Tag Archiv: Eisbär

© Tierpark Hellabrunn/Daniela Hierl

Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn

Im Tierpark Hellabrunn ist ganz schön was los! Zahlreiche Jungtiere, unter anderem die niedlichen Kälber der Elche, Takine und Yaks, tummeln sich im Zoo. Und auch hoch oben in den Kletteranlagen hangelt sich der Nachwuchs der Braunkopf-Klammeraffen, Orang-Utans und Silbergibbons genüsslich von Ast zu Ast.

 

Überall entdeckt man momentan kleine Bewohner des Tierparks: Yak-Kälbchen Riggs hat mit seinem flauschigen, hellen Fell doch eine gewisse Ähnlichkeit zu einem Kuscheltier, ebenso wie Takin-Nachwuchs Ramona. Und auch bei den Elchen ist nach der Zwillings-Geburt Ende Mai noch weiterer Nachwuchs hinzugekommen: Elch-Dame Beate brachte am 8. Juni das Kalb Rea zur Welt. Auch die Braunkopf-Klammeraffen und die Silbergibbons genießen gemeinsam mit ihrem Nachwuchs das warme Sommerwetter.

 

Ein Besuch bei den Flamingos ist ebenso durchaus lohnenswert: Hier warten 10 Küken darauf bestaunt zu werden und auch bei den Elenantilopen, Wasserschweinen und Mhorrgazellen gibt es süße Jungtiere zu entdecken.

 

Zudem lohnt es sich bei der kleinen Eisbärin Quintana vorbeizuschauen, die das Herumtollen in der Anlage der Polarwelt sichtlich genießt. Auch die drei Orang-Utan-Babys machen sichtliche Fortschritte und genießen es bei sonnigem Wetter Ausflüge in die Außenanlage zu machen.

 

So abwechslungsreich wie die Hellabrunner Tierwelt ist auch der Nachwuchs. Doch eine Besonderheit eint in diesem Jahr alle Jung-Hellabrunner: Der Name jedes Tieres, das 2017 in Hellabrunn geboren wird, beginnt mit „R“. So kann sein Alter nach Jahren schnell hochgerechnet werden, ohne dass die Tierdatenbank befragt werden muss.

 

 

ak

 

Quintanas Papa Eisbär Yoghi starb an Nierenversagen, © Tierpark Hellabrunn

Eisbären-Mann Yoghi ist tot – Obduktion ergab Nierenversagen

Tierpark Hellabrunn ist für viele seiner Tierbabys bekannt – vor allem das kleine Eisbärenmädchen Quintana war die Sensation in den letzten Monaten. Umso trauriger ist es nun, dass der 17-jährige Eisbärenpapa Yoghi gestorben ist. In der Obduktion wurde nun festgestellt, dass ein chronisches Nierenversagen Schuld an seinem Tod sein sollte.

Weiterlesen

Hellabrunns Eisbären-Baby ist ein Mädchen. , © Der Name der Kleinen steht noch nicht fest, er soll aber mit Q beginnen. Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Das Eisbär-Mädchen hat einen Namen!

Heute war es endlich soweit – das junge Eisbärenbaby aus dem Tierpark Hellabrunn hat seinen Namen bekommen. Vorab konnten alle Eisbären-Fans in einem Voting über den möglichen Namen der kleinen Dame abstimmen. Weiterlesen

Hellabrunns Eisbären-Baby ist ein Mädchen. , © Der Name der Kleinen steht noch nicht fest, er soll aber mit Q beginnen. Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Eisbären-Baby in Hellabrunn: Name gesucht

Ab Donnerstag können alle Eisbären-Fans drei Wochen lang online oder im Tierpark über den Namen des Babys abstimmen. Getauft wird das Mädchen dann am Donnerstag den 23. März.

Weiterlesen

Eisbär, Baby, Hellabrunn, © Foto: Tierpark Hellabrunn

Tierpark Hellabrunn: Eisbär-Baby kann schon krabbeln und beißen

50 Tage ist das Eisbär-Baby im Tierpark Hellabrunn nun schon alt. Neben kuscheln und trinken stehen mittlerweile auch schon die ersten Gehversuche und „Mama-anknabbern“ auf der Tagesordnung.

Weiterlesen

© Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Fürsorgliche „Winter-Mütter“ im Tierpark Hellabrunn

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und doch haben sie etwas gemeinsam: Sowohl Orang-Utan-Dame Matra als auch Eisbärin Giovanna schweben derzeit im Mutterglück und zeigen sich als liebevolle Mütter. Allerdings ist die Kindererziehung nicht die einzige Gemeinsamkeit, die die beiden verbindet.

Weiterlesen

München – Thalkirchen: Tanz in den Mai im Tierpark Hellabrunn

Am Donnerstag, den 1. Mai findet in Hellabrunn die traditionelle Maifeier statt. Neben Goaßlschnalzern, einer bayerischen Musikkapelle und einer Plattlergruppe sind beim Hellabrunner Mai-Festzug sogar Tiere dabei.

 

Hellabrunn besteht seit mittlerweile 103 Jahren und zählt zu den touristischen Hauptattraktionen Münchens. Die traditionelle Maifeier ist ein tierisch gutes Highlight inmitten der vielen Freizeitangebote zum 1. Mai, denn der Tierpark kombiniert bayerisches Brauchtum mit Tier-Erlebnissen: In Begleitung von Lamas und Ponys geht`s beim Festzug, der um 11 Uhr beim Flamingo-Eingang startet, zum Maibaum im Kindertierpark. Eine Musikkapelle begleitet den Festzug und sorgt für Unterhaltung.

 

Die passende musikalische Untermalung im Biergarten des Tierparkrestaurants bietet die Musikkapelle Tengling, die samt Goaßlschnalzern und der Plattlergruppe vom Trachtenverein  D´Oberlandler Neukirchen den Kindertierpark zur Kulisse einer großen bayerischen Maifeier werden lässt. Getanzt wird beim 14 Meter hohen Hellabrunner Maibaum, der mit Tiermotiven verziert ist.

 

Alle Tierpark-Besucher sind herzlich eingeladen, am Festzug und der anschließenden Maifeier im Biergarten teilzunehmen. Treffpunkt zum Festzug ist am Mittwoch, 1. Mai um

11 Uhr am Flamingo-Eingang des Tierparks Hellabrunn.

zoo / adc

Eisbärbabys blinzeln zum ersten Mal

Die beiden Eisbärbabys aus dem Tierpark Hellabrunn haben nach 33 Tagen zum ersten Mal ihre Augen geöffnet. Eisbären sind nach der Geburt vorerst blind und öffnen erst nach einigen Wochen ihre Augen.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Am 9. Dezember 2013 haben die beiden Vierbeiner das Licht der Welt erblickt. Mutter Giovanna kümmert sich liebevoll um ihre Zwillinge. Dies ist eher eine Seltenheit, da Eisbärmütter ihre Kinder oft nicht akzeptieren und sie verstoßen. Doch im Tierpark Hellabrunn gibt es dieses Problem nicht. Die Babys entwickeln sich prächtig und sind wohlauf. Spätestens Ende März werden die Kleinen zusammen mit ihrer Mutter in die Polarwelt verlegt und können von den Besuchern bestaunt werden.

rr/Tierpark Hellabrunn