Tag Archiv: Madrid

© Stürmer-Star Robert Lewandowski

Lewandowski-Abschied im Sommer? Klare Ansage von Rummenigge

Der FC Bayern München will Weltklassestürmer Robert Lewandowski in diesem Sommer nicht abgeben. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge betonte im Gespräch mit dem «Kicker»: «Die Wette nehme ich gerne an, dass Robert in der nächsten Saison hundertprozentig bei Bayern München spielen wird.»

Weiterlesen

FC Bayern: Kroos‘ Wechsel zu Madrid perfekt

Toni Kroos wechselt zur neuen Saison vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München zu Real Madrid. Das gaben die Bayern und Real am Donnerstagmorgen offiziell bekannt. Der 24 Jahre alte Weltmeister verlässt die Münchner ein Jahr vor dem Ende seines eigentlich bis 2015 laufenden Kontrakts, nachdem Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung vor der WM gescheitert waren. Beim Champions-League-Sieger erhält Kroos einen Vertrag über sechs Jahre.

Laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung (Donnerstag) überweisen die Spanier 30 Millionen Euro Ablöse nach München – zuletzt war in spanischen Medien von 25 Millionen Euro die Rede. Über Vertragsdetails vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen.

Der Mittelfeldspieler wird an diesem Donnerstag (17.00 Uhr) offiziell in Madrid vorgestellt, wo er auch die obligatorischen medizinischen Checks absolviert.

Kroos ist nach Mario Mandzukic der zweite Hochkaräter, den die Münchner trotz noch gültigen Vertrags in diesem Sommer nach Madrid abgaben. Der kroatische Stürmer war zuletzt für geschätzte 22 Millionen Euro zum spanischen Meister Atlético gewechselt.

 

„Morgen oder übermorgen werde ich nach Madrid fahren können“, hatte der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits am Mittwoch im Sportblatt «AS» zitiert.

Ein Reporter hatte Kroos nach der Rückkehr von der WM vor dessen Ferienhaus auf Mallorca aufgesucht und mit dem sich anbahnenden Wechsel vom deutschen zum spanischen Rekordmeister konfrontiert.

Auf einem Foto posierte der Nationalspieler mit dem Journalisten, der die Titelseite der «AS» mit einem Foto von Kroos in die Kamera hält. Der Fußballer zeigt dazu einen erhobenen Daumen.

 

jn / dpa

Stippvisite in Madrid – van Buyten schon wieder auf dem Rückweg

Die Luft ist spannungsgeladen bei dem Team des FC Bayern München – morgen steht das lang erwartete Champions-League-Spiel gegen Real Madrid auf dem Programm. Die Mannschaft flog am heutigen Dienstag in´s schöne Spanien – für einen wurde dieser Trip aber unversehens wieder beendet.

 

Daniel van Buyten ist laut Twitter-Profil des FC Bayern bereits wieder auf dem Weg nach München. Für ihn wird´s wohl nichts mit dem Champions-League-Spiel. Und alles für seine Frau – die ist nämlich hochschwanger und vielleicht schon kurz vor der Entbindung! Das dritte Kind ist doch ein guter Grund, die Spanier Spanier sein zu lassen und sich erst einmal auf´s private Glück zu konzentrieren.

 

Der Rest der Mannschaft blickt dem Spiel gegen Real Madrid aber trotzdem optimistisch entgegen. Die Tatsache, dass das Team am Flughafen Madrid eine halbe Stunde auf das Gepäck warten musste, verdirbt weder die Laune noch bremst es die Motivation der Fußballer. Die ist enorm – Daniel Stock hat die Abreise des FC Bayern am Flughafen München miterlebt und gibt heute abend in den tagesaktuellen Nachrichten auf müchen.tv (18:00) einen ausführlichen Bericht.

 

 

jn

 

 

Bayerns Basketballer verlieren in Madrid

Das war nix – Die Basketballer des FC Bayern München haben in der europäischen Königsklasse bei Real Madrid nicht glänzen können.

 

Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic unterlag am Mittwochabend beim letztjährigen Euroleague-Finalisten deutlich.

 

Der finale Punktestand:

87:111 (47:48)

 

In der dritten Zwischenrundenpartie mussten die Bayern ihre erste Niederlage einstecken. Bester Werfer bei den Gästen war vor 8019 Zuschauern Malcolm Delaney mit 22 Punkten.

 

Zugegeben – Der Gegner war kein Pappenstiel. Reals «Königliche» feierten im 30. Pflichtspiel dieser Saison bereits ihren 30. Sieg.

Der Bundesliga-Tabellenführer aus München verpasste unter anderem durch eine schwache Defensivleistung einen weiteren wichtigen Schritt mit Blick auf die Qualifikation für das Euroleague-Viertelfinale. Aus der Achtergruppe ziehen vier Teams in die K.o.-Runde ein – und die Bayern wollen dazugehören. Noch ist der Zug nicht abgefahren.

 

 

 

jn / dpa