Tag Archiv: Ismaik

Investor der Löwen / Sechzger / TSV 1860 München, © Hasan Ismaik

1860-Affront gegen Ismaik bereitet „Kopfschmerzen“ – Konsequenz offen

Wie soll 1860 mit solch einem Auftrag umgehen? Nach dem deutlichen Mitglieder-Votum gegen Investor Ismaik stehen die Vereinsbosse vor schwierigen Verhandlungen. Ismaik selbst bleibt stur. Womöglich wurde eine Trennung der «Löwen» von Ismaik sogar unnötig verkompliziert.

Weiterlesen

1860-Investor Hasan Ismaik im Gespräch mit münchen.tv

1860-Investor Ismaik weist Mitschuld am Abstieg von sich

Investor Hasan Ismaik hat nach dem Abstieg des TSV 18960 München aus der 2. Fußball-Bundesliga ein verheerendes Urteil über den Zustand des Traditionsvereins gefällt. Zugleich hat der Jordanier am Mittwoch über sein bevorzugtes Verlautbarungsmedium Facebook Mitschuld an dem «traurigen Kapitel» Absturz in die 3. Liga von sich gewiesen.

Weiterlesen

Investor der Löwen / Sechzger / TSV 1860 München, © Hasan Ismaik

1860-Investor Ismaik erwägt Stadionneubau außerhalb Münchens

München – 1860 Münchens Geldgeber Hasan Ismaik erwägt einen Stadionneubau außerhalb der Stadtgrenze. Weil die Planungen für eine neue Sechziger-Arena auf dem Messegelände Riem stockten, will der Investor des Fußball-Zweitligisten andere Optionen prüfen.

Weiterlesen

1860-Investor Hasan Ismaik im Gespräch mit münchen.tv

TSV 1860 München: Ismaik kündigt Verpflichtung von Geschäftsführer aus Top-Club an

München  – «Löwen»-Investor Hasan Ismaik hat die Verpflichtung eines namhaften Geschäftsführers für den TSV 1860 München angekündigt. «Er wird von einem der größten Clubs der Welt kommen», sagte Ismaik im Interview des «Kicker» (Montag).

Weiterlesen

1860-Investor Hasan Ismaik im Gespräch mit münchen.tv

1860-Investor Ismaik verspricht 4,2 Millionen bis Dienstag

München – Geldgeber Hasan Ismaik will dem TSV 1860 München noch vor diesem Dienstag weitere Millionen zukommen lassen und damit die Frist für die Lizenzierung zur 2. Fußball-Bundesliga einhalten. In einem am Freitag auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview sagte der Jordanier: «Es stand nie zur Debatte, das Geld nicht zur Verfügung zu stellen. Ich werde noch vor Ablauf der Frist am Dienstag 4,2 Millionen Euro überweisen.» In der Vergangenheit hatte Ismaik oft lange gewartet, ehe er notwendige Gelder in den Verein investierte.

 

Der Geschäftsmann widersprach zugleich Berichten, wonach er durch sein Zögern den Club zu Entscheidungen etwa im Bereich Personal zwingen wolle. Schon im Februar hatte er beispielsweise die Trennung von Finanz-Geschäftsführer Markus Rejek gefordert. «Hier will ich noch einmal klarstellen, dass die Zahlung nie als Druckmittel für gewisse Ziele eingesetzt werden darf», wurde Ismaik zitiert.

 

Außerdem wies er Meldungen zurück, wonach er drei Verwaltungsräte austauschen wolle. «Diese Gerüchte stimmen nicht», sagte er, kritisierte einmal mehr die Berichterstattung in den Medien über den TSV und behauptete: «Ich werde alles dafür tun, dem Verein wieder auf die Beine zu helfen. Auch finanziell.» Die «Löwen» haben eine knappe Woche nach Saisonende noch immer keinen neuen Trainer.

 

(dpa/lby)

 

Stadion TSV 1860 München, © Löwenfans im Stadion

Ismaik spendet 100 000 Euro für Nachwuchsleistungszentrum der „Löwen“

München – Investor Hasan Ismaik hat den Fußball-Nachwuchs von Zweitligist TSV 1860 München schon vor Weihnachten reich beschenkt. Der Jordanier stellte dem Verein 100 000 Euro zur Verfügung, zweckgebunden für das Nachwuchsleistungszentrum.

Weiterlesen

Heute: TSV 1860 gegen VfR Aalen. Ist der Funkel schon übergesprungen?

Heute Abend eröffnet der TSV 1860 München den 7.Spieltag der 2.Bundesliga. Die Löwen sind um 18 Uhr 30 beim VfR Aalen zu Gast. Es ist gleichzeitig die Trainerpremiere des neuen Hoffnungsträgers Friedhelm Funkel, der seit Montag die Sechzger trainiert.

 

Einen Tag vor dem wichtigen Spiel lobte er die Trainigsleistung der Mannschaft: Die Zweikämpfe seien sehr gut gewesen, und auch in den Standardsituationen und in der Defensive würden die Spieler gut auftreten. „Das sind Dinge, die ich dann auch morgen Abend sehen möchte“, fordert Funkel.

 

Auf dem neuen Trainer liegen große Hoffnungen: Verantwortliche und Fans des TSV 1860 wünschen sich, dass er den Verein in die 1. Fußballbundesliga zurückführen wird. «Wir stehen alle hinter dieser Entscheidung und haben sie mit der ausdrücklichen Zustimmung unseres Investors Hasan Ismaik getroffen», betonte Präsident Gerhard Mayrhofer das Engagement von Friedhelm Funkel.

 

mt

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar