Tag Archiv: Dritte Liga

Ohne Bierofka, mit Neuzugängen – TSV 1860 startet in die Drittliga-Saison

Der TSV 1860 München ist ohne Trainer Daniel Bierofka, dafür aber mit der Hoffnung auf eine weitere positive Entwicklung in das Training zur neuen Drittliga-Saison gestartet. Der Chefcoach verpasste die erste reguläre Einheit am Dienstag an der Grünwalder Straße, weil er aktuell in Hennef seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer macht. Vertreten wurde der Ex-Profi auf dem Platz von Geschäftsführer Günther Gorenzel, der die «Löwen» bis zu Bierofkas Abschluss im März jeweils von Montag bis Mittwoch betreuen wird.

Gorenzel ging mit einem Gefühl der Aufbruchstimmung in das Training. «Ja, absolut. Für mich ist 1860 einer der 25 interessantesten Clubs in Deutschland», sagte er. Der Traditionsverein sei nach einem Jahr Amateurfußball und dem Aufstieg in die 3. Liga «ungefähr wieder dort, wo er hingehört, aber trotzdem noch nicht da, wo ich Sechzig mittelfristig sehe». Schritt für Schritt will Gorenzel den Verein in Richtung Zweitklassigkeit führen. Als Saisonziel gab er aus, «die 40 Punkte zu erreichen, dann schauen wir, wie viele Spiele noch sind».

 

Nach den Verpflichtungen von Stefan Lex und Efkin Bekiroglu steht der Wechsel von Quirin Moll von Eintracht Braunschweig unmittelbar bevor. Zudem soll in der Sommerpause noch ein Innenverteidiger kommen, bei der Suche danach will sich 1860 aber Zeit lassen, sagte Gorenzel.

 

dpa

Spielvereinigung Unterhaching: Zwei Spieler gehen

Die SpVgg Unterhaching hat heute zwei Abgänge bekannt gegeben: Alexander Hack und Quirin Moll verlassen Haching und stehen ab jetzt in Mainz und Dresden unter Vertrag.

Hack wechselt nach Mainz

Abwehrspieler Alexander Hack verlässt die SpVgg Unterhaching und schließt sich dem 1. FSV Mainz 05 an.
Hack kam vor der Saison 2013/2014 vom FC Memmingen zur SpVgg Unterhaching und entwickel-te sich schnell zum Leistungsträger. Insgesamt lief Alexander Hack 29 Mal mit dem Hachinger Trikot in der dritten Liga auf. Dabei erzielte er am 22. Spieltag gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund seinen einzigen Treffer für die Rot-Blauen. Durch seine guten Leistungen in der 3. Liga gelang dem 20-Jährigen dann sogar der Sprung in die U20-Nationalmannschaft. Nun wagt der Innenverteidiger den Schritt nach Mainz, wo er zunächst mit der zweiten Mannschaft in der Dritten Liga spielen wird. Darüber möchte er sich für die Bundesligamannschaft empfehlen. „Wir bedanken uns bei Alexander Hack für die eine Saison bei uns. In Mainz hat er jetzt die Chan-ce über die zweite Mannschaft in die Bundesliga zu kommen. Diese Möglichkeit wollten wir ihm nicht nehmen. Für seine weitere Laufbahn wünschen wir ihm alles Gute. Über die Ablösemodalitä-ten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Quirin Moll wird Dresdner

Mittelfeldspieler Quirin Moll wechselt von der SpVgg Unterhaching zu Dynamo Dresden.
Quirin Moll absolvierte zwei Spielzeiten im Hachinger Trikot und kam dabei auf 56 Einsätze in der Dritten Liga. „Er hat uns gebeten, ihn für einen Wechsel zu Dynamo Dresden freizugeben. Diesem Wunsch haben wir entsprochen. Wir bedanken uns für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute“, erklärt Präsident Manfred Schwabl. Über die Wechselmodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.