Tag Archiv: Flughafen

Tarifeinigung für Flughafen-Sicherheitsleute – Warnstreiks vom Tisch

Nach zähem Ringen haben sich die Gewerkschaften mit der Arbeitgeberseite geeinigt: Nicht nur die Sicherheitsleute an den deutschen Flughäfen profitieren vom Ende des Tarifkonflikts – auch viele Fluggäste dürfen aufatmen.

 

Für Flugreisende ist die Streikgefahr bis auf weiteres gebannt. Für das Sicherheitspersonal an den deutschen Flughäfen haben sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi in der Nacht zum Donnerstag auf einen Tarifkompromiss verständigt. Das teilten eine Verdi-Sprecherin und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) mit. Nach Angaben des Verhandlungsführers des Verbandes, Rainer Friebertshäuser, sieht die Einigung über die nächsten drei Jahre Erhöhungen von jährlich 3,5 bis 9,77 Prozent vor.

 

Laut Friebertshäuser sollen die Erhöhungen in drei Schritten erfolgen, jeweils zum 1. März 2019, zum 1. Januar 2020 und zum 1. Januar 2021, betonte Friebertshäuser. Für die Luftsicherheitsassistenten, die Passagier- und Handgepäckkontrollen durchführen, erfolge die erste Erhöhung bereits zum 1. Februar 2019.

 

Nach einem Monat Pause und mehreren Warnstreiks hatten sich Verdi und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) am Mittwoch zur fünften Verhandlungsrunde getroffen. Verdi verlangte deutlich mehr Geld für das Sicherheitspersonal. So sollte der Stundenlohn für die Mitarbeiter an der Passagierkontrolle von etwa 17 Euro auf 20 Euro steigen. An die Stelle regionaler Tarifverträge sollte ein bundesweiter Abschluss treten.

 

Vor allem der jüngste Warnstreik am 15. Januar am größten deutschen Flughafen in Frankfurt und sieben anderen Airports hatte den Luftverkehr schwer getroffen. Hunderte Flüge fielen aus, schätzungsweise 200 000 Passagiere konnten ihre Reise nicht antreten. Zuvor hatte es bereits am 10. Januar Warnstreiks in Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart gegeben sowie am 7. Januar in Berlin.

 

dpa.

 

Blind Date am Flughafen: Gehörlose verpassen sich, Polizei verhilft zu Happy End

Blind Date mit einem Internet-Flirt, ein verlorenes Gepäckstück und die Bundespolizei als Helfer in der Not – die Geschichte ihres ersten Treffens am Münchner Flughafen werden zwei Gehörlose wohl nicht so schnell vergessen. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, wollte eine Frau ihren ebenfalls gehörlosen Internet-Flirt am Münchner Flughafen abholen. Doch der US-Amerikaner und die Regensburgerin konnten sich im Terminal nicht finden.

 

Nach erfolgloser Suche kam dem 47-Jährigen seine eigene Unachtsamkeit zur Hilfe: Er vergaß sein Gepäck an einem Flughafencafé. Noch während die alarmierte Bundespolizei das Gepäckstück überprüfte, kehrte der Mann zurück und gab sich als Besitzer zu erkennen, wie es weiter hieß. Es gelang ihm, den Polizisten seine Situation verständlich zu machen. Die Beamten nahmen sich der Sache an und erreichten die Frau kurze Zeit später per SMS.

 

Sie kehrte zum Flughafen zurück und konnte ihren Freund am späten Abend endlich in die Arme schließen. Ob auf das nervenaufreibende Kennenlernen vom Montag auch eine große Liebesgeschichte folgt, dürfte ein Geheimnis bleiben. Die Zeichen stehen aber wohl gut, laut Bundespolizei sei die Begrüßung des Paares sehr herzlich gewesen.

 

dpa.

Flughafen München, © Flughafen München GmbH

Warnstreiks am Flughafen München begonnen

Am Flughafen München haben am Dienstagmorgen Warnstreiks des Sicherheitspersonals begonnen. Etwa 150 Beschäftigte haben die Arbeit niedergelegt, wie Kai Winkler von der Gewerkschaft Verdi am Dienstag sagte. Damit beteiligt sich laut seinen Angaben ein Großteil des Sicherheitspersonals von Personen- und Warenkontrolle. Laut einem Sprecher des Flughafens München fallen etwa 100 Flüge aus.

