Tag Archiv: Hauptbahnhof

© Foto: Bundespolizei

Hauptbahnhof: Polizist verletzt sich bei Auseinandersetzung an infizierter Spritzenkanüle

Am Donnerstagabend (23. Mai) kam es am Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 34-Jährigen und zwei Beamten der Bundespolizei. Ein Beamter wurde bei dem Versuch, den Mann am Boden zu fixieren, von einer benutzten Spritze verletzt. Der Polizist befindet sich nun für die nächsten Wochen in medizinischer Behandlung.

Weiterlesen

Hauptbahnhof in München

Münchner Hauptbahnhof: 17-Jährige wirft Stuhl in Schnellimbiss und wird verhaftet

Eine 17-Jährige hat am Donnerstagmorgen in einem Schnellimbiss am Münchner Hauptbahnhof einen Stuhl nach einer Mitarbeiterin geworfen. Es stellte sich heraus, dass gegen die Jugendliche bereits wegen gefährlicher Körperverletzung Untersuchungshaftbefehl erlassen wurde.

 

Gegen 6.30 Uhr forderte eine Mitarbeiterin eines Schnellimbisses am Querbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes die 17-Jährige wiederholt auf, diesen zu verlassen. Diese weigerte sich, weshalb die 44-jährige Angestellte hinter den Tresen zum Telefon ging, um die Polizei zu rufen. Die Jugendliche folgte ihr und begann laut zu schreiben. Dann nahm sie einen Stuhl und warf diesen in Richtung der Mitarbeiterin und einer Kollegin, die ebenfalls hinter dem Tresen stand.

 

Der Stuhl traf das Kassenterminal, das nach ersten Aussagen beschädigt wurde. Die beiden Mitarbeiterinnen wurden nicht verletzt. Die 17-Jährige flüchtete daraufhin, wurde aber wenig später im Nahbereich des Hauptbahnhofes von Beamten der Bundespolizei festgenommen.

 

Durch einen Datenabgleich in der Wache stellte sich heraus, dass bereits ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Nürnberg wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Jugendliche erlassen wurde. Die 17-Jährige wurde an die Justizbehörde überstellt. Auch in München wird nun wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen sie ermittelt.

Einweihung der E-Lok mit Ilse Aigner am Hauptbahnhof München

WIR FEIERN BAYERN – Jubiläumslok wird eingeweiht

Zum Jubiläumsjahr 2018 wird Bayern gefeiert - 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern. Passend dazu wurde am Hauptbahnhof München die E-Lok in Bayerns Farben von der Staatsministerin Ilse Aigner eingeweiht.

Ilse Aigner fährt mit der E-Lok zum Jubiläum "Wir feiern Bayern"

Das Motto des Jubiläumjahres 2018 lautet „WIR FEIERN BAYERN“. Der Grund zum Feiern ist groß, denn es handelt sich dabei sogar um ein Doppeljubiläum – 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern. Aus diesem Anlass wurde eine E-Lok in den bayerischen Farben blau-weiß mit dem Schriftzug "100 Jahre Freistaat Bayern" am Münchner Hauptbahnhof eingeweiht. Die 7.600 PS starke Lok von DB Regio wurde Vorort von der Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse Aigner und dem Geschäftsführer der Bayerischen Eisbahngesellschaft (BEG) Thomas Prechtl getauft.

 

Dies ist auch starkes Zeichen dafür, dass Bayern Vorreiter in Sachen Eisbahn ist. Seit 1996 liegt die Verantwortung für Regional- und S-Bahn-Verkehr beim Freistaat und nicht mehr beim Bund.

Seitdem hat die BEG das Angebot um 50% erhöht. Und das mit Erfolg: Die Anzahl an Fahrgästen ist um 70 Prozent gewachsen. Die E-Lok der Baureihe 146 wird vor allem auf den Strecken Nürnberg - Regensburg - München und München - Passau unterwegs sein.

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10