Schmuckkette mit Anhängern wie Münzen oder Kleinteilen von Jagdvieh.   Unser absoluter Favorit 2016 ist der Stehkragen auch für IHN, ob beim Hemd, der Jacke oder der Weste!     Während der Wiesn sendet münchen.tv täglich live von der Empore im Hofbräu-Festzelt. Alle Informationen zum Oktoberfest, zur Sendung sowie Lagepläne, aktuelle Nachrichten und mehr finden Sie auch auf münchen.tv/wiesn
Oktoberfest 2016: Der Wiesn-Maßkrug, © Hoch die Krüge - mit dem Wiesn-ABC sind Sie gerüstet!

Das ultimative Wiesn-ABC

So können auch Preißn, Zuagroaste und Ausländer die Wiesn überstehen: Von Anzapfen bis Zapfenstreich – das Wiesn-ABC enthält alle wichtigen Begriffe, damit nicht-Bayern bei Noagerl, Toboggan, Gspusi und Co wissen, was Sache ist. Weiterlesen
Dirndl: Wo bindet man die Schleife?

O’zogn is!: Auf welcher Seite trägt man die Dirndlschleife?

München – Rein ins Dirndl und raus auf die Wiesn! Bereits vergeben oder auf der Suche nach einem Flirt? Die Dirndl-Schleife an der Schürze verrät, ob die Trägerin noch zu haben ist.   Diesen Samstag heißt es wieder O’zapft is auf dem Münchner Oktoberfest. Spätestens ab dann lautet das Motto: „Die Macht der Tracht!“ Beim Binden der Dirndlschürze sollte man nicht nach dem modischen Aspekt gehen, denn die Platzierung der Schleife hat aus der Tradition heraus eine symbolische Wirkung. Die diesjährigen Trachtentrends finden Sie hier.   Dieser Brauch ist rund 30 Jahre alt und hat sich mittlerweile durch den Trachtenboom so weit verbreitet, dass man hier von einem versteckten Code sprechen kann.   Wenn Sie wissen, wo man die Dirndlschleife richtig positioniert, können Sie durchaus Missverständnisse über ihren Beziehungsstatus vermeiden.  
Oktoberfest 2014 München Dirndlschleife richtig Binden
 

Schleife binden – so geht’s!

 

Schleife vorne rechts gebunden:

Bei einer rechts gebundenen Schleife ist für die Männerwelt Vorsicht geboten – sonst könnte man sich schon mal die eine oder andere Watschn einfangen! Denn hiermit zeigt die Dame deutlich, dass sie liiert ist. Sollten Sie sich als ledige Frau also wundern, dass Sie kein Mannsbild auf der Wiesn anspricht – überprüfen Sie lieber noch mal, wie Ihre Dirndl-Schleife sitzt!  

Schleife vorne links gebunden:

Nicht umsonst heißt es in der bayerischen Mundart: „Schleife links, Glück bringt’s!“ Ist die Schleife links gebunden, bedeutet dies, dass die Dirndl-Trägerin ledig und Single ist, flirten und zum Tanz auffordern ist erlaubt.  

Schleife hinten gebunden:

Trägt eine Frau die Schleife ihrer Schürze hinten gebunden, kann das zwei Bedeutungen haben: Entweder ist sie verwitwet oder es handelt sich um eine Kellnerin. Also Obacht: Sprechen Sie der Kellnerin nicht bei jeder Bestellung Ihr Beileid aus!  

Schleife vorne in der goldenen Mitte:

Ist die Dirndlschleife in der Mitte gebunden, bedeutet dies nicht etwa, dass die Dirndl-Trägerin unschlüssig ist. Vielmehr zeigt die Schürzenschleife in der Mitte laut Tradition an, dass die Dame noch Jungfrau ist. Heutzutage rückt die Bedeutung der Dirndl-Schleife immer mehr in den Hintergrund. Häufig lässt sich einer Schleifenposition in der Mitte auch einfach entnehmen, dass die Trägerin ihr Dirndl möglichst bequem tragen will oder ihren Beziehungsstatus einfach nicht preisgeben möchte.   Während der Wiesn senden wir täglich live aus dem Hofbräu-Festzelt. Alle Infos zur Sendung und Wissenswertes rund um das Münchner Oktoberfest finden Sie hier.
Dirndl: Wo bindet man die Schleife?

Trachtentrends zum Oktoberfest 2016: Das ist diese Saison zur Wiesn angesagt

Ob Lederhosn oder Dirndl, die Tracht darf auf der Wiesn auf keinen Fall fehlen. Kurze, lange, knallige oder schlichte Dirndl – kurze Lederhosn mit oder ohne Stickereien? Das sind die Trachtentrends 2016. Weiterlesen
oktoberfest menschenmenge auf der wirtsbudenstrasse wiesn 1

2865 Dirndl-Trägerinnen an einem Ort – Weltrekord?

Da kann Claudia Bauer, Wiesn-Pressestelle, nur müde lächeln. „Als größtes Volksfest der Welt stellen wir bereits (genug) Rekorde auf.“ Mit 2865 Drindl-Trägerinnen wollen die Veranstalter der Allgäuer Festwoche nun einen Weltrekord mit Frauen in Tracht aufstellen. Genauso viele Frauen braucht es nämlich, um den Rekord aus Bad Schussenried in Baden-Württemberg abzulösen. Weiterlesen
1 2