Tag Archiv: Garching

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr., © Symbolfoto

600 Kilogramm Batterien brennen in Garching bei München

Rund 600 Kilogramm Batterien sind in einer Fabrik in Garching bei München in Flammen aufgegangen. Wegen giftigen Rauchs sollten Menschen am Montagvormittag in geschlossene Räume gehen, wie eine Sprecherin des Landratsamts München sagte.

 

Das Feuer war nach knapp einer Stunde gelöscht. Gefahr habe danach keine mehr bestanden. Wieso es brannte, war zunächst unklar.

 

 

dpa

SEK-Einsatz in Garching- Reichsbürger tot aufgefunden

SEK-Einsatz in Garching- Ein 43-Jähriger hat einen enormen Polizeieinsatz heute Morgen (30.05.2017) um etwa neun Uhr ausgelöst. Der Mann ist der Reichsbürgerbewegung zuzuordnen. Da er mehrer Schusswaffen besaß, ging die Polizei mit äußerster Vorsicht vor. Nachdem die Beamten die Wohnung des 43-Jährigen gestürmt hatten, fanden sie seinen leblosen Körper und zahlreiche Waffen in der Wohnung. Weiterlesen

Unfall, Feuerwehr, Polizei, A 9, Tesla, Passat, © Foto: Feuerwehr München

Rettender Unfall auf A 9: Tesla-Chef Elon Musk übernimmt Reparaturkosten

Mit einem waghalsigen Manöver hat ein 41-jähriger Tesla-Fahrer am Montag einem Mann auf der A9 vermutlich das Leben gerettet – er ließ das Auto des Bewusstlosen auf seinen Wagen auffahren um das Fahrzeug zu stoppen. Nun hat Tesla-Chef Elon Musk angekündigt die Reparatur zu bezahlen.

Weiterlesen

Garching: Drogen-Brüder erschießen sich im Biergarten!

Doppelselbstmord am Montagabend in Garching. In einem geschlossenen Biergarten erschiessen sich zwei Männer mit einer Pistole. Am Dienstag will die Polizei weitere Ermittlungsergebnisse bekannt geben.

Gespenstisches Szenario am Montagabend in einem Biergarten in der Mühlgasse in Garching. Völlig alleine sitzen zwei Männer abends gegen 19:45 Uhr auf den Bierbänken und hantieren mit einer Pistole. Der Himmel verdunkelt sich durch das heranziehende Gewitter immer mehr. Der Biergarten ist aufgrund des regnerischen Wetters geschlossen. Ein Spaziergänger beobachtet dei beiden Männer und erkennt die Waffe. Umgehend verständigt er die Polizei. Als Streifenbeamten sich den beiden nähern, um sie zu kontrollieren, hält sich einer der beiden Männer die Pistole an die Schläfe und drückt ab. Die Polizisten ziehen sich umgehend zurück. Kurz darauf fällt ein zweiter Schuss. Am Ende liegen zwei Leichen im Biergarten. Warum sich die beiden Männer für einen Doppelselbstmord entschieden haben, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. Am Dienstag sollen beide Leichen im Institut für Rechtsmedizin der LMU obduziert werden. Ob sich die beiden möglicherweise in einem Suizid-Internetforum kennengelernt hatten, um später ein Mal gemeinsam aus dem Leben zu scheiden, ist eine Theorie, die von der Polizei geprüft wird. Am Diestagmittag will die Polizei weitere Details, soweit möglich, bekannt geben. Einen Bericht sehen Sie um 18:00, 19:00 und 21:00 Uhr in unserer Nachrichtensendung „münchen heute“.

Jetzt wurde bekannt: Es handelt sich bei den beiden Toten um zwei Brüder, die die Polizei dem Drogenmilieu zuordnet. Die beiden haben sich mit einer 9-Millimeter-Pistole der Marke Heckler & Koch getötet.

Unser Polizeireporter mit weiteren Informationen:

 


mh / Polizei

In eigener Sache:

Werte Zuschauer und User von münchen.tv:

Normalerweise berichten wir weder in unserer Nachrichtensendung „münchen heute“ noch auf unserer Homepage www.muenchen.tv über Selbstmorde. Denn wir wollen keinen Anreiz für Nachahmungen liefern.  Doch am Montagabend in Garching und am Dienstagmittag in der Thalkirchner Straße haben sich zwei tragische Fälle ereignet, die durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren haben. Aus diesem Grund haben wir uns in diesen beiden Fällen dazu entschieden, darüber zu berichten.

Wenn Sie selbst Selbstmord-Absichten haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Ihr münchen.tv-Team

 

Europäische Sternwarte erhält Planetarium!

Die Europäische Südsternwarte (ESO) in Garching bei München bekommt ein Planetarium. «Das Zentrum wird ein atemberaubendes Schaufenster auf die Astronomie für die Öffentlichkeit werden», teilte die ESO am Dienstag mit. Die neue Anlage solle die «Schwester» des Hauses der Astronomie werden, eines Zentrums für astronomische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Heidelberg, und auch die neuesten wissenschaftlichen Entdeckungen der ESO veranschaulichen. Im neuen Besucherzentrum in Garching werde es auf mehr als 2000 Quadratmetern auch eine große Dauerausstellung geben. Die Bauarbeiten sollen 2014 beginnen. Die Klaus Tschira Stiftung wird den Bau nach ESO-Angaben komplett finanzieren.

dpa/cb

1 2