Tag Archiv: Patienten

© Das Rote Kreuz und Polizisten im Wiesn-Einsatz

Erste Wiesn-Bilanz: Zahl der Patienten- und „Bierleichen“ steigt

Die Helfer der Wiesn-Sanitätsstation hatten am vergangenen Wochenende wieder alle Hände voll zu tun. Erste Bilanz nach dem ersten Wiesn-Wochenende: Die Zahlen der Patienten und „Bierleichen“ sind in diesem Jahr auf dem Oktoberfest angestiegen.
Weiterlesen

Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

23-jähriger Krankenpfleger stiehlt Wohnungsschlüssel und beraubt Patienten

Einem 23-jährigen Studenten konnten mehrere Diebstähle aus einer Starnberger Klinik und Einbrüche nachgewiesen werden. Demnach entwendete der junge Mann die Wohnungsschlüssel der Patienten und klaute Schmuck und Bargeld im hohen fünfstelligen Bereich.

Weiterlesen

Münchner Hauptbahnhof

München: Immer mehr psychisch Kranke kommen zur Bahnhofsmission

Menschen, die unter psychischen Krankheiten leiden, suchen immer öfter Rat bei den Bahnhofsmissionen.

 

Der Anteil von Hilfesuchenden mit seelischen Problemen stieg 2013 auf rund 73 000 an – das waren 42 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Arbeitskreis der kirchlichen Bahnhofsmissionen in Bayern am Dienstag mitteilte.

 

Die 13 Einrichtungen im Freistaat sind deshalb besorgt. Es gebe zu wenig Personal und zu wenig Geld, um allen Hilfesuchenden gerecht zu werden, erklärte der Arbeitskreis. „Immer häufiger handelt es sich bei den Hilfesuchenden in unseren Bahnhofsmissionen um Menschen, die in anderen Einrichtungen keinen Platz mehr finden“, teilte eine Sprecherin mit. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr eine viertel Million Menschen zu den Bahnhofsmissionen. Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr davor.

 

RG / dpa

Handel mit Rezeptdaten – Bayerische Datenschutzaufsicht nimmt Apothekenrechenzentrum in Schutz

Die bayerische Datenschutzaufsicht hat das süddeutsche Apothekenrechenzentrum VSA gegen den Vorwurf in Schutz genommen, unzureichend verschlüsselte Patientendaten an einen US-Datenhändler verkauft zu haben. Die gesetzlichen Voraussetzungen an die Anonymisierung seien erfüllt gewesen, so der Präsident des Landesamtes. Anfang diesen Jahres sei alles geprüft und für korrekt empfunden worden.