Tag Archiv: feuerwehr münchen

© Unfall in der Chiemgaustraße - Foto: Berufsfeuerwehr München

Zwei Autos überschlagen: Chiemgaustraße hält Feuerwehr in Atem

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Donnerstag zu Unfällen in die Chiemgaustraße ausrücken. Innerhalb von zwei Stunden kam es zu zwei schweren Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Weiterlesen

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Am Dienstagnacht, kurz vor Mitternach kam es zu einem Unfall zwischen einem Taxi und einem PKW im Kreuzungsbereich der Gotthardstraße und Von-der-Pfordten-Straße. Zudem war ein VW an dem Unfall beteiligt, der auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Einsatzkräfte der Freiwilligen sowie der Berufsfeuerwehr wurden zum Unfallort gerufen.
Der 49-jährige Fahrer des VW konnte aus eigener Kraft aus dem auf der Seite liegenden Fahrzeug heraussteigen und über eine Anlegeleiter der Feuerwehr von seinem Fahrzeug herabsteigen. Ein Notarzt untersuchte ihn vor Ort und transportierte ihn zur weiteren Diagnostik in eine Münchner Klinik.Der 51-jährige Taxifahrer hatte zum Zeitpunkt des Unfalls zwei Passagiere dabei. Sowohl die Insassen als auch der Taxifahrer wurden vor Ort untersucht. Ein 60-Jährigr Passagier wurde daraufhin leicht verletzt durch eine Rettungswagenbesatzung in eine Münchner Klinik transportiert.
Einsatzkräfte der Feuerwehr München stellten das Fahrzeug wieder auf die Räder.Für die Zeit der Arbeiten war der Kreuzungsbereich nur eingeschränkt befahrbar. Zum Unfallhergang und der Ermittlung der Schadenssumme hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

rr/Branddirektion München

Bungalow in Oberföhring vollständig ausgebrannt

Ein Bungalow im Stadtteil Oberföhring ist am Montag gegen 19:08 Uhr durch ein Feuer komplett zerstört worden. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte nahezu das gesamte Erdgeschoss. Flammen schlugen aus mehreren Fenstern. Der 75 Jahre alte Bewohner konnte rechtzeitig das Haus verlassen und erlitt eine Rauchgasvergiftung. Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr versorgten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Durch die Feuerwehr wurde ein umfassender Löschangriff eingeleitet. Probleme bereitete den Einsatzkräften die Stromversorgung des Hauses. In dem Gebäude kam es
während des Einsatzes zu mehreren Kurzschlüssen. Mitarbeiter des Sicherheitsservices der Stadtwerke München, die verständigt wurden, trennten das Haus vom Stromnetz.
Die Ehefrau des Verletzten kehrte während des Einsatzes nach Hause zurück. Sie erlitt einen leichten Schock und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht. In aufwendiger Arbeit wurde auf der Suche nach Glutnestern auch der Dachstuhl
geöffnet.

 

rr/Feuerwehr