Tag Archiv: Gmund

19-Jährige hat Kopfverletzung: Sturz oder Körperverletzung?

Damit sein Handy geortet wird: 21-Jähriger täuscht Raubüberfall vor

Gestern Vormittag rief ein 21-jähriger Gmunder bei der Einsatzzentrale in Rosenheim an und meldete einen Raubüberfall, bei dem ihm das Handy gestohlen wurde. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der junge Mann den Überfall erfunden hatte. Er wollte lediglich, dass die Polizei sein verlorenes Handy ortet.

Weiterlesen

Einbruchserie in Gmund und Rottach-Egern – Die Polizei sucht nach Zeugen

Gleich zwei mal waren Einbrecher heute in den frühen Morgenstunden im Tegernseer Tal am Werk. Während es bei einem Juwelier- und Antiquitätengeschäft in Rottach-Egern beim Einbruchsversuch blieb, erbeuteten die Unbekannten in der selben Nacht in Gmund aus einem Antiquitätengeschäft Gegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Die Miesbacher Kriminalpolizei sucht jetzt nach Zeugen.

 

Versuchter Einbruch in einem Juwelier-und Antiquitätenladen

 

Ein Anwohner beobachtete um 01.50 Uhr von seiner Wohnung aus, wie ein Mann und eine Frau gemeinsam versuchten, das Schaufenster eines Juwelier- und Antiquitätenladens in der Ludwig-Thoma-Straße in Rottach-Egern einzuschlagen. Als sich die Täter offenbar ertappt fühlten, flüchteten die Beiden zu Fuß in den kleinen Fußweg, welcher zum Rottachdamm oder hinter die ehemalige Sparkasse führt. Die alarmierte Polizeistreife stellte vor Ort an dem Schaufenster ein etwa ein mal fünf Zentimeter großes Loch und Hebelspuren fest, erbeutet wurde jedoch nichts. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Eine Beschreibung der beiden Täter konnte der Zeuge nicht abgeben.

 

Beute: Antiquitäten im Wert von mehreren Zehntausen Euro

 

Die Ermittlungen der Kripo Miesbach ergaben, dass wohl die selben Täter auch für einen Einbruch in ein Antiquitätengeschäft in der Münchner Straße im Gmunder Ortsteil Dürnbach verantwortlich sind. In der Zeit zwischen 02.40 Uhr und 09.00 Uhr vormittags versuchten die Unbekannten vergeblich die Haupt- und Nebeneingangstüre aufzuhebeln. Letztendlich gelang es ihnen, eine Türe an der Rückseite des Ladens gewaltsam zu öffnen und in die Geschäftsräume einzudringen. Sie entwendeten mehr als ein Dutzend Holzskulpturen sowie mehrere Gemälde und Gegenstände aus Silber. Neben einem Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro beträgt bei diesem Einbruch der Stehlschaden mehrere Zehntausend Euro. Die Täter haben dabei vermutlich ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes hinter  dem Tatobjekt in der Miesbacher Straße abgestellt, denn beim Abtransport der Beute verloren sie einige Gegenstände auf dem Weg dorthin.

 

Polizei sucht nach Zeugen

 

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat zur fraglichen Zeit, also in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 14.11.2013, in Rottach-Egern oder Dürnbach verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wem fiel auf dem Supermarktparkplatz in der Miesbacher Straße in Gmund-Dürnbach ein abgestelltes Fahrzeug, möglicherweise auch mit ausländischer Zulassung, auf? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistation Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299299 entegegen.

 

mt / Polizei