Tag Archiv: muenchen.tv

Isarboulevard

Autofreie Isar – Demonstration für den Isarboulevard vor dem Stadtratsbeschluss  

Spontandemo für den autofreien Isarboulevard am Dienstag, den 26. März, an der Reichenbachbrücke in München. Umweltaktivisten und Künstler appellieren an die Stadtführung für eine „autofreie Isar“. Über die zukünftige Nutzung der linken Isarseite entscheidet am Mittwoch der Münchner Stadtrat.

 

Kommt jetzt der “autofreie Isarboulevard”? Dutzende Umweltorganisationen und Kultureinrichtungen am Fluss haben sich für eine “autofreie Isar” ausgesprochen. Gedanke ist der Bau des von ihnen geplanten, weitgehend verkehrsfreien Abschnitts entlang der Isar – ein Isarboulevard.

autofreie Isar

Vor dem Reichenbachkiosk an der Isar appellieren die Isarfreunde an die politische Stadtführung um Katrin Habenschaden, Kristina Frank, Dieter Reiter und Wolfgang Heubisch. Initiator der Isarboulevard-Idee und der Demonstration ist Benjamin David, von Isarlust e.V. & die urbanauten.

Kiosk Reichenbachbrücke

Der Isarboulevard soll rund 4,5 Kilometer lang werden, zwischen Kennedybrücke im Norden und Brudermühlbrücke im Süden.

Info Isarboulevard

Am Mittwoch, 27. März, entscheidet der Münchner Stadtrat im Planungsausschuss über das Thema “Stadt und Fluss – Verkehrsgutachten – Rahmenplanung Innerstädtischer Isarraum”. Was so technisch klingt, ist der seit Jahren erwartete Beschluss über den bis zu 4,5 Kilometer langen “temporären und dauerhaften Isarboulevard” bzw. eine “autofreie Isar”, den dutzende zivilgesellschaftliche Organisationen und Kultureinrichtungen rechts und links der Isar seit über zehn Jahren fordern.

 

© Kameras und Poller - nur zwei von vielen Sicherheits-Maßnahmen für die Wiesn.

Taschenverbot, Zufahrtskontrollen, Kameras: So wird die Wiesn 2017 noch sicherer

Das 184. Oktoberfest soll so sicher werden, wie nie zuvor. Welche Maßnahmen dazu in die Wege geleitet werden, haben die Polizei und das Kreisverwaltungsreferat am Mittwoch vorgestellt. Weiterlesen

Bundespolizei an der Empore am Hauptbahnhof, © Foto: Bundespolizei

Diebstahl im DB-Fundbüro – Bundespolizei schnappt Mehrfachtäter

Als im Fundbüro der deutschen Bahn mehrere Sachen verschwanden, fiel der Verdacht zuerst auf die Mitarbeiter, da diese scheinbar als einzige Zugriff zu dem Archiv hatten. Nach Ermittlungen der Bundespolizei konnte allerdings der tatsächliche Dieb geschnappt werden. Dieser räumte darüber hinaus auch noch weitere Diebstähle ein.

Weiterlesen

Mitreden und Gutes tun! – Der Mercedes-Benz-Charity-Talk

Die Clarissa und Michael-Käfer-Stiftung setzt sich für ältere und hilfsbedürftige Menschen ein. Lernen Sie mit münchen.tv die Stiftung als Gast unserer Sendung „Unter einem Guten Stern – Der Mercedes-Benz-Charity-Talk“ besser kennen.

Die Stiftung ermöglicht den bedürftigen, ältere Menschen auch Kulturangebote, wie ein Besuch im Deutschen Theater zu ermöglichen.

 

Sichern Sie sich jetzt die besten Plätze beim Mercedes-Benz-Charity-Talk! Dort haben Sie die Möglichkeit, live im Publikum dabei zu sein, wenn Moderatorin Monika Eckert prominente Gäste ins Center in der Arnulfstraße einlädt und mit ihnen gemeinsam Stiftungen und soziale Projekte in und um München vorstellt.
Bei der Veranstaltung am 20. April steht die von Clarissa und Michael Käfer gegründete Stiftung und speziell die Bekämpfung von Altersarmut in Deutschland im Mittelpunkt.

 

Altersarmut existiert in Deutschland. Sie wird sich in den nächsten Jahrzehnten weiter in der Bundesrepublik ausbreiten, so dass viele Tausend Menschen bedürftig sein werden.
Nicht selten haben ältere Menschen ein erfülltes Berufsleben absolviert, haben lange und hart gearbeitet. Dennoch geraten sie als Rentner in finanzielle Nöte. Diese Notlagen sind oft unverschuldet. Ältere Menschen sind häufig zu stolz, um bei staatlichen Stellen finanzielle Unterstützungsmaßnahmen zu beantragen oder bei karitativen Diensten um Hilfe zu bitten.

 

Hier setzt die Käfer-Stiftung an:

Durch eine Vielzahl von im Detail geplanten Projekten, die alle persönlich und von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung durchgeführt und begleitet werden, sollen die älteren und hilfsbedürftigen Menschen, die unverschuldet in Notlagen geraten sind, durch Sachspenden oder andere Hilfstätigkeiten unterstützt werden.

 

Der Charity-Talk findet am Donnerstag, 20.04.2017, im Daimler-Benz-Zentrum in der Arnulfstraße statt. Beginn ist um 19:30 Uhr, Einlass um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.