Tag Archiv: Hohenlinden

Banküberfall in Hohenlinden – Täter flüchtig

Am vergangenen Mittwoch (21.05.) , gegen 11.00 Uhr , überfiel ein maskierter Täter mit vorgehaltener Waffe eine Bankfiliale in der Hauptstraße in Hohenlinden. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen übernommen.

 

Der bislang unbekannte Bankräuber betrat die Geschäftsräume der Bank und forderte von den beiden anwesenden Angestellten unter Vorhalt eines schwarzen Revolvers Geld. Nach Aushändigung einer in der Höhe von mehreren Tausend Euro flüchtete der Räuber zu Fuß in unbekannte Richtung.

 

 

Eine sofortige Fahndung der Polizei unter Einsatz eines Hubschraubers und einer Vielzahl von Streifenwägen verlief bislang ergebnislos.

 

Die beiden Angestellten, sowie ein anwesender Kunde blieben körperlich unversehrt, eine der Beiden musste aber mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Mit der Veröffentlichung von Lichtbildern aus der Überwachungskamera erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf den Täter.

 

 

Wer kennt die Person oder kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben ?

 

 

 

Beschreibung des Flüchtigen:

 

 

Männlich, ca. 40 Jahre, ca. 185 cm, maskiert mit Halstuch und Sonnenbrille, helles Baseball-Cap mit dunklem Schirm, dicke Statur, dunkles Hemd oder Jacke mit Karomusterung, dunkle Hose , dunkle Schuhe, er führte eine gelbe Einkaufstüte mit sich

 

Hinweise bitte an die Kripo Erding unter Tel: 08122/9680 oder jede andere Polizeidienststelle.

 

 

jn / Polizei

Zeugenaufruf: Polizei Erding sucht mehrfachen Bankräuber

Wie bereits berichtet hat ein bislang unbekannter Mann am 31.10.2013 eine Bank in der Hauptstraße in Hohenlinden überfallen. Gestern lief der Fall in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. Demnach soll es neue Erkenntnisse geben. Die Polizei vermutet, dass der Unbekannte auch für drei weitere Banküberfälle verantwortlich sein soll. Bilder der Überwachungskameras zeigen nämlich Ähnlichkeiten zwischen den Tätern. Neben dem Überfall in Hohenlinden soll er gleich zwei Mal eine Bank in Rotthalmünster im Kreis Passau überfallen haben. Da der Mann schon dreimal zugeschlagen hat, befürchtet die Polizei weitere Taten.Die Ermittler wenden sich nun erneut an die Öffentlichkeit um weitere Hinweise aus der Bevölkerung zu erhalten und mögliche weitere Taten zu verhindern.Bei dem Täter handelt es sich im einen 1,80m bis 1,90 m großen Mann zwischen 45 und 55 Jahren. Er spricht Deutsch mit bayerischem Dialekt und hat eine kleine Hautveränderung über dem rechten Auge. Der Mann wird als korpulent beschrieben und hatte bei den Überfällen ein graues Halstuch und eine Strickmütze auf.

Hinweise nimmt die Kripo Erding unter Tel: 08122/9680 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Banküberfall in Hohenlinden – Täter flüchtig

Am Donnerstagvormittag um 10:30 Uhr hat ein bislang unbekannter Mann eine Bank in der Hauptstraße in Hohenlinden überfallen.

Der Unbekannte betrat mit einer schwarzen Schusswaffe in der Hand die Bank und bedrohte die anwesenden Angestellten und Kunden. Unter Vorhalt der Waffe ließ er sich von den Angestellten das Bargeld, mehrere Tausend Euro, einer Kasse aushändigen und packte es in eine mitgeführte gelbe Plastiktüte. Anschließend verließ der Räuber die Bank und flüchtete auf der Hauptstraße zu Fuß in Richtung Kirche. Eine sofort eingeleitete großräumige Fahndung durch die Polizeiinspektion Ebersberg und weiterer Kräfte erbrachte bislang keinen Erfolg.

Er ist etwa 50-55 Jahre alt, ca. 190 cm groß, dick, hat kurze graue Haare und war bekleidet mit einer dunklen Hose und einem dunklen Parka. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und hatte eine gelbe Netto-Plastiktüte bei sich.
mh / Polizei