Tag Archiv: Flaucher

Exhibitionist belästigt Frau am Flaucher in München

Mit blankem Penis in der Hand hat ein Mann auf einer Isarinsel in München eine Frau belästigt. Eine 53-jährige Münchnerin hatte den Mann in der Nähe des Flaucherstegs gesehen, als dieser an seinem Geschlechtsteil herumspielte und ständigen Blickkontakt zu der Frau hielt. Der Exhibitionist verschwand daraufhin und konnte trotz einer Fahndung der Polizei nicht gefunden werden.

Einen Exhibitionisten hat am Dienstag, den 26. März, eine Münchnerin nahe des Flaucherstegs an der Isar entdeckt. Gegen 17:50 Uhr, ging eine 53-jährige Münchnerin über den Flauchersteg und erkannte dort einen bislang unbekannten Mann, der auf einer nahen Insel in der Isar stand und dabei an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Dabei hielt er den Blickkontakt zu der 53-Jährigen.

Das Isarufer am Flaucher ist stark besucht

 

Exhibitionist entkommt der Polizei

Eine zufällig vorbeikommende Radfahrerin wählte den Notruf 110 und informierte die Polizei über den Vorfall. Der unbekannte Exhibitionist entfernte sich vom Tatort und eine sofort eingeleitete Fahndung, bei welcher mehrere Streifen beteiligt waren, verlief erfolglos.

 

Täterbeschreibung:

Der Mann ist zirka 1,80 m groß und etwa 45 Jahre alt.
Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose und einem grünen T-Shirt.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Polizeieinsatz mitten in der Natur., © Symbolfoto

Jugendliche an Isar attackiert: Haupttäter festgenommen

Am Freitag, den 20. Januar, wurden drei Jugendliche an der Isar von einer Gruppe von 20 Jugendlichen mit einer Fahrradkette und einem Messer attackiert. Außerdem klauten die Angreifer Handys und Bargeld der Opfer. Die vier mutmaßlichen Haupttäter konnten ermittelt und verhaftet werden.

Weiterlesen

Polizeieinsatz mitten in der Natur., © Symbolfoto

Nach Mord am Münchner Flaucher: Letzter Verdächtiger festgenommen

Im August 2014 hatte der Mord an einem Obdachlosen am Münchner Flaucher für Schlagzeilen in München gesorgt. Nachdem einer der drei Tatverdächtigen festgenommen wurde und ein anderer an einer Drogenüberdosis verstorben ist, hat die Polizei nun den letzten Mann festgenommen, der an der Tat beteiligt gewesen sein soll.

Weiterlesen

Sonnenuntergang am Starnberger See

Hitzewelle erreicht Bayern – 30 Grad an Pfingsten

Ab Freitag erreicht Bayern die erste Hitzewelle des Jahres. Abkühlung ist ab diesem Zeitpunkt nicht in Sicht.

 

Es wird heiß: Bereits zwei Wochen vor dem astronomischen Sommeranfang rollt eine erste Hitzewelle auf Bayern zu. «Das Pfingstwochenende wird sonnig und sehr warm», kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in München an. Am Freitag seien bereits bayernweit 26 Grad zu erwarten.

 

Am Wochenende wird es noch schöner

 

Am Samstag werde dann die 30-Grad-Marke geknackt, regional seien sogar 31 bis 32 Grad drin. «Wir sprechen von der Lufttemperatur im Schatten; in der Sonne wird es nochmal deutlich wärmer», sagte der Experte. Sonnenhungrige können sich freuen: Eine große Abkühlung ist zunächst nicht in Sicht.

 

Ab Montag seien zwar erste Hitzegewitter möglich, es bleibe aber warm.

