Tag Archiv: Hochzeit

Nach Kreissägen-Mord: Hochzeit hinter Gittern?

Gabriele P. und ihr Verlobter wollen heiraten. Und das so schnell, wie möglich – wenn es nach Ihnen ginge, auch schon im Gefängnis. Die Angeklagte soll ihren damaligen Freund mit einer Handkreissäge getötet haben. Ihr Verlobter soll später beim Beseitigen der Leiche geholfen haben.

Weiterlesen

Die Geschichte des Münchner Oktoberfestes

Oktoberfest: Die Geschichte der Münchner Wiesn

Bereits seit über 200 Jahren wird das Münchner Oktoberfest gefeiert. Heute ist es das größte Volksfest der Welt. Es steht für Bier, Tracht und Gaudi. Ihren Anfang nahm die Geschichte des Oktoberfests mit einem Pferderennen zu Ehren einer königlichen Hochzeit.

 

Zum 183. Mal wird in diesem Jahr das Münchner Oktoberfest gefeiert. Der Ursprung des größten Volksfestes der Welt war 1810 eine königliche Hochzeit: Am 12. Oktober 1810 heiratete der bayerische Kronprinz Ludwig die Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen und lud die Münchner Bürger deshalb zu Bier und Brotzeit ein.

 

Wiesn heißt das Oktoberfest heute noch, weil fünf Tage lang auf einer Wiese vor den Toren der Stadt gefeiert wurde. Diese wurde zu Ehren der Braut in Theresienwiese benannt. Den Abschluss der Hochzeitsfeier bildete ein Pferderennen.

 

Im folgenden Jahr wiederholten die Münchner das Spektakel und veranstalteten dazu auch noch eine Viehschau. 1818 wurde das erste Karussell mit zwei Schaukeln aufgestellt. Erst Ende des 19. Jahrhunderts kamen die riesigen Bierzelte der Münchner Brauereien hinzu.

 

Wie die Bierzelte haben auch viele Schaustellerbetriebe ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert. Zu den ältesten Attraktionen zählen Schiffschaukel, Krinoline, der Flohzirkus und die Enthauptung im Varieté-Theater „Schichtl“. Wiesn-Gschichten und Sagen rund um das Oktoberfest finden Sie hier.

 

Mittlerweile ist die Wiesn das größte Volksfest der Welt. Über sechs Millionen Menschen besuchen das Oktoberfest jedes Jahr. Und sie kommen aus aller Welt. Neben Italienern trifft man besonders oft US-Amerikaner, Australier und Japaner. Auch in der Heimat der ausländischen Wiesn-Fans hat sich das Oktoberfest etabliert: Rund 3000 Oktoberfeste gibt es weltweit nach dem Vorbild des Münchner Originals.

 

Weitere Themen rund um das Münchner Oktoberfest finden Sie hier.

München: 1001 Arabische Hochzeits – Nächte… mindestens

Die Landeshauptstadt wirbt auf der Bride Show – einer Hochzeitsmesse in Dubai – für sich selbst als Ziel für Hochzeitsreisen aus dem arabischen Raum.

Der Flughafen München und der Reiseveranstalter Al Rais aus Dubai unterstützen München bei dem Vorhaben, Ziel Nummer eins bei Luxus – Reisen auf dem arabischen Markt zu werden.

Die Stadt reagiert damit auch auf die ohnehin schon stark steigenden Zahlen arabischer Gäste in München:

Rund 526 000 Menschen aus den arabischen Golfstaaten haben im vergangenen Jahr in München übernachtet.

Der Clou an der ganzen Geschichte: Araber und Araberinnen heiraten meist sehr jung, und haben das nötige Kleingeld für Hochzeitsreisen – sie bekommen von ihren Staaten sogar einen Zuschuss für die Hochzeitsreise und Familienplanung nach dem Heiraten. Die Landeshauptstadt verspricht sich von ihrer Kampagne „Honeymoon“ jetzt eine engere Bindung der arabischen Paare an München als Landeshauptstadt.

Fakt ist nämlich: Araber mögen München – wegen des gemäßigten Klimas, der hohen Sicherheit und den Parks und Grünanlagen, die auf arabische Reisende eher exotisch wirken.

adc / ru

Hochzeitsgeld sucht Besitzer

In der Ruppertstraße beim Kreisverwaltungsreferat hat ein 68jähriger Mann aus Holzkirchen einen Briefumschlag mit Bargeld sowie einer Grußkarte zur Hochzeit gefunden. Der ehrliche Finder gab den Umschlag bei der PI14 ab. Die Beamten riefen beim Standesamt an, ob sich dort bereits der Besitzer gemeldet hatte. Doch weder dort, noch bei der Polizei hat sich bislang der Verlierer des Geldes gemeldet.
Ob ein Brautpaar oder ein Hochzeitsgast den Umschlag verloren hat, ist also bisher noch ungeklärt.