Tag Archiv: Einsatzkräfte

Ein Feuerwehrauto im Einsatz, © Symbolfoto

Olympiapark: Erst qualmt das Radio, wenig später steht das Auto in Flammen

Plötzlich kam Rauch aus dem Auto-Radio: Ein Autofahrer hatte gestern großes Glück. Völlig unvermittelt geriet sein Fahrzeug in Brand. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte der Audi nicht mehr gerettet werden und brannte völlig aus. Weiterlesen

Polizeiabsperrung , © Symbolfoto

Zwei Tote nach Messerangriff in Rott am Inn, Rosenheim

In Rott am Inn im Landkreis Rosenheim ging gestern Abend ein Notruf beim Rettungsdienst und der Polizei wegen Stichverletzungen zweier Personen ein. Beide Opfer verstarben. Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nun wegen eines Tötungsdelikts. Weiterlesen

Fernseher verursacht Zimmerbrand!

Durch ein unbekanntes Geräusch waren die Bewohner einer Dreizimmerwohnung in der Georginenstraße in den frühen Morgenstunden aufgewacht. Als sie den Grund des Lärms, einen brennenden Fernseher sahen, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr und verließen unverletzt die Wohnung im zweiten Obergeschoss. Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr löschten den Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz mit einem C-Löschrohr. Da die Türen innerhalb der rund 80 Quadratmeter großen Wohnung offen standen, konnten sich Rauch und Ruß in den gesamten Räumlichkeiten ausbreiten. Den entstandenen Sachschaden bezifferten die Einsatzkräfte mit rund 30.000 Euro. Weitere Bewohner des dreigeschossigen Wohngebäudes kamen nicht zu Schaden.

cb

 

Mann verstirbt bei Appartementbrand!

Aus derzeit noch unbekannter Ursache hat es in einem Appartement in Neuhausen gebrannt. Ein etwa 40-jähriger Mann wurde von den Einsatzkräften bewusstlos im sechsten Obergeschoss außerhalb der Brandwohnung vorgefunden. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb er jedoch noch am Einsatzort.

Einen weiteren Hausbewohner führten die Beamten über das Treppenhaus in Sicherheit. Zwei weitere Mieter, einen Mann und eine Frau, rettete die Feuerwehr mit einer Drehleiter. Sie erlitten eine leichte Rauchvergiftung und wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Ein Transport in eine Klinik war jedoch nicht notwendig.

Die rund 60 Einsatzkräfte bekämpften den Brand über die Drehleiter und das Treppenhaus. Nach 30 Minuten war das Feuer gelöscht. Anschließend kontrollierten sie 15 anliegenden Wohnungen und setzten einen Lüfter zum Entrauchen ein. Die Brandursache und die Todesursache werden derzeit von den zuständigen Fachkommissariaten untersucht. Der Sachschaden wird auf 150.000€ geschätzt.

cb, Foto: Berufsfeuerwehr München

Zimmerbrand in Untermenzing!

Ein verletzter Bewohner und zirka 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Brandes im Münchner Stadtteil Untermenzing. Aus noch unbekannter Ursache war das Feuer im ersten Obergeschoss in einer Dreizimmerwohnung ausgebrochen.

Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr brachten den Bewohner unter Einsatz von schwerem Atemschutz in Sicherheit. Er erlitt eine Rauchvergiftung und Schnittverletzungen im Bereich der Beine. Parallel dazu drangen die Einsatzkräfte über eine Drehleiter und das Treppenhaus in die Wohnung ein und konnten so den Brand rasch löschen. Durch den Einsatz eines mobilen Rauchvorhangs wurde die Ausbreitung des Brandrauchs auf das restliche Gebäude verhindert.

Die übrigen Anwohner des dreistöckigen Wohngebäudes hatten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Brandfahnder der Kriminalpolizei München haben die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen.

cb