Tag Archiv: Nackt

Stadtrat – Diskussion über unbedeckte Brüste an der Isar

Dürfen Frauen in München oben ohne an der Isar liegen? Diese Frage beschäftigt den Stadtrat. Münchner Medien hatten berichtet, dass Mitarbeiter eines von der Stadt beauftragten Sicherheitsdienstes Frauen, die sich oben ohne sonnten, aufgefordert hatten, ein Bikinioberteil anzuziehen. Die Fraktionen der CSU und der Grünen/Rosa Liste fordern Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) auf, die Sache zu klären.

Weiterlesen

Eskalation auf Sexparty: 29-Jähriger muss reanimiert werden

Die Münchner Polizei hatte am Mittwochabend einen etwas außergewöhnlichen Einsatz vor sich. Sie wurden zu einer Party wegen Ruhestörung gerufen und mussten vor Ort einen 29-Jährigen wegen Herzstillstand reanimieren. Die Beamten fanden den jungen Mann offenbar splitterfasernackt vor.
Weiterlesen

Eine Drohne fliegt am Himmel

Drohne macht’s möglich: Unbekleidete 25-Jährige beim Sonnenbaden gefilmt

Auf einer Dachterrasse entspannt den Frühling genießen und sich unbekleidet sonnen wollte eine 25-Jährige in Neuhausen am Donnerstag, den 30.03.2017. Die Dachterrasse ist nicht einsehbar – normalerweise. Denn die Drohnen, die aktuell mehr und mehr auch den deutschen Markt überrollen, eignen sich leider ideal dazu, um in die Privatsphäre von Fremden einzudringen. Genau das taten offenbar auch zwei Männer gegen 14:00 Uhr. Weiterlesen

Wohnung gesucht Danny Beuerbach, © Danny sucht für einen Freund eine Wohnung.

Nackte Tatsachen – so verzweifelt sucht ein Münchner nach einer Wohnung

Fellmütze, Boxershorts und Fellschuhe – nur mit diesem mutigen Outfit bekleidet und einem einfachen Pappschild in der Hand sucht der Münchner Danny Beuerbach für einen Freund eine Wohnung.

Weiterlesen

München – Hauptbahnhof: Untenrum nackert auf den Zug warten

Ein stattlich betrunkener Mann hat am Montag Morgen ein ganzes Weilchen am Münchner Hauptbahnhof ohne Hose und auch ohne Unterhose – also vollständig im Freien – auf der Galerie im Hauptbahnhof auf seinen Zug gewartet.

Der 39 Jahre alte Mann aus Bad Endorf hatte nach ausgiebigem Alkoholkonsum – immerhin auf 1,95 Promille brachte es der Nackerte – seine Hose durch nicht näher genannte Vorgänge verschmutzt.

Auf der Heimreise am Bahnhof angekommen, zog er dann blank und entsorgte die schmutzigen Kleidungstücke im nächsten Mülleimer.

Von dem Dreck seiner Ausschweifungen befreit entschied sich der Mann so wie Gott ihn – jedenfalls abwärts der Gürtellinie – geschaffen hat, auf den nächsten Zug in Richtung Rosenheim zu warten.

 

Bundespolizei gegen Beinzeigerei

 

Die Bundespolizei hatte jedoch weniger Lust auf die auf lange Zeit angelegte Freizügigkeit des Betrunkenen.

Reisegäste hatten die Polizeiinformiert, dass ein Mann auf der Bahnhofsgalerie mehr als nur die Seele baumeln ließ und die Beamten nahmen den Mann – immernoch nackt – mit auf die Wache.

Mit Hilfe der Bahnhofsmission konnten die Polizisten dem Bad Endorfer im Halb-Adamskostüm dann wieder zu neuen Hosen verhelfen, worauf der nackte Bahnreisende seine Heimfahrt in sauberen Hosen fortsetzen konnte.

Nichtsdestotrotz erwartet den Mann durch die Bundespolizei-Beamten jetzt eine Anzeige wegen einer Belästigung der Allgemeinheit. Eine Ordnungswidrigkeit, die in der Regel mit einer Geldstrafe zwischen fünf und 1000 Euro geahndet wird.

adc / BuPo

Verwirrt und nackt im Parkhaus: Junger Mann greift Polizeibeamte an

Weil er verwirrt und komplett nackt in einem Münchner Parkhaus weilte, wurde ein 19-Jähriger am Freitagmorgen der Polizei gemeldet. Er war nicht ansprechbar und hatte offenbar die vorherige Nacht dort verbracht.

 

Als die Polizeibeamten eintrafen, flüchtete der junge Mann zunächst, kehrte aber kurze Zeit später zurück. Als ihn die Polizisten festhalten wollten, leistete er Wiederstand und drohte, sie umzubringen. Er spuckte nach den Beamten und versuchte, nach ihnen zu treten und na ihre Dienstpistolen zu kommen. Einen Polizeibeamten biss er beim Abtransport im Auto sgar in den Finger.

 

Während der Fahrt begann er dann auch noch, zu onanieren – und hörte selbst in der Haftzelle nicht damit auf.  Auf Anordnung des Gesundheitsamtes wurde 19-Jährige  in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

 

mt / Polizei