Tag Archiv: Handwerk

© Hotelzimmer auf Rädern namens HYT. Foto: Johannes Nagl, www.grafikquadrat.de  / GHM

Auf geht’s zur Internationalen Handwerksmesse

Über 1.000 Aussteller präsentieren die gesamte Bandbreite und Produkte des Handwerks auf der Internationalen Handwerksmesse in München. Die neuesten Trends und Innovationen werden von über 60 Handwerksgewerken gezeigt. Weiterlesen

Die Isar durchläuft ganz München, © Die Isar bei tiefer Sonne

München: Veranstaltungen am Wochenende

Wie immer haben wir für Sie die besten Veranstaltungen am Wochenende in München herausgesucht. Diesmal dabei: Auf dem Bayernmarkt Kunsthandwerk und Volksmusik genießen, in der Isar seinen Gedanken nachgehen, oder bei Blues tanzen, bis die Füße schmerzen.

Weiterlesen

Ein Berufsstand in Not: Die Sorgen des Handwerks

Mit mehr als fünf Millionen Beschäftigten gehört das Handwerk zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. Trotzdem – den Berufszweig mit rosaroter Brille zu sehen, wäre naiv. Dem Handwerk geht es nicht besonders gut und es besteht Handlungsbedarf.
Weiterlesen

© Symbolfoto

Gute Stimmung bei Bayerns Handwerkern

Angetrieben von der guten Baukonjunktur zeigen sich die bayerischen Handwerksbetriebe bester Stimmung. 86 Prozent der Betriebe hätten ihre Geschäftslage in den ersten drei Monaten dieses Jahres als gut oder befriedigend bewertet, sagte Heinrich Traublinger, der Präsident des Bayerischen Handwerkstages am Montag in München. Derzeit reichten die Aufträge für 7,3 Wochen und damit etwas länger als noch vor einem Jahr. Auch mit den Umsätzen gehe es seit vergangenem Sommer aufwärts. Traublinger warnte aber erneut vor massiven Belastungen durch die Rente mit 63 und sieht auch die von der EU-Kommision angestoßene Debatte um den Meisterbrief weiter mit Sorge.

 

rr/dpa

Auszubildender bei der Arbeit

Fehlender Nachwuchs im bayerischen Handwerk

Dem bayerischen Handwerk geht der Nachwuchs aus. Allein im vergangenen Jahr blieben gut 4200 Ausbildungsplätze unbesetzt. Das seien 13,5 Prozent des Lehrstellenangebots, wie der Bayerische Handwerkstag mitteilte. Besonders stark sei das Bäckerhandwerk und der Bau betroffen.

 

„Der Schuh drückt uns gewaltig. Die Azubis, die wir heute nicht finden, sind die Fachkräfte, die uns morgen fehlen“, warnte Sprecher Rudolf Baier.
Gravierend sei die Situation in den Ballungsgebieten. In Städten wie München, Augsburg oder Ingolstadt hätten es die Handwerksbetriebe besonders schwer, Berufsanfänger zu finden. In München gebe es mittlerweile einen Ausbildungsakquisiteur, der speziell junge Menschen mit Migrationshintergrund anspricht.

 

rr/dpa