Tag Archiv: FC Barcelona

FC Bayern: Guardiola würde auch gern mal ein WM-Team trainieren

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola wäre gern einmal als Trainer bei einer Fußball-Weltmeisterschaft dabei. „Diese eineinhalb Monate bleibt die Welt stehen. Die Augen der Welt sind darauf gerichtet.“

 

„Ich würde das sehr gerne selbst miterleben, daher hoffe ich, dass jemand mich will“, sagte Guardiola bei einer Talkrunde in Buenos Aires.

 

Vor rund 3000 Zuhörern im Stadion Luna Park trat der Bayern-Coach am Donnerstagabend (Ortszeit) gemeinsam mit Barcelonas Ex-Trainer Gerardo „Tata“ Martino auf. Guardiola bezeichnete die WM in Brasilien als „sehr unterhaltsam“, weil es „viele Tore“ gebe. Der Spanier bedauerte das frühe Ausscheiden der spanischen Nationalmannschaft. „Spanien tut mir sehr leid. Der Fußball hat dieser Generation von Spielern viel zu verdanken“, sagte er. Er hoffe, dass Nationaltrainer Vicente Del Bosque weitermache, denn der spanische Fußball brauche ihn sehr.

 

Einer von Guardiolas Titel-Favoriten ist jetzt Argentinien, dessen Weltstar Lionel Messi er früher beim FC Barcelona trainierte. Über Messi sagte er, dieser spiele „sehr intelligent, sehr intuitiv“. Außerdem habe er Teamgefährten, die ihn unterstützten. „Ich habe den Eindruck, dass Argentinien ein Titelkandidat ist, weil es einen sehr schlagkräftigen Angriff hat“, sagte Guardiola.

 

RG / dpa

Umsatz-Ranking: FC Bayern München belegt Platz 3

Rekordumsatz beim FC Bayern München. Der Verein erzielte in der Saison 2012/2013 einen Spitzenumsatz. Damit klettert er im Ranking der umsatzstärksten Clubs auf Platz 3. Mit 431,2 Millionen Euro mussten sich die Münchner nur den Dauer-Spitzenreitern Real Madrid und FC Barcelona geschlagen geben, wie am Donnerstag die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte mitteilte. Die beiden spanischen Clubs führen die weltweite Geldliste bereits seit fünf Jahren an. Bayern hatte es zuletzt vor mehr als zehn Jahren unter die Top Drei geschafft.
rr/dpa

Franck Ribéry beim Training des FC Bayern München, © Franck Ribery

Ballon d’Or: Franck Ribéry im Rennen um Weltfußballer 2013

FC Bayern Spieler Franck Ribéry, Portugals  Nationalspieler Cristiano Ronaldo von Real Madrid oder Argentiens Nationalspieler Lionel Messi vom FC Barcelona – einer dieser drei wird am Montagabend zum Weltfußballer gekürt.

Der Ballon d’Or, der goldene Ball, wird im Kongresshaus in Zürich verliehen.  Die FIFA-Fußballkommission, sowie Experten der französischen  Sportzeitung France Football haben aus einer Liste von 23 Spitzensportlern die drei Finalisten ausgesucht.

Die Entscheidung haben Journalisten sowie Nationaltrainer und Nationalmannschaftskapitäne bereits getroffen. Der Gewinner des Ballon d’Or wird ab 18:30 Uhr dann im Rahmen einer TV-Live-Übertragung bekannt gegeben.

rr

FC Bayern gegen Barca: Neuer Termin

Triple-Gewinner FC Bayern München muss sein heutiges Testspiel gegen den FC Barcelona vorverlegen. Da die deutschen Fußball-Frauen das Halbfinale der EM erreicht haben und dort am Mittwoch um 20.30 Uhr auf Gastgeber Schweden treffen, verschiebt sich bei den Bayern die Anstoßzeit um zwei Stunden auf 18.30 Uhr.

 

Die Saison startet für den Rekordmeister offiziell am 9. August mit der Partie gegen Borussia Mönchengladbach.“Wir sind bereit, wir sind gerüstet“, sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge am Dienstagabend bei der offiziellen Team-Präsentation in der Allianz Arena.