 

Viele Münchner werden das Wochenende an einem der vielen Naherholungsgebieten verbringen. Der Lußsee, Bugasee und Münchner Freibäder laden Schwimmbegeisterte zum baden ein.
Im Westpark und am Flaucher werden die Grills heiß laufen, Steaks und Bratwürstchen könnten in vielen Supermärkten knapp werden.

http://www.muenchen.tv/das-wetter-auf-munchen-tv/#.UtjtQfuE6rh

 

RG / dpa

München – Untergiesing: Bissiger Rottweiler vom Flaucher verkauft

Rottweiler greift Schülerin an und verletzt sie

 

Bereits am Freitag hatte ein Rottweiler eine Schülerin angegriffen und sie verletzt. Gegen 20:40 Uhr war die 15 Jahre alte Münchnerin gemeinsam mit Freunden am Flaucher in Untergiesing. Da kam ihr ein Rottweiler ohne Leine und Maulkorb entgegen und griff sie an. Zunächst beschädigte er nur die Jacke und einen Stoffbeutel.
Der hinzukommende, bisher unbekannte Hundehalter versuchte die Situation zu verharmlosen, zeigte sich aber damit einverstanden die Telefonnummern auszutauschen, um den Schaden zu regulieren. Nun mischte sich der offensichtlich angetrunkene bisher ebenfalls unbekannte Begleiter des Hundehalters ein.

 

Der Rottweiler griff das Mädchen erneut an 

Daraufhin wollte sich das Mädchen entfernen. Der immer noch frei laufende Rottweiler folgte ihr und griff sie erneut an, als sie aus Angst beschleunigte. Diesmal fügte er der Geschädigten erhebliche Bisswunden am Oberarm und am Hüftbereich zu. Der Hund wandte sich auch gegen den Kopf des Mädchens, verbiss sich jedoch glücklicherweise nur in den langen Haaren. Als es dem Begleiter des Hundehalters unter erheblichen Schwierigkeiten gelang, den Hund von der Geschädigten weg zu ziehen, konnte diese flüchten. Passanten halfen dem Mädchen. Anschließend musste sie zur Behandlung der Verletzungen in ein Krankenhaus. Trotz sofortiger Absuche durch Polizeikräfte konnte der Hundehalter nicht mehr aufgefunden werden.

 

Täterbeschreibung:
Hundehalter: Dunkelhäutig, ca. 20 Jahre, ca. 170 cm groß, schwarze, kurze, krause Haare, Rasterfrisur.

Begleiter: Ca. 20 Jahre, ca. 185 cm groß, blonde kurze Haare; trug Baseball-Cap

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in den Flaucheranlagen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 67, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Update: Polizei hat heiße Spur

Der Rottweiler heißt Tyson, weiß die Polizei mittlerweile.

Auch der Name des Halters vom Rottweiler ist der Polizei mittlerweile bekannt.

Zeugen hatten der Polizei geholfen. Sie hatten den Namen teilweise gehört, als die beiden Männer samt Hund vom Flaucher flüchteten. Dann bedurfte es nur einen Blick in Facebook, und schon war klar, um wen es sich bei dem Halter handeln dürfte.

Wenn die Polizei den Rottweiler findet, dann kommt der in jedem Fall ins Tierheim.

Wie es dem Tier dann weiter ergeht, konnte oder wollte die Polizei noch nicht sagen.

Update: Rottweiler wohl außer Landes

Mittlerweile hat die Polizei den Halter kontaktieren können.

Der Halter lässt sich aber nur durch einen Anwalt vertreten, selbst verweigert er die Aussage.

Den Hund habe der Besitzer zwischenzeitlich an Unbekannte in Tschechien verkauft.

adc / rr / PP

München hilft gemeinsam: Säuberungsaktion an der Isar

Die Münchner lieben ihre Isar. Sie gehen dort spazieren, Radeln und Joggen, sie picknicken, grillen und feiern am Flaucher. Aber das hinterlässt auch seine Spuren: Weite Teile des Isarufers sind verdreckt und zugemüllt, vor allem jetzt im Sommer. Doch bei einer Müllsammelaktion am kommenden Sonntag können die Münchner zeigen, wie wichtig ihnen die Isar wirklich ist.

 

Die Isarrettung der Wasserwacht München-Mitte möchte die Menschen dazu motivieren, mitzuhelfen und den Isarstrand von Müll zu beseitigen. Treffpunkt ist am Sonntag, 11. August um 10:00 Uhr an der Wasserwachtstation an der Marienklausenbrücke. Die Anmeldung erfolgt per Email unter info@isarrettung.de.