Tag Archiv: Grünwald

Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Unfall in Grünwald – drei Kinder verletzt

Da am Dienstag eine 41-Jährige einen herannahenden Pkw übersah, ließ sie drei Kinder, darunter ihr eigenes, über die Straße laufen. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Kinder, wodurch diese auf die Straße geschleudert wurden.

 

Weiterlesen

© Foto: Bundespolizei

Grünwald: Horrorcrash – Pkw-Fahrer übersieht Fußgänger

Ein 81-jähriger Mann wurde am Mittwochabend beim überqueren der Münchner Straße in Grünwald von einem PKW erfasst.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger schwer am Kopf verletzt und kam zur Behnadlung in eine Münchner Klinik.

 

Am Mittwoch, 22.10.2014, gegen 22:10 Uhr wollte ein VW Polo Fahrer bei Grünlicht von der Emil-Geis-Straße in Grünwald links in die Südliche Münchner Straße abbiegen. Er befand sich hierfür auf dem Linksabbiegerstreifen.

 

Zur selben Zeit wollte ein 81-jähriger Mann aus dem Landkreis zu Fuß die Fußgängerfurt der Südlichen Münchner Straße vom Marktplatz kommend überqueren. Auch für ihn zeigte die Fußgängerampel Grünlicht.

 

Beim Linksabbiegen übersah nun der 55-jährige Pkw-Fahrer den querenden Fußgänger und erfasste ihn mit der Fahrzeugfront an der rechten Körperseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann auf die Motorhaube aufgeladen und anschließend auf die Fahrbahn zurückgeschleudert.

 

Der Fußgänger wurde dadurch am Kopf schwer verletzt (Schädelfraktur und multiple Prellungen) und kam zur Behandlung in eine Münchner Klinik.

Am VW-Polo entstand ein Sachschaden von ca. 1500,- Euro.

 

Bei der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Polizei: Rentnerin fällt auf Enkeltrick rein

Schwabmünchen bei Augsburg: Brutaler Angriff auf Frau

Dreister Diebstahl: Rentnerin holt sich über Anzeige Langfinger in die Wohnung

München Freimann: Toter bei Wohnungsbrand

 

RG / Polizei

Blaulicht der Münchner Polizei, © In der Ludwigsvorstadt wurde ein Porsche vor einer Bäckerei geklaut

München-Grünwald: Einsatzwagen kollidiert mit Linksabbieger

Polizeifahrzeug auf Einsatzfahrt kollidiert mit Linksabbieger – eine Person leicht verletzt

Am Mittwoch gegen 15.50 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Polizeibeamter mit dem Dienst-Pkw die nördliche Münchner Straße in Grünwald in Richtung Süden. Als er den Einmündungsbereich mit der Robert-Koch-Straße geradeaus überqueren wollte, schaltete er dazu Blaulicht und Martinshorn ein. Da er sich mit seinem Streifenkollegen auf der Fahrt zu einem Einsatz befand, wurden die Sondersignale berechtigt zugeschaltet. Aufgrund eines Rückstaus zur Robert-Koch-Straße fuhr der Polizist mit seinem Pkw links an den verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen vorbei. Dabei musste er nicht auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs wechseln. An dem Einmündungsbereich übersah eine 36-jährige Managerin mit ihrem BMW beim Linksabbiegen das von hinten kommende Polizeifahrzeug mit Sondersignalen und bog ab, ohne noch einmal ihrer Rückschaupflicht nachzukommen. Der 53-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit der Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugseite des Pkws der 36- Jährigen.

 

Linksabbiegerin leicht verletzt

Die 36-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt (Brustbeinprellung) und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall beschädigt und es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. An der Unfallstelle kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

rr/Polizeipräsidium München