Tag Archiv: fest

© IMpark Sommerfestival in München  Foto: MagicLights by Lukas Mödl

Unsere Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende

Auch dieses Wochenende bietet die Landeshauptstadt ein buntes Programm aus Kultur, Spaß und Action. Wir zeigen euch, wo was geboten ist. Volksfest, Sport oder Mittelalter hautnah? Ihr habt die Wahl!

Friedensengelfest

Musik der 60er/70er Jahre, Live Swing-Orchester, bunte Blumendekoration und ein großes Feuerwerk am Abend. All das erlebt man auf dem Fest zum 120-jährigen Jubiläum des Friedensengels. Unter dem Motto "Love & Peace" feiern Groß und Klein zusammen am Samstag und Sonntag den Frieden. Das Friedensengelfest wurde bereits 1983 durch den Förderkreis Friedensengel e.V. zur Erhaltung der Statue ins Leben gerufen.

Weitere Infos hier.

Der Friedensengel am Denkmal in Bogenhausen, © Der Friedensengel am Denkmal - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de
Kaltenberger Ritterturnier

40 Jahre Kaltenberger Ritterturnier! Auch am letzten Veranstaltungswochenende gibt es noch einmal die Möglichkeit, auf Schloss Kaltenberg in eine liebevoll inszenierte Mittelalterwelt einzutauchen. In dieser erlebt man Musikanten, Gaukler, Marketender und Mittelaltervolk aus allen Epochen hautnah. Höhepunkt ist die Ritterturniershow in der Arena.

 

Weitere Infos hier.

© Kaltenberger Ritterturnier© Kaltenberger Ritterturnier© Kaltenberger Ritterturnier
impark Sommerfestival

Seit gestern findet wieder das impark Festival im Olympiapark statt. Verschiedene Buden mit Essensständen und Fahrgeschäften bieten Spaß für Jedermann. Ob Autoscooter, Dosenwerfen oder Karussell fahren – die ganze Familie kann hier ihre Zeit verbringen. Das Highlight ist wie immer das 55 Meter hohe Riesenrad, von dem man einen tollen Blick über den ganzen Olympiapark hat. Aber auch Musik und Tanz gehören zu den Höhepunkten des Fests. So kann man verschiedene Musikgenres kostenlos auf der Seebühne Theatron erleben. Täglich lädt das Theatron zum längsten Open-Air-Musikfestival der Welt ein.

© IMpark Sommerfestival in München  Foto: MagicLights by Lukas Mödl
Street Style - Riem Arcaden

Am 26. und 27. Juli steht auf dem Willy-Brandt-Platz und in den Riem Arcaden alles unter dem Motto „Street Style“. Auf einem extra aufgebauten „Pump Track“ können Groß und Klein ihre Skills auf dem BMX-Rad beweisen – aufgebaut wird das Ganze im ersten Obergeschoss. Mit ein wenig Übung, kann der Track ganz ohne Treten oder Schieben durchquert werden.  Ein Workshop von Graffiti-Künstlern sowie eine Jump-Show sorgen auch bei den weniger sportlich aktiven Besuchern für Unterhaltung. 

Auer Dult - Jakobidult

Bís zum 04. August präsentieren ca. 280 Schausteller auf der Jakobidult typische Volksfestattraktionen, wie das berühmte Karussell, allerlei Handwerkswaren und natürlich kulinarische Leckereien. Dies alles verleiht der stadtbekannten Auer Dult ihren unverwechselbaren Charakter. Die einzigartige, gemütliche Atmosphäre entsteht aus der Mischung aus Volksfest und Jahrmarkt. Für Jung und Alt ist gleichermaßen viel geboten.

Die Jakobidult auf dem Mariahilfplatz

Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende

Die große Hitzewelle ist vorerst vorbei, und in München gibt wieder viel zu erleben! Was Sie dieses Wochenende machen können? Hier sind unsere Tipps:

Münchner Sportfestival

Zum zehnten Mal präsentiert das Münchner Sportfestival am Sonntag (07. Juli) wieder über 90 Sportarten unter dem Motto "Sei dabei und entdecke deinen Sport". Für jedes Alter und jeden Geschmack gibt es die Möglichkeit, zuzuschauen und auch selber mitzumachen. Der organisierte Food Market sorgt für kulinarische Verpflegung. 

