Tag Archiv: FC Bayern Frauen

FC Bayern München Frauen, © FCB.TV

Champions League – Viertelfinalrückspiel der FC-Bayern-Frauen gegen Prag

Die Frauen des FC Bayern München treffen im Rückspiel der UEFA Women’s Champions League auf SK Slavia Prag. Das Hinspiel endete 1:1. Am Mittwoch, den 27. März, haben die FCB-Frauen die Chance, zum ersten Mal ins Halbfinale einzuziehen.

 

Die Fußballerinnen des FC Bayern fiebern dem Viertelfinalrückspiel in der Champions League entgegen. Im Stadion auf dem heimischen Campus an der Ingolstädter Straße können die Spielerinnen etwas Historisches für die Frauenfußballabteilung des FC Bayern München schaffen.

 

„Die Vorfreude ist riesig, von solchen K.-o.-Spielen träumt jede Spielerin als kleines Kind. Die Champions League ist einfach etwas ganz Besonderes“, sagte Spielführerin Melanie Leupolz.

 

Fußballerinnen voller Vorfreude auf Duell gegen Prag

Nach dem 1:1 im Hinspiel ist die Ausgangslage für die Bayern-Fußballerinen aussichtsreich, aber keineswegs komfortable. Der Weg unter die besten Vier in Europa führt über SK Slavia Prag.

 

 

„Die Ausgangslage ist dank unserem Auswärtstor gut. Natürlich hätten wir uns gewünscht, mehr mitzunehmen. Denn die Chancen dazu wären definitiv da“, meinte Verteidigerin Carina Wenninger.

 

 

Heimspiel am Mittwoch gegen Slavia Prag

Auch dank der Unterstützung der heimischen Fans will der Bundesliga-Zweite aus München aber nicht um das Weiterkommen bangen müssen.

 

„Wir brauchen den Heimvorteil, das ist natürlich ein Faktor, der bei großen Spielen helfen kann, das hat auch das Hinspiel in Prag gezeigt“, betonte Trainer Thomas Wörle.

 

Spielort FC-Bayern-Campus

Einlass ins Stadion am FC-Bayern-Campus ist am Mittwoch, den 27. März, ab 18 Uhr – zeitgleich öffnen die Tageskassen. Anstoß zum Viertelfinal-Rückspiel ist um 19 Uhr.

 

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt sein

Weltmeisterin Simone Laudehr verlängert beim FC Bayern München

Nationalspielerin und Weltmeisterin Simone Laudehr hat ihren Vertrag beim FC Bayern München um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert. Die gebürtige Regensburgerin, die von 2003 bis 2004 bereits für die Bayern-Frauen auflief, kam 2016 zurück nach München und bisher zu 53 Einsätzen im FCB-Trikot.

 

„Ich freue mich sehr, noch ein weiteres Jahr Fußball zu spielen“, sagte Laudehr zu ihrer Verlängerung bei Bayern.

 

Laudehr wurde 2007 mit Deutschland Weltmeisterin, 2009 und 2013 Europameisterin und 2016 Olympiasiegerin. Auf Vereinsebene gewann die 32-Jährige 2009 mit Duisburg den UEFA Women’s Cup und 2015 mit Frankfurt die UEFA Women’s Champions League. Zu sechs Deutschen Meistertiteln kamen drei DFB-Pokalsiege.

„Ich habe in meiner Karriere so gut wie alles erreicht und mit dem FC Bayern München sollen gerne noch weitere Titel hinzukommen. Für mich zählt aber auch, gesund zu bleiben“, so Laudehr.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine so erfahrene Spielerin wie Simone Laudehr ein weiteres Jahr im Team haben. Sie ist in der Defensive eine Bank, eine Leaderin auf dem Platz und junge Spielerinnen in unserer Mannschaft können von ihrem Erfahrungsschatz profitieren“, sagte Karin Danner, Managerin der FC Bayern Frauen, zur Verlängerung.