Tag Archiv: EHC Red Bull München

Maxi Kastner - Stürmer des EHC Red Bull München, © GEPA pictures: Matthias Mandl

Schock vor dem Finale: EHC Red Bull München ohne Stürmer Maximilian Kastner im Playoff-Finale

Der EHC Red Bull München muss im Finale der Deutschen Eishockey Liga – DEL – auf Maximilian Kastner verzichten. Der Stürmer zog sich am vergangenen Sonntag in Spiel 6 der Halbfinalserie in Augsburg eine Verletzung an der Hand zu und muss operiert werden. Bereits beim entscheidenden Sieg des aktuellen deutschen Meisters in Spiel 7 am Dienstagabend konnte der 26-Jährige nicht mitspielen.

Weiterlesen

EHC Red Bull München gegen Augsburger Panther

Verloren und Rückstand im Halbfinale für den EHC Red Bull München

Rückschlag für den EHC Red Bull München im Halbfinale um die Deutsche Eishockeymeisterschaft. Im dritten Spiel der „Best of Seven“-Serie unterlagen die Münchner gegen die Augsburger Panther mit 1:2. Damit haben die Augsburger die Führung in der Halbfinalserie übernommen und der 3-fache Meister aus München steht vor dem nächsten Spiel unter Druck.

 

 

Weiterlesen

Konrad Abeltshauser

Schock für EHC München – Saison-Aus für Nationalspieler Konrad Abeltshauser

Der EHC Red Bull München muss mitten in den Playoffs auf Publikumsliebling und Kultverteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 26-jährige erlitt im fünften Viertelfinalspiel gegen die Eisbären Berlin eine schwere Verletzung am rechten Knie und muss operiert werden. Für Konrad Abeltshauser ist die Saison damit vorzeitig beendet.

Weiterlesen

Der Olympiapark in München

Veranstaltungstipps für das Wochenende

Benefizabend im Hofbräukeller

Am Freitag den 22. März findet im Hofbräukeller ein Benefizabend für das Münchner Tierheim statt. Verschiedene Künstler und Musiker von Franziska Wanninger bis Birkett Hall sind dabei. Der Eintritt in Höhe von 20€ geht vollständig an die heimatlosen Tiere im Münchner Tierheim.

Beginn: 19.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)

Mehr Informationen: www.tierschutzverein-muenchen.de

Bildungsmesse im MOC

An zwei Tagen dreht sich auf der Bildungsmesse azubi&Studientage im MOC, alles rund um das Thema Ausbildung und Studium. Rund 60 verschiedene Institutionen, Hochschulen, Unternehmen und Verbände sind vor Ort. Ziel ist es, die Interessenten über Ausbildungen, Studiengänge und alternative Möglichkeiten des Berufseinstiegs zu informieren.

Datum: 22. März 9-14 Uhr & Samstag, 23. März 10-15 Uhr
Ort: MOC, Lilienthalallee 40
Informationen unter: www.bildungstage-muenchen.de

 

Variete „Humorzone“

Münchens Kabarettfans können sich freuen. Denn das GOP in der Maximilianstraße 47, 80538 München, setzt in der Show „Humorzone“, voll auf Komik. Neben den üblichen Akrobatikeinlagen, gibt es auch einen Puppenspieler, Tänzer und zahlreiche weitere Künstler.

Vorstellungen: Vom 21. März bis 12. Mai.

Mehr Infos: www.variete.de

 

Münchner Stiftungsfrühling
© Foto: Karin Pfab

Am Samstag findet der Auftakt zum Münchner Stiftungsfrühling in der BMW Welt statt. Es wird ein spannender Tag mit etwa 50 verschiedenen Stiftungen und stiftungsnahen Partnern, die sich hier präsentieren. Ein abwechslungsreiches Programm das von Alphornbläsern bis hin zum kleinen Ensemble der Münchner Philharmoniker reicht, sorgt für Unterhaltung.

Ort: BMW Welt, Am Olympiapark 1, 80809 München
Datum: 23. März 11-19 Uhr; 19.30 Eröffnungsfeier
www.muenchnerstiftungsfrühling.de

Musikalische Jazzlesung mit Jutta Speidel
Jutta Speidel, © JS_billie holiday_(c)Kulturbühne Spagat

„BILLIE'S BLUES“, eine Hommage an die Musik der wunderbaren Jazzlegende Billie
Holiday und das Wirken der afro-amerikanischen Sängerin zur ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Die Schauspielerin Jutta Speidel kommt mit ihrer Tochter, der Sängerin Antonia Feuerstein, und dem Pianisten Peter André Rodekuhr zur musikalischen Lesung.

