Tag Archiv: Mieter

© Foto: Jost Hurler Gruppe

Gesucht: „Weltoffene Mieter“ für das Schwabinger Tor

Teilen – das ist die Philosophie hinter dem „Schwabinger Tor“, das Wohnungen, Büros, Geschäfte und ein Hotel im nördlichen Teil des Münchner Stadtteils beinhaltet. Insgesamt neun Gebäude mit gut 20 000 Quadratmetern Wohnfläche werden an der Leopoldstraße gebaut. Weiterlesen

Ausblick über München, © Ein Panorama über München - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

Wohnungsmarktbericht 2017: Mietpreise in München steigen weiter

Einmal im Jahr wertet das Planungsreferat der Stadt Wohnungsanzeigen aus. Damit können die Stadtplaner darlegen, wie sich die Münchner Mietpreise entwickeln. Am Montag erschien der Bericht für 2017. Und der hält für Mieter nur wenige gute Nachrichten bereit.

Weiterlesen

Hammer von Richter

Kündigungsgrund: Untermieterin verschweigt Tod der Mieterin

Ein Vermieter wurde mehrere Monate nicht über den Tod der Mieterin informiert. Das Amtsgericht München hat jetzt entschieden. Dieses Verhalten berechtigt den Vermieter zur Kündigung des Mietverhältnisses gegenüber den Verwandten, die vor dem Tod der Mutter in die Wohnung eingezogen sind und seitdem dort weiter wohnen.

Weiterlesen

Panorama München

Enorme Mieten, keiner wehrt sich – aus Angst

Münchens Einwohner haben zu einem Großteil unzulässig hohe Mietkosten. Doch so wirklich hinterfragen tut dies keiner – warum? Die Meisten sind froh, überhaupt eine Wohnung in der Landeshauptstadt gefunden zu haben. Sich mit dem Vermieter anzulegen, scheint den Bürgern unnötig. In eineinhalb Jahren ist nur ein Fall diesbezüglich vor Gericht gelandet.

Weiterlesen

Fristlose Kündigung nach Beleidigung

„Sie sind ein Schwein“ – Diese Worte kosteten einen Mieter seine Wohnung.

Der Mieter eines Zimmers in einem Arbeiterwohnheim in München soll einen Mitbewohner mit rassistischen Ausdrücken beleidigt haben. Deswegen stellte ihn sein Vermieter am 27.2.13 im Hausflur im 4. Stockwerk des Wohnheims zur Rede.  Nach Beendigung des Gesprächs rief der Mieter seinem Vermieter hinterher „Sie sind ein Schwein“. Daraufhin erhielt er am 8.3.13 von seinem Vermieter die fristlose Kündigung.

Der Mieter ist jedoch nicht ausgezogen, daher hatte der Vermieter eine Räumungsklage gegen ihn eingereicht. Die zuständige Richterin gab dem Vermieter Recht und verurteilte den Mieter auf Räumung des Zimmers.

Die Beleidigung „Sie sind ein Schwein“ sei eine erhebliche Vertragsverletzung. Der Mieter habe sich nachträglich auch nicht entschuldigt und keinerlei Verhalten gezeigt, das darauf hindeutet, dass er diese Entgleisung bereut und sie zukünftig nicht mehr vorkommen wird. Im Gegenteil: Der Mieter habe in seiner Klageerwiderung noch ausgeführt, dass der Vermieter wie gedruckt lüge und dumm daherrede. Dem Vermieter sei aufgrund der Beleidigung und des weiter bestehenden hoch angespannten Verhältnisses  nicht mehr zumutbar, das Mietverhältnis fortzusetzen.

rr/Amtsgericht München