Tag Archiv: hellabrunn

© Zoo Praha / Vaclav Silha

Rückkehr der Wildpferde in die große Gobi-Wüste

Auswilderung von Wildpferden – „Return of the Wild Horses“ (dt. Rückkehr der Wildpferde) ist der Name des großen Auswilderungsprojekts von bedrohten Urwildpferden in die Gobi-Wüste. Die in Hellabrunn geborene Przewalskipferd-Stute Naya wurde vergangene Woche gemeinsam mit drei weiteren Wildpferden zur Auswilderung in die Mongolei geflogen.

Weiterlesen

© Tierpark Hellabrunn

Millionster Besucher im Tierpark Hellabrunn

Um Punkt 10:45 Uhr am Mittwoch, den 21. Juni 2017, betrat Anneliese Schmallenbach nichtsahnend als millionste Besucherin des Jahres 2017 den Tierpark Hellabrunn. Umringt von einem Presseteam und beschenkt mit einem bunten Blumenstrauß, beglückwünschte der Tierpark-Direktor der Urlauberin höchstpersönlich.

Weiterlesen

© Tierpark Hellabrunn/Daniela Hierl

Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn

Im Tierpark Hellabrunn ist ganz schön was los! Zahlreiche Jungtiere, unter anderem die niedlichen Kälber der Elche, Takine und Yaks, tummeln sich im Zoo. Und auch hoch oben in den Kletteranlagen hangelt sich der Nachwuchs der Braunkopf-Klammeraffen, Orang-Utans und Silbergibbons genüsslich von Ast zu Ast.

 

Überall entdeckt man momentan kleine Bewohner des Tierparks: Yak-Kälbchen Riggs hat mit seinem flauschigen, hellen Fell doch eine gewisse Ähnlichkeit zu einem Kuscheltier, ebenso wie Takin-Nachwuchs Ramona. Und auch bei den Elchen ist nach der Zwillings-Geburt Ende Mai noch weiterer Nachwuchs hinzugekommen: Elch-Dame Beate brachte am 8. Juni das Kalb Rea zur Welt. Auch die Braunkopf-Klammeraffen und die Silbergibbons genießen gemeinsam mit ihrem Nachwuchs das warme Sommerwetter.

 

Ein Besuch bei den Flamingos ist ebenso durchaus lohnenswert: Hier warten 10 Küken darauf bestaunt zu werden und auch bei den Elenantilopen, Wasserschweinen und Mhorrgazellen gibt es süße Jungtiere zu entdecken.

 

Zudem lohnt es sich bei der kleinen Eisbärin Quintana vorbeizuschauen, die das Herumtollen in der Anlage der Polarwelt sichtlich genießt. Auch die drei Orang-Utan-Babys machen sichtliche Fortschritte und genießen es bei sonnigem Wetter Ausflüge in die Außenanlage zu machen.

 

So abwechslungsreich wie die Hellabrunner Tierwelt ist auch der Nachwuchs. Doch eine Besonderheit eint in diesem Jahr alle Jung-Hellabrunner: Der Name jedes Tieres, das 2017 in Hellabrunn geboren wird, beginnt mit „R“. So kann sein Alter nach Jahren schnell hochgerechnet werden, ohne dass die Tierdatenbank befragt werden muss.

 

 

ak

 

© Tierpark Hellabrunn

Tag der Meere im Tierpark Hellabrunn

Am Tag der Meere, dem 08. Juni 2017 dreht sich auch im Tierpark Hellabrunn alles um den Ozean. Ein breitgefächertes Programm lädt die Besucher des Zoos dazu ein, sich aktiv mit dem Thema „Unsere Ozeane – Unsere Zukunft“, welches zudem das weltweite Motto des Aktionstages ist, zu beschäftigen.

Weiterlesen

Quintanas Papa Eisbär Yoghi starb an Nierenversagen, © Tierpark Hellabrunn

Eisbären-Mann Yoghi ist tot – Obduktion ergab Nierenversagen

Tierpark Hellabrunn ist für viele seiner Tierbabys bekannt – vor allem das kleine Eisbärenmädchen Quintana war die Sensation in den letzten Monaten. Umso trauriger ist es nun, dass der 17-jährige Eisbärenpapa Yoghi gestorben ist. In der Obduktion wurde nun festgestellt, dass ein chronisches Nierenversagen Schuld an seinem Tod sein sollte.

Weiterlesen

Puma im Tierpark Hellabrunn, © Tierpark Hellabrunn/Michael Matziol

Nachwuchsboom im Münchner Tierpark Hellabrunn

Fast 19.000 Tiere hat der Tierpark Hellabrunn Ende 2016 bei der Inventur auf seinen Anlagen gezählt. Das sich diese Zahl beständig ändert, versteht sich von selbst. Neben Ab- und Zugängen von Tieren aus und in andere(n) Tiergärten auf der ganzen Welt, sind Tod und Geburt ebenfalls ein Teil des Tierpark-Alltags. Der „Kreislauf des Lebens“ forderte auch dieses Jahr im Münchner Tierpark bereits seine Opfer. Weiterlesen

Hellabrunns Eisbären-Baby ist ein Mädchen. , © Der Name der Kleinen steht noch nicht fest, er soll aber mit Q beginnen. Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Knappes Rennen – Namenssuche für das Münchner Eisbären-Baby geht in die zweite Halbzeit

Es ist ein knappes Rennen: Seit elf Tagen können Münchner und alle Eisbären-Fans über den Namen für das Münchner Eisbären-Baby aus dem Tierpark Hellabrunn abstimmen.

Weiterlesen

Hellabrunns Eisbären-Baby ist ein Mädchen. , © Der Name der Kleinen steht noch nicht fest, er soll aber mit Q beginnen. Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Eisbären-Baby in Hellabrunn: Name gesucht

Ab Donnerstag können alle Eisbären-Fans drei Wochen lang online oder im Tierpark über den Namen des Babys abstimmen. Getauft wird das Mädchen dann am Donnerstag den 23. März.

Weiterlesen

1 2 3 4