Datum: Samstag, 23. März, um 19 Uhr
Wo: Kultur­bühne Spagat, Bauhaus­platz 3
Weiter Informationen unter: www.horizont-domagkpark.org

MMA-Spektakel mit Münchner Top-Kämpfern
Stephan Pütz

Deutschlands größte MMA-Veranstaltung, die German MMA Championship - GMC, gibt ihr Debüt in München. Den Hauptkampf bestreitet der Münchner Stephan Pütz gegen den Dänen Joachim Christensen um den GMC-Titel im Halbschwergewicht. Münchnes Jungstar Momo Trabelsi trifft auf Oscar Nave.

Wann: Samstag, 23. März, ab 18 Uhr
Wo: Audi Dome München
Weitere Infos unter: www.german-mma.de

Laufduell gegen Ultraläufer Flo Neuschwander
Florian Neuschwander, © Foto: Marc Müller

Ultrarunner und zweimaliger Wings for Life World Run Sieger Florian Neuschwander stellt sich seinen Herausforderer auf einem Laufband im Olympiapark. Bei „How Flow can You go?“, können Interessierte gegen Flo die Grenzen ihrer eigenen Schnelligkeit testen.

Wann: Sonntag, 24. März, ab 10.30 Uhr
Wo: Olympiapark München

„SAP Garden“ – Der Name der neuen Multifunktionsarena in München steht fest

Die neue Multifunktionsarena in München hört auf den Namen SAP Garden. Dies teilte der Software-Konzern, der Namenssponsor der Spielstätte ist, am Mittwoch mit. Vorausgegangen war eine Kampagne, in der mehr als 10.700 Vorschläge eingereicht wurden.   5.433 Sportbegeisterte aus 127 verschiedenen Ländern beteiligten sich an der Benennung der neuen multifunktionalen Sportarena. Im Anschluss an die Einreichungsphase wählte eine Jury, bestehend aus Vertretern des FC Bayern Basketball, des EHC Red Bull München und von SAP, aus allen Einsendungen drei Favoriten aus. In einer öffentlichen Abstimmungsphase setzte sich der Gewinnervorschlag mit 45,3 Prozent der Stimmen vor SAP Park (44,8) und SAP Live (9,9) durch.  
„Wir sind sehr zufrieden mit der Benennung der neuen Sportarena, die wir als digitales Erlebnis gestalten möchten“, sagte SAP-Vorstand Christian Klein.
SAP Garden, © Fotocredit: 3XN Architects & MIR
  Der SAP Garden soll von der Saison 2021/22 an die neue Spielstätte für die Basketballer des FC Bayern München und die Eishockey-Profis des EHC Red Bull München werden. Bis zu 11.500 Zuschauer werden in der rund 100 Millionen Euro teuren Halle Platz finden. Der österreichische Getränkekonzern Red Bull baut und finanziert die Arena. Die Grundsteinlegung ist für diesen Winter geplant.  
Stürmer Patrick Hager jubelt, © GEPA pictures / Mathias Mandl

Stimmungsmeister – Fans feiern Sieg des EHC Red Bull München wie Titelgewinn

Der Meister schlägt zurück. Im dritten Spiel der Viertelfinalserie siegt der EHC Red Bull München mit 4:1 gegen die Eisbären Berlin. Die Münchner Fans machen das Eisstadion am Oberwiesenfeld zur Stimmungshochburg. Der EHC Red Bull München liegt in der „Best-of-Seven“-Serie mit 2 zu 1 vorn.   Der aktuelle deutsche Eishockeymeister holt das Momentum wieder zurück. Durch den zweiten Sieg im dritten Viertelfinalspiel haben die Münchner wieder die Serienführung übernommen. Mit dem 4:1 versetzten die EHC-Cracks die 5810 Zuschauer in ein Stimmungshoch. Die Fans des EHC Red Bull München machten ihrem Ruf als Feiermeister alle Ehre.
Der Sieg gegen die Eisbären Berlin war für die Münchner Fans die passende Antwort auf die Niederlage in Spiel zwei. Mit 0:4 hatten die Berliner den aktuellen Meister deutlich in die Schranken gewiesen. Doch in eigener Halle dominierte der EHC durch die Tore von Keith Aulie, Yasin Ehliz, Patrick Hager und Frank Mauer.  
„Heute waren über 60 Minuten die Laufbereitschaft und die Härte da – und in den entscheidenden Situationen haben wir einen kühlen Kopf bewahrt. Wir haben verdient gewonnen.“, fast Stürmer und Torschütze Patrick Hager zusammen.
Emotionalität und Kontrolle   Das vierte Spiel wird am Freitagabend in Berlin ausgetragen. Es dürfte ähnlich hart zur Sache gehen wie in den Partien zuvor. Druck machen, intensiver spielen, Forechecking durchziehen, aber weniger Strafen, das soll der Schlüssel zu Erfolg sein.
Trainer Don Jackson: „Wir wollen immer emotional sein – aber kontrolliert. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, denn sie war von Beginn an da.“
  Am Sonntag ist wieder Playoffzeit in München. Das fünfte Spiel in diesem Viertelfinale könnte schon das letzte sein, vorausgesetzt der EHC Red Bull München siegt sowohl in Berlin als auch am 24. März daheim.
Fans des EHC Red Bull München feiern

