Tag Archiv: Pinakothek

Veranstaltungen und Wochenendtipps Muenchen

Die besten Veranstaltungen für dieses Wochenende

Das Wochenende steht vor der Tür und ihr habt noch keine Idee was ihr machen könnt? Wir haben die besten Veranstaltungen für euch einmal aufgeführt.

Rocky Horror Show

Die derzeit wohl abgefahrenste Party auf deutschen Bühnen: Die Rocky Horror Show! Seit ihrer Uraufführung 1973 am Royal Court Theatre in London wird die Show so euphorisch von ihrem Publikum gefeiert wie kein anderes Musical. Jetzt meldet sich die Show nach drei Jahren Pause im Deutschen Theater zurück. In München leitet derzeit Sky Du Mont als Erzähler die Zuschauer durch die Show. Später übernimmt sein Kollege Martin Semmelrogge.

Starkbierfest
© Paulaner Nockherberg

Das Pilgern zum „Salvator-Ausschank“ auf dem Nockherberg gehört zum Münchner Jahresablauf wie der Fasching und das Oktoberfest. Ab dem 2. März 2018 dreht sich drei Wochen lang täglich bis zum 25. März 2018 alles um den süffigen Salvator, bayerische Schmankerl und ausgelassene Festzelt-Stimmung.

Faust-Festival

Ausstellungen, Konzerte, Filmvorführungen oder Vorträge - das sind nur einige Veranstaltungen des Faust-Festivals. Ganze fünf Monate lang steht München im Zeichen von Goethes berühmtestem Drama. Vom 23. Februar bis 29. Juli 2018 präsentieren mehr als 200 Partner und Institutionen überall in der Stadt ihre Projekte zum Thema "Faust". Festivalzentrum ist der Gasteig München. Wer sich ein kreatives und vielseitiges Programm ansehen will, sollte sich das Faust-Festival nicht entgehen lassen.

Grand Hotel im GOP

Das „Grand Hotel“ erzählt die Geschichten klassischer Hotelfiguren – wie dem verschwiegenen Concierge, dem zauberhaften Zimmermädchen oder dem mysteriösen Dauergast. Die Protagonisten bereiten den Jahreswechsel und eine glamouröse Silvestergala vor. Doch bevor die Champagnerkorken knallen, wird noch viel geschehen. Ein artistisches Feuerwerk um Begegnung, Betrug und große Gefühle. Wer eine beeindruckende Show sehen möchte, darf das "Grand Hotel" nicht verpassen.

"Paul Klee" - Ausstellung
© Zentrum Paul Klee, Bern, Bildarchiv

Für alle Kunstbegeisterten gibt es eine spannende Ausstellung in der Pinakothek der Moderne zu betrachten. „Konstruktion des Geheimnisses“ ist die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er- Jahre, in denen Klee auf die Herausforderungen der neuen technisierten Welt und deren Auswirkung auf das Schaffen des modernen Künstlers reagiert.

Airport-Live-Tour
© Flughafen München

Wolltet Ihr auch schon immer mal wissen, wie die Koffer ins Flugzeug gelangen? Oder wie das Auftanken der riesigen Flieger funktioniert? Die Airport-Touren des Münchner Flughafens bringen euch mitten ins Geschehen der Flughafenwelt.

Flohmarkt im Olympiapark
Olympiapark München, Olympiatrum, Olympiastation

Schauen, stöbern und wahre Schätze finden. Darauf können sich alle Flohmarkt-Begeisterten im Olympiapark freuen. Jeden Freitag und Samstag kann auf der Parkharfe ab Parkblock 5 auf Schnäppchenjagd gegangen werden. Insgesamt steht für ca. 460 Aussteller ein über 35.000 Quadratmeter großes Gelände zur Verfügung. 

Aufräumaktion des AWM
Grillen: Immer wieder quillen die Mülleimer über. , © Foto: Bine Nicole Pernsteiner

Wer Lust und Zeit hat etwas für die Umwelt zu tun, sollte die Aufräumaktion "Ramadamas" des Abfallwirtschaftsbetriebs nicht veräumen. Zusammen mit Münchner Bürgerinnen und Bürgern werden die Wälder, Wiesen und Flussauen von Plastik, Dosen und anderem Müll gesäubert. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des AWM.

Alte Pinakothek

Alte Pinakothek in München eröffnet 2018 mit da Vinci

Mit der Ausstellung »Florenz und seine Maler. Von Giotto bis Leonardo da Vinci» wird die Alte Pinakothek vom 18. Oktober 2018 an wieder alle Säle öffnen. «Wir werden noch ein Jahr brauchen», sagte der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Bernhard Maaz, bei der Vorstellung des Programms für 2017/2018 am Donnerstag. Während der langjährigen Modernisierung für rund 12 Millionen Euro sind bis dahin nur Teile für die Besucher zugänglich.   Noch in diesem Jahr nimmt die Pinakothek der Moderne in der Ausstellung «Araki.Tokyo» das frühe Werk des japanischen Fotografen Nobuyoshi Araki in den Blick. Das Museum zeigt den Künstler »von einer neuen Seite, die dem europäischen Publikum kaum bekannt ist», betonte Maaz. Erstmals werden in München auch etwa hundert neue Werke von Paul Klee zu sehen sein. Der eigene Bestand der Pinakothek der Moderne wird im kommenden Jahr für die Ausstellung «Konstruktionen des Geheimnisses» mit den Leihgaben aus Europa und Übersee ergänzt.   Auf die Fertigstellung der Alten Pinakothek folgt die Großsanierung der Neuen. Wo und in welchem Umfang die Kunstwerke in den veranschlagten drei Jahren zu sehen sein werden, steht noch nicht fest. Derzeit befinde man sich noch in der Planung, betonte Maaz. Aber: »Wir sind zuversichtlich, dass wir nicht unsichtbar werden.»   Im Notfall können Kunstliebhaber auf ein digitales Museum ausweichen. Vor einem Jahr haben die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen damit begonnen, ihren gesamten Bestand online zugänglich zu machen. 25 000 Objekte aus 700 Jahren Kunstgeschichte sollen am Ende in der Datenbank gelistet werden. Dazu gehören Informationstexte und – sofern es das Urheberrecht erlaubt – Abbildungen der Kunstwerke. Besucher können sich auf der Website ihre persönliche Galerie aus Lieblingswerken zusammenstellen.   dpa
© Außenansicht Neue Pinakothek - Foto: Haydar Koyupinar

70-80 Millionen Euro: Neue Pinakothek wird generalsaniert

Für 70 bis 80 Millionen Euro soll die Neue Pinakothek in München generalsaniert werden. Das gab das Kultusministerium heute bekannt. Die weltberühmten Werke müssen während den Maßnahmen an anderer Stelle untergebracht werden, darunter Bilder von Caspar David Friedrich, Claude Monet, Vincent van Gogh und Edouard Manet.  Weiterlesen