Tag Archiv: Holzkirchen

Eine Kuh mit Kuhglocke , © (Symbolfoto)

Kuhglockenstreit – Oberlandesgericht weist Klage gegen Gebimmel zurück

Die Kuhglocken in Holzkirchen dürfen weiter bimmeln. Das Oberlandesgericht – OLG – München wies am Mittwoch die Klage eines Anwohners zurück. Seit Jahren streiten ein Ehepaar und eine Bäuerin im oberbayerischen Holzkirchen um das Geläut von Kuhglocken.

Weiterlesen

Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

A8: Geisterfahrer verursacht tödlichen Unfall – über 100 Kräfte im Einsatz

Am Sonntag war ein Geisterfahrer auf der Autobahn A 8 Richtung München unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß mit einem entegenkommenden Fahrzeug, wobei ein 34-Jähriger tödlich verletzt wurde.

 

In den frühen Morgenstunden des 04. November war ein 55-Jähriger Berliner mit seinem Leihwagen, einem VW Golf, auf der A 8 in Fahrtrichung München auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs. Zwischen Hofolding und Holzkirchen kam es dann um ca. 3.30 Uhr auf Höhe der Rastanlage Holzkirchen-Süd zum Frontalzusammenstoß mit einem ordnungsgemäß fahrenden BWM eines 54-jährigen Münchners.

 

Der BMW kippte aufgrund des heftigen Aufpralls um. Ein 34-jähriger Münchner, der offensichtlich nicht angegurtet auf der Rückbank saß, wurde in Folge davon auf die Fahrbahn geschleudert. Von den nachfolgenden Fahrzeugen wurde er anschließend überrollt. Der Mann kam dabei ums Leben. Der Unfallverursacher kam mit leichteren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus. Der Fahrer des BMW sowie sein 36-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Führerschein des Falschfahrers wurde sichergestellt. Insgesamt 109 Einsatzkräfte der Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing sowie des Rettungsdienstes waren vor Ort.

 

 

Kuhglockenstreit tobt jetzt schon seit über zwei Jahren in Holzkirchen, © Symbolbild

Landgericht München weist Klage gegen Kuhglocken ab

Münchner Richter haben die Klage eines Unternehmers abgewiesen, der sich am Gebimmel von Kuhglocken auf der Weide vor seinem Haus stört. Der Mann hatte sowohl die Pächterin der Weide als auch die Marktgemeinde, der die Wiese gehört, auf Unterlassung verklagt.

 

Der Nachbar wohnte damals bereits seit zwei Jahren in dem Haus. Ein Jahr später pachtete dann eine Landwirtin das Nachbargrundstück und ließ ihre Kühe dort weiden, mitsamt den Kuhglocken.

 

Seine Ehefrau und er litten wegen des Lärms der Kuhglocken in Holzkirchen (Kreis Miesbach) unter Schlaflosigkeit und Depressionen, erklärte er. Hinzu kämen der Wertverlust seiner Immobilie sowie Gestank und Gesundheitsgefahr durch Weidestechfliegen.

 

Die Klage scheiterte vor allem daran, dass der Unternehmer und die Landwirtin im September 2015 bereits einen Vergleich vor dem Amtsgericht Miesbach geschlossen hatten. Dieser sieht vor, dass die Kühe auf einer Hälfte der Weide mit Glocken grasen dürfen. Deshalb habe der Nachbar nun kein Rechtsschutzbedürfnis mehr, entschied das Landgericht München II am Donnerstag. Der Anwalt des Klägers kündigte an, Rechtsmittel einzulegen.

 

dpa

© Kriminalpolizei Miesbach

Polizei findet über acht Kilogramm Rauschgift

Im Landkreis Miesbach konnten am Dienstag, den 16.05.2017, bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen über acht Kilogramm Rauschgift sowie eine große Menge an Bargeld als auch verschiedene Messer und Macheten sichergestellt werden. Insgesamt wurden sieben Tatverdächtige festgenommen.

Weiterlesen

Salami-Semmel in der Brotzeitdose, © Vielleicht müssen die Zuschauer ihre Brotzeit künftig selbst zum NSU-Prozess mitnehmen...

Streit wegen Salami: Polizei muss Veganer und Fleischesser beruhigen

Dieser Einsatz ist wohl kaum alltäglich. In Holzkirchen musste die Polizei ausrücken, weil sie einen Streit zwischen einem Veganer und einem Nicht-Veganer schlichten sollte. Der Auslöser war der Geschmack von Salami.

Weiterlesen

1 2