Weiterlesen

Wintermarkt am Flughafen mit schlttschuhbahn und beleuchteten Buden, © Foto Wintermarkt Flughafen

20-jähriges Jubiläum Weihnachts- und Wintermarkt am Flughafen München

Mit einem Jubiläum startet am Samstag, den 17.11.2018, der Weihnachts- und Wintermarkt am Flughafen München. Zum 20. Mal findet er heuer schon statt.

 

Täglich von 11 bis 21 Uhr lädt der Weihnachts- und Wintermarkt im MAC-Forum am Flughafen wieder zum Bummeln und Stöbern ein. 20 Jahre gibt es diesen Markt schon und ist sowohl bei Besuchern aus dem Umland als auch internationalen Gästen sehr beliebt.

 

Insgesamt 44 Marktbuden bieten Kunsthandwerk, Spielwaren und natürlich Kulinarisches von süß bis herzhaft an. Wie jedes Jahr gibt es auch 2018 wieder eine 600 Quadratmeter große Eisfläche. Schlittschuhe kann man sich vor Ort gegen eine Gebühr ausleihen.

 

Daneben gibt es wieder ein vielfältiges Programm. Jeweils von Dienstag bis Sonntag ab 18 Uhr stehen Künstler für die musikalische Unterhaltung auf der Bühne. Verschiedene Bastelaktionen und eine Tombola runden das ganze ab. Jeden Mittwoch ab 16 Uhr gibt es auch speziell für Kinder ein Programm mit Mitmachaktionen auf dem Markt. Alle Infos zum Programm gibt es hier.

 

Passend zum Weihanchts- und Wintermarkt bietet der Flughafen auch wieder Lichterfahrten über das Flughafengelände an. Die Touren finden an den Markttagen jeweils um 17 und 18 Uhr statt und starten direkt vor dem MAC-Forum. Nähere Infos gibt es hier.

 

 

Öffnungszeiten

  • 17. November – 26. Dezember

 

  • So-Do 11 bis 21 Uhr
    Fr und Sa 11 bis 22 Uhr
    Heiligabend 11 bis 17 Uhr
Der Flughafen München bei Nacht, © Flughafen München

Verwirrter Autofahrer auf „Jesus-Mission“ durchbricht Schranke am Flughafen

Heute Morgen wurde am Flughafen München der Alarm ausgelöst, weil der Fahrer eines Audi im Fracht- und Wartungsbereich zunächst eine Schranke und anschließend ein Metalltor mit seinem Fahrzeug durchbrach. Er sprach laut Polizeiangaben auch von einer Mission zu Jesus. Es wird auch geprüft, ob der Mann in eine Psychiatrie untergebracht werden soll.

Weiterlesen

Ein betrunkener Passagier verursachte eine außerplanmäßige Zwischenlandung in München, © Symbolbild

Flughafen bietet nach Terminalräumung 50-Euro-Gutscheine

Zwei Wochen nach der Terminalräumung am Münchner Flughafen können Reisende einen 50-Euro-Gutschein beantragen, wenn ihr Flieger ausfiel oder mindestens eine Stunde verspätet war. Betroffene können den Gutschein laut Mitteilung des Airports vom Freitag bis Ende des Jahres im Internet unter www.munich-airport.de/gutscheinaktion unter Angabe der Flugdaten beantragen.

Weiterlesen

Flugzeug im Anflug, © Symbolfoto

Polizei achtet an Flughäfen auf Schulschwänzer

Vor Beginn der Sommerferien hält die Polizei an den Flughäfen in Bayern auch nach Schulschwänzern Ausschau. Gezielte Kontrollen gibt es an den Airports in München, Nürnberg und Memmingen zwar nicht. Aber die Kollegen achteten immer auch auf Kinder und Jugendliche, die noch bis zum letzten Schultag am Freitag im Klassenzimmer sitzen müssten, sagte ein Polizeisprecher.

 

Weiterlesen

1 2 3 4 5