Tag Archiv: Lebenslange Haft

Alline Körner, Michael Probst, Mord, erwürgt, Prozess, © Der ehemalige Lebensgefährte von Aline Körner musste sich vor Gericht verantworten

Mordprozess: Lebensgefährte von Aline K. muss Lebenslang in Haft

In dem Mordprozess um die getötete Aline K. ist jetzt ein Urteil gefallen. Der zuständige Richter des Münchner Landgerichts I verurteilte den 30-jährigen Wachmann Michael P. am Freitag wegen Mordes zu lebenslanger Haft.

 

Weiterlesen

Strafgesetzbuch liegt auf dem Tisch

München: Lebenslange Haft wegen Mord an Lebensgefährtin

Wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin ist ein Rentner am Donnerstag vom Münchner Schwurgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Angeklagte habe sein Opfer an dessen 60. Geburtstag heimtückisch getötet, begründete der Vorsitzende die Entscheidung, die dem Antrag der Staatsanwaltschaft entsprach. Die Verteidigung hatte auf eine dreizehnjährige Freiheitsstrafe wegen Totschlags plädiert.
Dem Urteil zufolge hat der 67-Jährige seine Freundin am 13. April 2014 in der gemeinsamen Wohnung mit einem Küchenmesser von hinten angegriffen. Er hat ihr die Stichwaffe dreimal in den Hals gestoßen. Weil die Frau noch um Hilfe schrie, hat er ihr Mund und Nase zugehalten und sie mit einer Socke geknebelt. Das Opfer erstickte.

Der Angeklagte war danach mehrere Tage ziellos durch Deutschland gefahren und hatte sich schließlich, als ihm das Geld ausging, in Freiburg der Polizei gestellt. In der Tatwohnung ließ er ein Geständnis zurück: „Diese Frau hat mich in den Ruin getrieben und zum Mörder gemacht!“ Ein weiteres Motiv war laut Urteil die Überzeugung des Rentners, dass seine Freundin ihn mit ihrem Halbbruder betrüge. Er habe das Verbrechen schon einige Zeit erwogen.

Der gelernte Schriftsetzer gab im Prozess zu, die Frau getötet zu haben. Dies sei aber spontan geschehen, weil sie ihn als Schlappschwanz verhöhnt habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

rr/dpa