Weitere Infos hier.

© Fotograf: Paddy Schmitt
Start der Pride Week

Am Samstag, den 06.07., wird zwischen der Müller- und Blumenstraße mit dem Angertorstraßenfest die Pride Week eingeläutet. Mit Infotischen, Biergarten, Tanz und Musik feiert die lesbische Szene in München ab 15 bis 23 Uhr den Sommer. Alle Gäste sind eingeladen zu der Open-Air-Party in der Angertorstraße, die durch DJ`s mit lauter Musik befeuert wird. Der Biergarten sorgt währenddessen für das leibliche Wohl.

Oper für Alle

Während der Münchner Opernfestspiele lädt die Bayerische Staatsoper zur Oper für alle ein. Unterhalten werden die Besucher dieses Jahr durch eine Opern-Liveübertragung von Richard Strauss' "Salmone" auf dem Max-Joseph-Platz am 6. Juli. Beginn ist um 19.50 Uhr.

Weitere Infos hier.

Staatsoper von vorne, © Bayerische Staatsoper
Fränkisches Weinfest im alten Hof

Am Freitag den 05. Juli 2019 startet wieder das geschichtsträchtige Fränkische Weinfest im Münchner Alten Hof. Das zweiwöchige Fest im Herzen Münchens sorgt mit reichlich fränkischem Wein, entspannter Live-Musik und klassisch-traditionellen Schmankerln für ein besonderes Erlebnis abseits vom Mainstream.

Das Fest hat Freitags bis Sonntags von 13 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Burgstraße in münchen mit Weinstadl, © Burgstraße München
Der Maibaum vor dem Hofbräu-Festzelt, © Am 1. Mai dreht sich wieder alles um den Maibaum.

Tanz in den Mai und Maibaumaufstellen in und um München

Der 1. Mai wird traditionell als „Tag der Arbeit“ begangen. Neben seiner politischen Bedeutung hat er auch eine traditionelle: So ist es in vielen Bayerischen Gemeinden Brauchtum am 1. Mai  an prominenten Plätzen einen Maibaum aufzustellen. Der geschmückte und mit dekorativen Schildern verzierte Baum soll den Zusammenhalt und Wohlstand eines Dorfes symbolisieren. Die Walpurgisnacht vor dem 1. Mai, auch Freinacht genannt, läutet wiederum die warme Jahreszeit ein. Deshalb wird am 30. April gerne in den Mai getanzt.     Weiterlesen
© Die Türme der Frauenkirche vom Christkindlmarkt aus - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

Weihnachten in München: Christkindlmärkte 2016

Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein, Mistelzweige – Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür! Und wie lässt es sich besser in Weihnachtsstimmung kommen, als mit einem Bummel über die schönsten Weihnachtsmärkte Münchens? Eine Liste dieser Märkte finden Sie hier: Weiterlesen
Buch wird durchgeblättert

Das siebte Literaturfest in München startet

In München startet an diesem Donnerstag, den 10. November, das siebte Literaturfest. Rund 100 Autoren und Künstler werden erwartet, darunter die Literaturnobelpreisträgerinnen Swetlana Alexijewitsch und Herta Müller, die sich über Sprache und Poesie in Diktaturen austauschen. Weiterlesen

München: Fronleichnamsprozession führt zu Verkehrsbehinderungen

Am Donnerstag, den 19. Juni zieht wieder die Prozession zu Fronleichnam, an der mehrere tausend Katholiken teilnehmen werden, durch die Innenstadt in München. Um neuen Uhr beginnt der Gottesdienst auf dem Marienplatz, danach zieht die Prozession, geleitet von Erzbischof Reinhard Marx über die Residenzstraße zum Segensaltar an der Ludwigskirche und über die Ludwig- und Theatinerstraße zurück zum Marienplatz, wo Kardinal Marx den eucharistische Segen spenden wird.  

Das Fest des Leibes Christi

  Christen feiern Fronleichnam in jedem Jahr zwei Wochen nach Pfingsten. Im katholischen Jahreszyklus ist der Gottesdienst und die zugehörige Prozession, bei der die Hostie vor dem Zug aus Menschen hergetragen wird, eines der wichtigsten Feste. Die Stadt München erklärt die Bedeutung des Fronleichnam-Festes:
„Das katholische Fest Fronleichnam findet alljährlich am zweiten Donnerstag nach Pfingsten statt und ist mit seinen großen Prozessionen in vielen deutschen Städten ein Pflichttermin für viele Katholiken. Den eigentlichen Mittelpunkt des Festes bilden jedoch die Feier und der Empfang der Eucharistie, des Leibes Jesu Christi, in Form einer Hostie. Der Name „Fronleichnam“ beinhaltet eben dieses Element: ‚Leichnam‘ bedeutete im Mittelalter „Leib“, „Fron“ stand für „Herr“, also der Leib des Herrn Jesus Christus.“
 

Der Vekehr muss warten

Wegen der Prozession wird der öffentliche Personennahverkehr wie folgt umgeleitet: Ab ca. 5 Uhr:
  • Der StadtBus 154 wird via Akademiestraße umgeleitet. Die Haltestelle Universität entfällt in beiden Fahrtrichtungen.
  Ab ca. 8 Uhr:
  • Die Tramlinie 19 fährt zwischen Max-Weber-Platz und Hauptbahnhof Süd eine Umleitung über die Linie 16 (Gasteig – Isartor). Die Haltestellen Maximilianeum, Maxmonument, Kammerspiele, Nationaltheater,Theatinerstraße, Lenbachplatz, Karlsplatz Nord und Hauptbahnhof entfallen. Am Karlsplatz (Stachus) wird ersatzweise die Haltestelle der Tramlinien 16/17/18 bedient.
  • Am Hauptbahnhof ist die Linie 19 über die Haltestelle Hauptbahnhof Süd zu erreichen.
  • Der MetroBus 52 endet vorzeitig am Viktualienmarkt (Haltestelle im Rosental). Die Haltestelle Marienplatz entfällt. Auf der Umleitungsstrecke werden stadteinwärts die Haltestellen Sendlinger Tor und St.-Jakobs-Platz der Buslinie 62 mitbedient.
  • Der StadtBus 100 (MVG Museenlinie) wird durch den Altstadtringtunnel umgeleitet. Die Haltestellen Königinstraße (nur in Fahrtrichtung Ostbahnhof), Von-der-Tann-Straße, Odeonsplatz, Amalienstraße und Oskar-von-Miller-Ring entfallen.
  • Der StadtBus 132 wendet vorzeitig am Isartor. Die Haltestellen Rindermarkt, Marienplatz und Tal entfallen. Fahrgäste können zwischen Isartor und Marienplatz die S-Bahnen nutzen.
Während der Prozession bleiben die Straßen beim Durchgang der Gläubigen gesperrt. adc / mvg / muc

Germering: Bank wird für Mädchen zur Fingerfalle

Ein drei Jahre altes Mädchen hat es in Germering geschafft, ihren Mittelfinger so unglücklich in eine Sitzbank zu stecken, dass die Feuerwehr München anrücken musste.   Das Kind hatte am Dienstag Abend, kurz nach 18 Uhr, den Mittelfinger ihrer rechten Hand durch die kleinen Löcher der aus Metall bestehenden Bank in der Wittelsbacherstraße gesteckt. Die kleinen Finger der Dreijährigen passten auch durch das Loch hindurch. Nur als sie ihre Hand wieder zurück haben wollte, steckte der Finger in dem Loch fest. Bei Kindern häufig ein Problem: Wenn sie bemerken, dass sie nicht mehr frei kommen, dann fangen sie an zu weinen, was zur Folge hat, dass das Gewebe noch mehr anschwillt, und dann kommen sie aus so einem Loch erst recht nicht mehr heraus. Die Feuerwehr Germering musste anrücken, konnte aber zunächst auch nicht helfen. Die Feuerwehr hatte Bedenken um den kleinen Finger, wenn sie mit ihrem Werkzeug die Bank ansägt. Verstärkung musste her. Auf der Hauptfeuerwache in München gibt es glücklicherweise ein Spezialwerkzeug für solche Fälle. Mit einer Art Minikreissäge konnten die Berufsfeuerwehr München und die Freiwillige Feuerweh Germering den Finger der jungen Dame wieder vonder Bank befreien. Der Notarzt musste dann die drei Jahre alte Bankpoplerin noch untersuchen, ihre Mama konnte sie dann aber ohne Verletzungen wieder mit nach Hause nehmen. FW / adc