Tag Archiv: Gleisbereich

Riem: Kinder balancieren auf Bahngleisen

Tödlicher Leichtsinn auf der Bahnstrecke zwischen Riem und Trudering. Am Donnerstagnachmittag gegen 15:50 Uhr hat der Lokführer eines Güterzuges fünf Kinder im Gleisbereich gesehen und umgehend die Bundespolizei alarmiert. Sofort wurde eine Streckensperrung für rund 20 Minuten eingerichtet. Die Bundespolizei konnte fünf Kinder (drei Mädchen, zwei Jungen) im Alter von 14 bis 16 Jahren antreffen. Die drei Mädchen gaben zu „auf den Gleisen balanciert“ zu haben.

Einladung zum Präventionsgespräch

Die fünf Kinder, die allesamt in der Nähe wohnen, wurden belehrt und ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigen übergeben. Alle fünf werden in den nächsten Tagen Post von der Bundespolizei bekommen und zu einem Präventionsgespräch eingeladen. Außerdem müssen sie mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen unberechtigtem Aufenthalt im Gleisbereich rechnen. Oft kommen auch zivilrechtliche Forderungen der Bahn oder Schadensersatzforderungen von Reisenden hinzu.
mh / Bundespolizei

Isartorplatz: Mann stürzt in Gleisbereich

Am Sonntagmorgen ist ein alkoholiserter Mann am S-Bahnhaltepunkt Isartorplatz in den Gleisbereich gestürzt. Dabei wurde er glücklicherweise nur leicht verletzt.
Gegen 6:15 Uhr befand sich der 37-jährige aus Thalkirchen am Gleis 2. Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholsierung (1,94 Promille) torkelte er auf dem Weg von einer Sitzbank zum Treppenaufgang der Bahnsteigkante. Als er einen Fuß neben die Kante setzte, verlor er das Gleichgewicht und fiel in den Gleisbereich. Dabei kam er zwischen Schienenstrang und Rettungsnische zum Liegen.

Beinahe vom Zug erfasst

Fast gleichzeitig fuhr eine S1, vom Rosenheimer Platz kommend, in den S-Bahnhaltepunkt ein. Ein unbekannter Zeuge bekam die Situation mit, warnte den Triebfahrzeugführer mit Winken und Deuten, so dass dieser sofort eine Schnellbremsung einleiten konnte. Die S-Bahn kam über dem Mann zum Stehen. Der Triebfahrzeugführer und zwei Passanten halfen dem 37-Jährigen aus dem Gleisbereich. Der Thalkirchener erlitt Schürfwunden am Kopf sowie ein Schädel-Hirn-Trauma, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Zur weiteren Beobachtung wurde er in die Klinik transportiert. Das Verhalten und die schnelle Reaktion des unbekannten Zeugen waren vorbildlich. Er wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.
mh / Bundespolizei

Gleissperrung wegen verwirrter Frau

Ausgerechnet zur Hauptverkehrszeit musste am Morgen (3. September) um 6:20 Uhr in München der komplette Regional-, Fern- und S-Bahnverkehr gesperrt werden.

Eine verwirrte 75-jährige Frau hatte sich zwischen den Haltestellen Hacker- und  Donnersberger Brücke im Gleisbereich aufgehalten.

Zwei Streifen der Bundespolizei fuhren sofort zur Fahndung an den Ereignisort.

Inwzsichen wurde die ältere Frau, die mit schweren Müllsäcken unterwegs war, bereits von einem Rangierer aufgelesen und zum Haltepunkt Donnersberger Brücke gebracht.

Dort wurde sie in die Obhut der Bundespolizei übergeben.

Durch die 15-minütige Sperrung kam es zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr, insgesamt waren 64 Züge von der zeitweiligen Sperrung betroffen.
me / BuPol