Tag Archiv: gefährliche körperverletzung

Polizeiautos im Einsatz, © Symbolfoto

Schwer Verletzter bei Messerattacke: Fußballspiel in Neufahrn eskaliert

Am Montagabend gegen 18:40 Uhr schlug ein 18-Jähriger in einem Streit einen 17-Jährigen nieder und griff ihn mit einem Messer an. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt. Der Grund für die Aggression des Täters ist bislang noch unklar.

Weiterlesen

© Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes haben auf der Wiesn alle Hände voll zu tun. Foto: Milan Szypura

Zeugenaufruf nach Maßkrug-Schlag: Opfer verliert womöglich Augenlicht

Am Samstagabend kam es unter fünf Männer zu einer Auseinandersetzung aufgrund eines Armdrück-Duells. Nach einem Schlag mit einem Maßkrug, blutete einer der Beteiligten so stark, dass er mit Lebensgefahr in ein Krankenhaus geliefert wurde. Ob dieser auf dem Auge erblinden wird ist unklar.

Weiterlesen

München-Schwabing: Versuchtes Tötungsdelikt

Ein 27 Jahre alter Student wird von zwei Männern attackiert und lebensbedrohlich verletzt.

 

Das Drama ereignete sich am Mittwoch gegen 3:00 Uhr. Der Student traft vor einer Schwabinger Gaststätte auf zwei 19-Jährige. Aus bislangungeklärten Gründen kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf der 27-Jährige von den beiden Männern attackiert worden ist. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung stach einer der beiden 19-Jährigen dem Studenten mit einem Messer in die Bauchgegend. Zufällig vorbei kommende unbeteiligte Zeugen konnten den Messerstecher vom Geschädigten wegziehen, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Polizei kann die Täter festnehmenDie sofort verständigte Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung ein. Die Tatverdächtigen konnten in
Tatortnähe festgenommen werden. Der 27-Jährige wurde durch den Messerstich an einer Arterie verletzt und es bestand akute Lebensgefahr. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Die beiden Beschuldigten wurden nach ihrer Festnahme zur Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wurden dem Haftrichter vorgeführt. Einer der beiden Tatverdächtigen, bei dem es sich um den Messerstecher handelt, befindet sich nun in Untersuchungshaft. Der zweite Tatverdächtige wurde wieder entlassen.rr/Polizeipräsidium München

Polizeiwagen im Einsatz, © Symbolfoto

Gefährliche Körperverletzungen am Ostbahnhof!

Am Samstagmorgen (23. November) kam es am Ostbahnhof zu zwei gefährlichen Körperverletzungen bei denen zwei Heranwachsende einen 25-jährigen Griechen verletzten und ein 31-jähriger Deutscher einen 29-jährigen Deutschen angriff. Gegen 05:15 Uhr schlugen ein 19-Jähriger aus Bosnien-Herzegowina und ein 20-jähriger Rumäne am Treppenabgang Friedensstraße zur S-Bahn mit Fäusten auf einen 25-jährigen Griechen ein. Als der Angegriffene am Boden lag, sollen sie nach Zeugenaussagen, mindestens einmal auch gegen den schutzlosen Kopf des Rumänen getreten haben. Er erlitt einen Nasenbeinbruch, blutete stark aus der Nase und wurde in eine Klinik verbracht. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei den beiden Heranwachsenden einen Wert von 1,86 bzw. 1,8 Promille. Warum die beiden den Griechen attackierten ist bislang nicht bekannt. Gegen 05:50 Uhr griff in einem Schnellrestaurant an der Friedensstraße ein 31-jähriger Deutscher einen 29-Jährigen an. Erst schlug er mit einem Stuhl gegen ihn, anschließend drückte er ihn gegen die Wand. Über die Gründe, warum der 31-Jährige angriff, der mit 2,22 Promille alkoholisiert war, ist nichts bekannt. Gegen die drei Männer ermittelt die Bundespolizei nun wegen Gefährlicher Körperverletzung.

cb