Jubelstimmung nach Auftaktsieg für EHC Red Bull München im Viertelfinale gegen Eisbären Berlin

Mit einem Heimsieg zum Playoff-Start ist der Deutsche Meister der EHC Red Bull München in die Viertelfinalserie gegen die Eisbären Berlin gestartet. 3:2 siegten die Münchner in der ersten Verlängerung. Damit führen die Münchner mit 1:0 in der „Best-of-Seven“-Serie.  
Es ist ein Erfolgreicher Playoff-Auftakt für den EHC Red Bull München: Der aktuelle Meister hat das erste Viertelfinalspiel gegen die Eisbären Berlin mit 3:2 nach Verlängerung (0:0|0:0|2:2|1:0) gewonnen. Vor 4.130 Zuschauern im Olympia-Eisstadion sorgten Frank Mauer und Justin Shugg mit einem Doppelpack – darunter der Siegtreffer in der Overtime – für die 1:0-Führung der Red Bulls in der „Best-of-Seven“-Serie.
Stürmer Justin Shugg, © GEPA pictures/ City-Press
Drama im ersten Viertelfinalspiel   Im Aufeinandertreffen des Serienmeisters aus München mit dem Vizemeister der vergangenen Saison, standen sich die Finalgegner der vergangenen Spielzeit gegenüber. Exakt 321 Tage nach dem Triumph und Titelgewinn setzt der EHC München seine Erfolgsbilanz gegen die Eisbären Berlin fort. Doch dafür mussten die Münchner zwei Mal einen Rückstand aufholen und erst in der Verlängerung konnte der Sieg gesichert werden. Auch Dank der beiden Treffer von Stürmer Justin Shugg.
  „Es hat heute länger gedauert, als wir es uns erhofft haben. Wir sind zweimal zurückgekommen und haben am Ende gewonnen. Es war ein Charaktersieg.“
  Jagd auf Titel Nummer 4   Die Mission Titelverteidigung geht mit Spiel zwei der Serie am Freitag, 15. März, in Berlin weiter. Am Sonntag, 17. März, ist der EHC Red Bull München, um 17 Uhr, wieder im Eisstadion am Oberwiesenfeld. Tore 0:1 | 44:33 | Sean Backman 1:1 | 45:36 | Frank Mauer 1:2 | 47:05 | Brendan Ranford 2:2 | 54:26 | Justin Shugg 3:2 | 70:08 | Justin Shugg
EHC Red Bull Spieler beim Jubel

Titeljagd, Teil IV: EHC Red Bull München startet gegen Eisbären Berlin ins Viertelfinale

Der 3-fache Champion aus München startet am Mittwoch, 13. März, ins Viertelfinale um die deutsche Eishockeymeisterschaft. Der EHC Red Bull München empfängt im Stadion am Oberwiesenfeld die Eisbären Berlin.   Weiterlesen
so soll die neue Sportarena aussehen-, © Bilder: 3XN Architects & MIR / Red Bull Content Pool

Neue Sportarena wird Heimat des FC Bayern Basketball und des EHC Red Bull München

Die neue Heimat des Deutschen Basketballmeisters FC Bayern München und des Deutschen Eishockeymeisters EHC Red Bull München bietet 11.500 Zuschauern Platz, hat elf Logen und 62.500 m2 Gesamtfläche.  Kostenpunkt:  rund 100 Millionen Euro.   Weiterlesen
Toni Söderholm beim Interview

Toni Söderholm wird neuer Eishockey-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat Toni Söderholm als neuen Eishockey-Bundestrainer offiziell vorgestellt.  
„Er ist prädestiniert für Weltmeisterschaften, für internationales Eishockey“,
sagte DEB-Präsident Franz Reindl am Donnerstag. Der 40 Jahre alte Finne erhält als Nachfolger von Marco Sturm einen Vertrag bis 2022 und übernimmt die DEB-Auswahl zum 1. Januar.  
  Söderholm stand zuletzt noch beim EHC Red Bull München unter Vertrag, war aber an den Kooperationspartner SC Riessersee in der Oberliga abgestellt. Vorgänger Sturm hatte mit dem Nationalteam bei Olympia in Pyeongchang sensationell Silber gewonnen und war im November in die NHL gewechselt.   Neuer U20-Nationaltrainer wird Sturms bisheriger Assistent bei der A-Auswahl, Tobias Abstreiter. Der 48 Jahre alte aktuelle Co-Trainer der Düsseldorfer EG wechselt dafür zum 1. Mai zum DEB. Der bisherige U20-Coach Christian Künast wird neuen Frauen-Bundestrainer.   dpa

Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende in München

Hier sind unsere Highlights für das kommende Wochenende in München:

Ein letzter Besuch auf dem Christkindlmarkt
© Das Münchner Rathaus während des Christkindlmarktes - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

Mit dem 4. Adventswochenende schließen viele Christkindlmärkte Münchens ihre Tore. Doch auf welchem Markt ist es am schönsten? Außergewöhnliches auf dem Märchenbazar und dem Pink Christmas oder doch lieber traditionell am Chinesischen Turm oder dem Haidhauser Weihnachtsmarkt? Hier nochmal unsere schönsten Christkindlmärkte mit Öffnungszeiten.

Markt der Ideen
Tollwood Winter 2015 auf der Theresienwiese, © Das Wintertollwood 2015 in München

Für die, die immer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind, haben wir etwas: Weltoffen und ein bisschen alternativ – das ist der Markt der Ideen auf dem Tollwood. Geschenke und Essen aus aller Welt gibt es hier nur noch bis zum Sonntag, den 23. Dezember. Das Tollwood Festival hat hingegen noch länger geöffnet.

Krampuslauf in der Innenstadt
Krampuslauf München

Wer den Krampuslauf Anfang Dezember verpasst hat, bekommt jetzt noch eine Chance. Am Sonntag findet von 16 bis 17 Uhr der traditionelle Krampuslauf noch einmal am Marienplatz statt, allerdings in kleinerer Form. Hier kann man über 30 komplett verkleidete Menschen bestaunen, wie sie ein wunderschönes Brauchtum aus der Alpenregion zum Leben erwecken. Weitere Informationen finden Sie hier.

Der größte Schwanensee aller Zeiten

48 tanzende Schwäne kommen mit dem St. Petersburg Festival Ballett auf die Bühne des Münchner Prinzregenten Theaters. Schwanensee wurde durch die einzigartige Musik und die vogelartigen Bewegungen der Tänzerinnen und Tänzer zum Inbegriff des klassischen Balletts. Insgesamt vier Aufführungen gibt es dieses Wochenende.

EHC Red Bull München ganz in Weiß
© Bild: EHC Red Bull München

Die Eishockeyspieler des EHC Red Bull Münchens haben sich etwas Besonderes für die Weihnachtszeit überlegt. Beim Spiel am 21.12. gegen Topteam Adler Mannheim treten die Münchner in Weihnachtstrikots mit weißem Norwegermuster aufs Eis. Für die ersten 3.500 Fans, die in die Olympia-Eissporthalle kommen, gibt es auch ein kleines Geschenk.

Pressefoto Bayern
Pressefoto des Jahres 2018, © Presse Foto des Jahres - Foto: Bayerischer Journalisten Verband

Jedes Jahr zeichnet der Bayerische Journalisten Verband die spektakulärsten bayerischen Pressefotos aus. Das Siegerfoto 2018 zeigt die heimlichen Sieger der Landtagswahl. Aber wie sehen die besten Schnappschüsse 2018 denn nun aus? Das zeigt die Ausstellung „Pressefoto 2018“ im Maximilianeum. Der Eintritt ist frei.

Flohmarkt im Olympiapark
© Der Münchner Olympiapark im Winter - Bild: TOJE Photografie

Wer bis jetzt einfach kein Weihnachtsgeschenk finden konnte, hat vielleicht auf dem Flohmarkt Glück. Jeden Freitag und Samstag treffen sich rund 450 Anbieter und Besucher zum Stöbern, Feilschen und Handeln zwischen 07:00 und 16:00 Uhr in der Parkhafe im Olympiapark.

Meisterfeier FC Bayern Basketball , © Foto: Paulaner/sampics

Die Sportmetropole München

In den letzten Jahren hat sich die bayrische Landeshauptstadt zu einer bundesweiten Metropole für den Spitzensport gemausert. Wo einst König Fußball mit dem FC Bayern München und der TSV 1860 München alles überstrahlte, ist inzwischen Platz für andere Sportarten. Mit Basketball und Eishockey ist München bei den beliebtesten Sportarten der Republik weit vorn dabei. Weiterlesen
1 2